peinliche Frage bezüglich Damm

Ich hab zwar noch ewig Zeit bis zur Geburt aber die Frage interessiert mich schon ewig.
Ich les immer dass es gut ist wenn man vor der Geburt eine Damm Massage macht mit so nem Öl und den Fingern.

Ist da Anal verkehr dann nicht eigentlich das gleiche? Da wird ja auch gedehnt und massiert #hicks
Und etwas öliges oder geliges benutzt man dabei ja auch.

Was meint ihr?

uggl 10+4SSW

1

hallo kann dir leider nicht weiter helfen aber das mit dem analverkehr würde mich auch interessieren!
meine oma sagte immer von analverkehr könnte man darmkrebs bekommen??
nur omagequatsche???

alles liebe sandra
#baby lena im bauch

2

also das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. wieso sollte man deswegen krebs bekommen? #kratz

4

und wer sich selbstbefriedigt wird blind...

das einzige problem bei analverkehr ist, dass man ein sehr hohes ansteckungsrisiko hat, wenn man ihn ungechuetzt betreibt (durch kleine risse, die im darm beim verkehr entstehen koennen). das ist aber auch das einzige.

sonst laeuft es auf persoenliche preferenzen hinaus!

lg, siiri!

3

huhu
hier mal ganz aussführlich für dich was zu machen ist :)
jedoch reissen trotzalledem viele frauen bei der geburt!


Die Dammmassage soll den Damm – das Gewebe zwischen dem After und der Vagina – stärken und so im besten Fall während der Entbindung einen Dammriss oder Dammschnitt verhindern.

Vorbereitung
Vor der Massage sollten Sie sich entspannen. Nehmen Sie ein ein warmes Bad oder wärmen Sie den Damm mit warmen Kompressen vor.

Das Zubehör
Benutzen Sie nur pflanzliche Massageöle mit reinen ätherischen Ölen (keine synthetischen).
Ein gutes Öl ist zum Beispiel eine Mischung aus Johanniskrautöl, Weizenkeimöl, Jojoba, Muskatellersalbei und Rosenöl – aber auch reines Olivenöl ist für die Dammmassage gut geeignet.

Die Massage
Reiben Sie das Öl fein ins Gewebe zwischen Vagina und After ein. Dann versuchen Sie den Damm zu dehnen, bis Sie ein leichtes Ziehen oder Brennen spüren. Zum Dehnen führen Sie zunächst einen Finger, später auch Daumen und den Zeigefinger etwa 3-4 cm in die Vagina und spreizen die beiden Finger. Dehnen Sie vorsichtig und gefühlvoll das bereits eingeölte Gewebe. Verwenden Sie nur so wenig Öl, wie Sie auch tatsächlich einmassieren können und wischen das restliche Öl zum Schluss mit Papier oder einem Handtuch wieder ab.

Ab wann?
Die Massage wird ab der 34. Schwangerschaftswoche (1x täglich) empfohlen.

das habe ich von der seite! http://www.9monate.de/Dammmassage.html

gruß antje

5

Hallo,

also ich habe es "klassisch" grins mit dem Öl und dem Finger versucht ..... finde diese ganzen Anal geschichten aber eher unangenehm .....#hicks

Es ist schon eine etwas "spezielle" technik bei der das Gewebe gedehnt wird.

Wenn du aber an diesen Sachen Spaß hast kannst du ja deinen Partner auch in diese Sache mit einbinden warum soll er sich nicht da mal mit beschäftigen #schein

Na dann viel Spaß,

Patrix

6

Hallo.

Anal is zwar nix für mich, aber ich glaub nich, daß es Dir den selben Effekt bringt, wie eine Dammmassage.
Mach lieber zusätzlich die Massage.
Muß Dir nicht peinlich sein. In der heutigen Zeit sollte man solche Fragen endlich stellen dürfen;-)
Liebe Grüße, mine

Top Diskussionen anzeigen