Mit B-Streptokokken ambulant entbinden? Hilfe - Hebis?

Hey,

bei einem Abstrich wurde festgestellt, dass ich B-Streptokokken habe.
Hatte schon ab und zu ganz leichte Wehen, nehme jetzt Magnesium und seit dem geht es.
Aber gibt es die Möglichkeit die vor/ und während der Entbindung auf Eis zu legen?
Möchte so gerne ambulant entbinden (natürlich nicht, wenn es auf Kosten des Babys gehen würde).
Der ET ist der 23.12. und ich habe ja auch schon eine kleine Tochter, die dann zu Hause auf uns wartet.
Kommt der Kleine wegen dieser blöden Streptokokken jetzt unbedingt schon früher? Habe voll Sorge.
Bin jetzt 29+3.
Danke für jede hilfreiche Antwort.

1

Hallo!
Also soweit ich weiß müsstest du ambulant entbinden können. Es ist ja nur wichtig, daß du unter der Geburt ein Antibiotikum erhälst. Habe mich vor ein paar Tagen mit meiner Hebi wegen der Streptokokken unterhalten, weil ich in ein Geburtshaus möchte. Sie würde mich auch mit pos. Streptokokken entbinden, müsste halt nur einen Arzt organisieren, der das Antibiotikum verabreicht.
Sprich doch deinen Wunsch einfach mal in deinem Entbindungskrankenhaus an!
Ob die Kleinen früher kommen bei Strptokokken, weiß ich nicht, aber eigentlich tun die ja nichts und sind nur unter der Geburt gefährlich für´s Kind. Laß mich da aber gern belehren!
Liebe Grüße
Dany+#baby34.SSW

2

hallo rosenrot!

ich habe auch b-streptokokken. ich bin jetzt ET-4 und der kleine macht überhaupt keine anstalten, früher zu kommen, bzw. er ist ja gar nicht mehr zu früh dran. meine FÄ hatte mir inimur-zäpfchen dagegen verschrieben, die ich die 10 tage nahm, neuer abstrich und- immer noch nicht weniger streptos. hat also nichts genützt.
zu 99% werde ich ambulant im geburtshaus entbinden. es gibt da ganz neue richtlinien was das anbelangt. die besagen, dass das geht und es wohl in vielen teilen deutschlands (wohne in nrw) auch eh so gemacht wird.

es wird dem kind nach der geburt blut entnommen und abstriche gemacht, die kommen gleich ins labor. dann haben meine hebis uns gesagt, wir sollen alle vier stunden die temperatur messen und darauf achten, ob das kind grau wird oder stöhnt. außerdem werden sie auch 2mal am tag zur nachsorge kommen.

ich denke nicht, dass die hebis mir leichtfertig sagen würden, ich könne ambulant entbinden, wenn es eine so grosse gefahr wäre, auch in ihrem eigenen interesse, denn es handelt sich schliesslich um ein geburtshaus.

sollte das kind sich anstecken, muss es bis zu 10 tage in die klinik um antibiotisch behandelt zu werden.
aber es gibt keine garantie, dass es sich nicht ansteckt.

(ich bin übrigens echt sauer auf diese sch... streptokokken!!!)

das sind also meine erfahrungen und überlegungen. ich hoffe, sie haben dir etwas gebracht.

lg, chanty
P.S. meine FÄ riet mir zu einer stationären entbindung, was sagt deine denn? ich vertraue den hebis aber mehr!!

3

hallo,
hatte meinen ersten damals bekommen mit B streptokokken,unter der geburt des kindes können sie übertragen werden und deshalb bekam mein kleiner dann auch noch ein paar tage penecilin und musste in klinik bleiben er war noch dazu nur 2300 g leicht und nur 46 cm klein,ich war froh damals in klinik zu sein und blieb auch die ganze zeit die ging selbst in kh damit ich stänig auf kinderstation konnte .also wenn du ambulant entbinmden möchtest ist das vllt kein problem nur kann es halt eben sein das das baby in klinik muss mit antibiotika/penecilin.
achso und passt vllt ein bisschen beim geschlechtsverkehr auf ich glaube der mann kann dann auch was bekommen -bin mir aber nicht sicher ob das nur beim "pilz"so ist
wünsche dior das allerbeste
yvonne (33.ssw)

4

Hey,

danke für die Antworten.
Bin nun schon etwas beruhigter.
Die Ärztin hat mich nur am Telefon über das Ergebnis informiert und meinte, dass wir dann erst mal alles so lassen können und beim nächsten Vorsorgetermin alles genauer besprechen.
Ich gucke mir jetzt erst Kreißsälle an und werde dann aber gleich spezifisch nachfragen.
L. G.

Top Diskussionen anzeigen