Panische Angst vor Geburt / KS!!!! (Dezembis)

So langsam packt mich die blanke Panik #schock.

Seit der 21. SSW liege ich flach und allers redet von einer erhöhten Gefahr für eine Frühgeburt :-(. Seitdem lebe ich quasi nur auf dem Sofa, was mir total aufs Gemüt schlägt.

Mittlerweile bin ich in der 32. SSW und der Gedanke, dass es jetzt solangsam ernst werden könnte, macht mich regelrecht fertig #schock!

Unsere Maus kommt defintiv per KS #schock. Bis dato liegt sie noch quer und aus orthopädischen Gründen wäre wegen meiner Hüfte alles andere nicht ratsam. Mit dem Gedanken habe ich mich also schon abgefunden, aber immerzu fallen mir in den letzten Tagen Berichte über KS ins Auge, in denen alle schildern wie furchtbar das doch alles ist #gruebel. Gerade vorhin habe ich hier wieder gelesen, dass es 3 (!) Wochen dauerzt bis man wieder fit ist. Das alles ängstigt mich total.

Ich liege seit 11 Wochen flach und kann von meiner SSW wirklich nichts schönes berichten #schmoll, aber so wie´s ausschaut, geht´s gleichermaßen bescheiden ja auch weiter und das macht mir so Angst.

Ich war noch nie im KH, wurde noch nie operiert und habe keinerlei Vorstellungen von den Schmerzen, die auf mich zukommen.
Der Gedanke, dass ich auch nach der Geburt weiterhin nicht "funktionsfähig" bin, raubt mir den letzten Nerv. Fast 3 Monate bin ich schon auf die Hilfe anderer ständig angewiesen und es reicht mir :-[.

Ist ein KS wirklich so schlim #augen???? Bitte ehrliche Meinungen, auch wenn ich´s nicht hören mag #hicks.

LG, Caro + Lene Charlotte 32. SSW

1

Hallo Caro,

ist zwar auch mein erstes Würmli, aber mach Dich da nicht so verrückt. Meine Hebi sagt, nach spätestens sechs Tagen darf man nach Hause.

Euch dreien geht es sicher viel besser, wenn Ihr Euch nicht so viele Sorgen macht. Und es haben doch schon ganz andere vor uns geschafft, oder!?

Also, Kopf hoch.... das wird alles. Lass Dich nicht beängstigen....

Drück Dich, Minky und Babygirl (?) 22+6

2

Hallo Caro,

das war wahrscheinlich mein Beitrag! Die 3 Wochen darfst nicht falsch verstehen. Du hast einen KS, die ersten zwei bis drei Tage sind wirklich unangenehm, aber dann wirds mit jedem Tag besser. Als ich nach Hause ging (am 5. Tag danach), gings mir einigermaßen gut, dennoch braucht dein Körper seine Zeit, bis er wieder voll da ist! Das heißt nicht, dass ich 3 Wochen Schmerzen ohne Ende hatte! Wie gesagt, die ersten Tage hast klar Schmerzen (wie ein riesiger Bauchmuskelkater), aber es wird mit jedem Tag besser, du fühlst dich einfach nur ewig geschlaucht (hat auch seine Vorteile, weil du dann deinem Körper wirklich nur das zumutest, was er auch leisten kann)!

Also, keine Angst, das schaffst du!!!!

Alles Gute für dich und deine Maus

Julia + Emilie (11.06.04) + Keksi Lilliana (29+6)

3

Hallo Caro

ich habe auch keine persönlichen Erfahrungen mit Kaiserschnitten - es ist / wird auch mein erstes Kind.

Aber im Freundeskreis haben bei mir im letzten Jahr irgendwie ALLE per Kaiserschnitt entbunden (keine WKS dabei - aber irgendwie hatten sich die ganzen Würmchen spontan entschlossen, festzustecken...da wurde dann recht schnell auf einen KS umgeschwenkt!)

Und da war es so dass die alle ein paar Tage länger mit ihrem Würmchen im KH waren (so 6 Tage) aber danach auch wieder fit waren.

Es gibt eben Fälle, wo ein KS leider nicht zu verhindern ist - und dann ist es auch besser für Dich und Dein Würmchen!

Halt die OHren steif - das wird schon!!

Frauke

4

Hallo Caro,

ich kann nu nicht behaupten, daß ich noch nie unterm Messer lag, meine OPs waren aber eher im Kindesalter.

