Himbeerblättertee mit Honig

Hallo Ihr lieben Mit-Bald-Mamis :-),

habe gerade ein bisschen rumgesurft um zu schauen, wieviel man denn so über den Tag verteilt vom Himbeerblättertee trinken soll.

Bin auch fündig geworden.

Allerdings fiel mir auf, dass sich fast alle über den Geschmack beschwerden. Na gut- so toll schmeckt er wirklich nicht, aber man kann ihn doch mit Honig süßen, dann find ich ihn ziemlich lecker und gut zu trinken.

Oder mindert das irgendwie die Wirkung?

Habe mich nämlich gefragt, warum sich scheinbar alle diesen Tee ohne Süßungsmittel reinzwängen, wenn er so "eklig" schmeckt...

Ich habe jedenfalls ein Tässchen neben mir stehen und bin sehr zufrieden :-p

Naja...
so wirklich produktiv war dieser Beitrag jetzt zwar nicht, aber wollt ich trotzdem mal loswerden.

Würde mich übrigens über einen Besuch auf Moritz neuer hp (s. Vk) freuen.

Ist zwar noch nicht ganz fertig, aber es gibt schon einiges zu gucken :-D

Liebe Grüße

Monja und #baby Moritz, 36. SSW

1

Hallo Monja,

ich glaube nicht, dass Honig, oder ein anders Süßungsmittel die Wirkung vom Tee vermindert.

Ich habe ihn in der Schwangerschaft (meine Kleine ist nun mittlerweile schon 2 Monate alt) auch immer fleißig getrunken und ab und zu mit Honig gesüßt.
Ich fand den Tee gar nicht so schlimm und es hat echt was gebracht !!

Und gleich als Vorwarnung: der Stilltee (Ne Mischung aus Fenchel, Anis und Kümmel) ist auch nicht gerade hitverdächtig ;-) aber was solls, hauptsache der Kleinen Maus schmeckts ...#mampf

Liebe Grüße

Fibia

2

hi,

ich hau mir immer einen beutel anderen tee noch mit rein dann geht das und natürlich zucker

lg nadine 37ssw

3

Fuer was soll denn der Tee gut sein, sorry ich hab da echt keine Ahnung?
Gruss, Kerstin#snowy

Top Diskussionen anzeigen