Kann man vorzeitige Geburt verhindern?

Meine Frage klingt vielleicht etwas seltsam, aber ich wüßte gern, ob man bestimmte Dinge beachten sollte, damit das Kind nicht vor Termin geboren wird?
Mein Entbindungstermin ist der 09.01.07 und damit nah an der Grenze zwischen Erziehungsgeld und Elterngeld, sicher kann nicht jeder meine Gedankengänge nachvollziehen, aber es ist für mich ein erheblicher finanzieller Verlust, wenn das Kind noch im Dezember geboren wird.
Bei meiner Tochter habe ich wegen vorzeitigen Wehen ab 32. Woche gelegen und sie kam dann drei Wochen zu früh, bedeutet dies das es jetzt ähnlich verläuft?

#blume Vielen Dank Jana mit Julia (8) und Krümel (26+3)

1

Hallo Leidgenossin,

ich hab am 6.1. ET und bin auch schon ganz schön am Schwitzen.
Meine FÄ hat mir gesagt, wenn das Kind kommen will, dann kommt es - da kannst du nix dran drehen.

Allerdings heißt es nicht unbedingt, dass dein Krümel auch früher kommt wie seine Schwester.

Mein Großer kam ET-1, der Kleine ET-10. Egal, wen ich bisher gefragt hab - Hebamme, Arzt usw. - alle meinten, dass das noch gar nichts heißen müsste.

Ich hab also noch Hoffnung, wenn ich auch insgeheim damit rechne, dass wir den 1.1. nicht erreichen werden.

Ich wünsch dir viel Glück.

LG Ulrike

3

Hallo Ulrike,
na da können wir uns ja gegenseitig die Daumen drücken, mal schauen ob´s hilft.
Liebe Grüße Jana

2

Hi Jana,

also ich verstehe dich schon, aber die Ärzte werden nicht versuchen wenn es schon der 31.12.06 sein sollte eine Geburt noch aufzuhalten.

Es muss nicht ähnlich verlaufen...du kannst auch über ET gehen was ich dir in dem Fall mal einfach wünsche:-p

Alles Liebe Katha und #babygirl 34. SSW #freu und eine schöne Restschwangerschaft noch!!!

4

Hallo!

Mußt Dich mal richtig informieren.... Du bekommst doch sowieso das Elterngeld auch wenn Du jetzt schon Dein Kind bekommen würdest. Dann hättest Du dieses Jahr Erziehungsgeld und ab Januar dann Elterngeld.

So versteh ich das zumindest, sonst wär es ungerecht.

Liebe Grüße
Steffi

5

Sorry, Steffi, wenn ich das so hart betitel,

aber der Stichtag fürs Elterngeld ist und bleibt der Geburtstag des Kindes. Alle die noch 2006 entbinden kriegen Erziehungsgeld, alle danach Elterngeld.

Liebe Grüße
kanga

6

Hallo Steffi,
wäre toll, wenn´s so wäre, aber leider gilt die Regelung mit dem Elterngeld nur für Kinder, die ab 1. Januar geboren werden.
Na da kann man eben nur hoffen.
Liebe Grüße von Jana

weitere Kommentare laden
9

die gedanken hatte ich auch schon. bei mir ist et der 03.01. also noch früher. meine tochter kam einen tag vor et.......ich hoffe auch wir halten solange durch, bei uns wäre es zwar "nur" ein verlust von etwa 1800 eur, aber das ist ja schon was.
ich frag mich jetzt, ob ich dieses mal auch wieder akkupunktur machen lasse und auch díesen himbeerblättertee trinke...mal sehen

11

Hallo Sabine,
da ist ja bei dir auch Zittern angesagt, am besten wir verbringen Weihnachten und Silvester gleich im Bett und lassen uns nicht von der Feiertagsaufregung anstecken:-)
Liebe Grüße Jana