Ich sag es dir ganz ehrlich (meiner Meinung nach) war der KS halb so wild.
Die olle Spritze hat mir mehr Angst gemacht wie das aufschneiden. Ich bin um 8 in den OP gekommen und um 8:35 war Linus da.

Hier mein Geburtsbericht, vielleicht hiklft er dir, kannst dich gern melden:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&tid=481531&pid=3153061

Simone

5

also mir ist das neu, daß ein KS schlimm sein soll. eine freundin hatte auch eine KSgeburt und fand sie alles andere als krass. sie sagte, daß es nur ein druck auf den bauch geben soll (nicht schmerzhaft) und schwupsdiwups war der wurm auch schon da.
ich schaue mir immer in der woche auf rtl 10h "mein baby" an und die berichten auch meist positiv. durch die wehen muss man natürlich durch.
ich bin der überzeugung,daß die natürliche geburt definitiv schmerzhafter ist.
du schaffst das--drücke fest die daumen und die zehen dazu:-)

11

das geht natürlich super schnell und die op tut gar nicht weh oder so aber nachher ist es unangenehm....

6

Hallo Caro !!!
Ich hoffe ich kann dir ein wenig die Angst nehmen.
Also ich hatte im dez 2004 auch einen geplanten KS , und war auch total in Panik weil ich nicht wusste was auf mich zukommt.Aber so schlimm wie ich dachte war es dann doch nicht , ich hatte einen sanften KS sage ich immer , nach 4 Tagen war ich dann auch schon wieder Zuhause und von Tag zu Tag wurden auch die Schmerzen weniger die waren übriegens nur am 1Tag nicht so toll aber schon am 2 und 3 Tag war es ok.Also 3 Wochen liegt man da nicht Flach.LG zauber04

7

Liebe Caro

Ich kann von meinem KS eigentlich nichts negatives Berichten. Außer das ich durch die Vollnarkose die ich damals kriegen mußte, mein Baby erst Stunden später richtig wahr nahm. Aber das ist ja ein anderes Thema.
Ich war damals ziemlich schnell wieder FIT. Bin einen Tag später schon durch das ganze KH getigert und habe mich alleine um meinen kleinen kümmern können. Durfte sogar 5 Tage später schon nach Hause. Mußte dann nach weiteren 5 Tagen zurück zum Klammern ziehen. Ehrlich gesagt habe ich meine Dammrisse schlimmer in Erinnerung als denn KS. Bei einem Geplanten KS wirst Du sicherlich auch keine Vollnarkose bekommen. Das hatte bei mir andere Gründe. Wünsche Dir auf jedenfall alles Liebe und Gute.

Gruß Sandra + #baby Dustin Sandro ( ab morgen 33 SSW )

8

Hallo!

Eine gute Freundin von mir hat vor 2 Wochen ihre Tochter per KS entbunden. Sie durfte schon nach 4 Tagen nach Hause gehn. Klar, sie hat Schmerzen. Ist halt ein "Bauchschnitt". Aber nach 8 Tagen ist sie bereits wieder im Schongang spazieren gegangen.
Sie ist schon auf Hilfe angewiesen, aber das ist man nach einer Spontan Geburt genauso.
Ich habe nach einer spontanen Geburt 4 Tage lang meinen Unterleib nicht gespürt, Pipi machen war die Hölle, Blutergüsse überall, Dammschnitt, ....
also...ich würd sagen: auch bei ner spontanen Geburt brauchst Du einige Zeit um körperlich wieder fit zu sein. Einziger Unterschied: Trotz aller Blessuren hätte ich kurz nach der Geburt Bäume ausreißen können...das ist der körpereigene Hormoncocktail!!!


He! Wenn der KS nötig ist dann kannst Du es eh nicht ändern. Hinterher zählt nur Dein Baby...Wird schon werden!!!

Blöd, das Deine SS so unschön verlaufen ist, da ist es doch gut wenn bald ein neuer Abschnitt beginnt (auf Hilfe angewisen sind alle Wöchnerinnen!)

Lg Jule

9

Danke für Eure lieben Worte #liebdrueck.

Ich glaube ich habe durch das ständige liegen einfach zu viel Zeit zum Nachdenken #gruebel.

Ich versuche etwas lockerer zu werden, aber das wird echt schwer #gruebel.

LG, Caro + Lene

Top Diskussionen anzeigen