19

ja, ich denke so viel ruhe wie möglich wäre sicher das beste. auf der anderen seite sagt man ja immer, man kann die geburt im grunde NICHT beeinflussen. es gibt ja soviele frauen, die bei überfälligkeit sonstwelche sachen machen, den berg hoch steigen, treppen laufen, sex sex sex und so weiter. und helfen tut es dann meistens doch nicht.
find das allerdings ein bisschen, dass man so gar nicht hoffen kann, dass es doch wenigstens ein paar tage eher kommt. meistens hat man am ende ja nur noch wenig lust, und dann ist es eigentlich schön, zu wissen, es könnte ja jederzeit losgehen. jetzt muss man aber so die einstellung haben, bitte nicht............
das einzig gute ist, dass im dezember viel los ist bei uns. meine kleine wird am 01. drei jahre alt, dann ist ja nikolaus, dann vorbereitung für weihnachten und silvester, da geht der monat sicher shcnell rum

10

genauso sind auch meine Gedanken bin für den 12.01. ausgerechnet.

Meine Freundin sagte, dass sie unbedingt wollte, dass das Kind früher kommt, und es kam früher eine ihrer Freundinnen wollte das das Kind auf keinen Fall früher kommt und es kam eine Woche oder so später....

Vielleicht sollten wir unseren Willen einfach darauf konzentrieren, dass das Kind wirklich erst nach dem 01.01.2007 kommt. :-D

LG Claudia

12

Hallo Claudia,
also meine Taktik ist eher möglichst nicht daran zu denken, ich habe immer die Angst je mehr man sich das wünscht desto größer ist dann die Wahrscheinlichkeit das es nicht klappt. Ich drück uns jedenfalls die Daumen...
Liebe Grüße Jana

13

Also, jetzt hab ich noch mal extra nachgeschaut:

bis zum 31.12. gibt es Erziehungsgeld
ab 1.1. gibt es Elterngeld

ABER:

Erziehungsgeld bekommt man 24 Monate lang und Elterngeld 12Monate( max.14)

Gruß Steffi

16

Hallo Steffi!

ABER:

Ob man 24 Monate nix bekommt oder 12 Monate Elterngeld, das ist dann schon ein Unterschied!;-)

LG,
Sabine

18

WENN man Erziehungsgeld bekommt, dann ja.

Wir sind leider so "wohlhabend", dass wir nur 6 Monate Erziehungsgeld bekommen würden... dass bei uns in München schon allein 840€ für ne poplige 3-Zimmer-Wohnung (bei dann drei Kindern...) draufgehen würden, das interessiert keinen.

Tja, Pech gehabt.

LG Ulrike

14

Ihr habt's gut!
Habt wenigstens noch die Chance auf das Elterngeld.
Mein ET ist der 9.12.2006 - das werd ich wohl nicht mehr bis zum 01.01. rauszögern können.

Erziehungsgeld bekommen wir nicht. Mein Mann verdient zu viel. Ich bleibe aber trotzdem 1 Jahr zu Hause.
Aber immerhin geht es um mehr als 14.000 Euro in diesem Jahr. Die hätt ich schon gerne mitgenommen. #schmoll

Es sagen zwar alle nur: Ach, egal, hauptsache Kind ist gesund. Klar, ist auch mein Hauptanliegen - aber trotzdem ist das n Haufen Kohle!!!

Aber andererseits - wenn man eigentlich fest mit Elterngeld rechnet bei ET im nächsten Jahr und dann zu früh dran ist... auch nicht besser.... Wir haben alle nicht leicht! #heul


Auf das all unsere Zwerge gesund sein mögen - ob mit Eltern- Erziehungs- oder gar keinem Geld

Susanne (30+6) & Sophia

17

Hallo Jana!

Die Frage stellen sich glaube ich sehr viele Januarmamis!
Aber anscheinend gibt es wirklich nichts, was wir machen können, außer ruhig bleiben und nichts wehenförderndes machen.

Ich wünsche uns allen viel Glück #klee

LG,
Sabine 27. SSW

Top Diskussionen anzeigen