Bücken und Hocken in der Schwangerschaft

Hallo Ihr Lieben Kugelbäuche!

Wisst Ihr vielleicht, ob es in der Schwangerschaft schädlich ist, Arbeiten im Hocken durchzuführen. Ich hab gestern Abend eine zeitlang Gartenarbeit gemacht, hab dabei die ganze Zeit in der Hocke gearbeitet. Jetzt bin ich mir unsicher, ob dass vielleicht nicht so gut fürs Baby ist.

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.

Ganz Liebe Grüße
Eure Sylvia

(SSW 17+4) 18. Schwangerschaftswoche #danke

1

Also ich denk prinzipiell ist es besser wenn man den Blutkreislauf unterstützt indem man sich streckt, nicht die Beine übereinanderlegt, die Beine hochlegt...

Aber von ein bisschen Gartenarbeit wird wohl nichts passieren. Gefährlich wird es erst wenn du regelmäßig in der Hocke arbeitest.

Gut ist es wiederrum nicht unbedingt, aber wenn du dich damit wohlgefühlt hast und es nicht unangenehm gedrückt hat, dürfte das gestern auch dem baby nicht geschadet haben

Lg, Jana + Knuspi
24.SSW

2

Hallo,

also ich denke wenn man ab und an Arbeiten im Hocken verrichtet, sollte es kein Problem sein. Immerhin hat dein Baby ja noch ziemlich viel Platz ;-)

Ich habe am Wochenende auch eine Weile Unkraut gejätet im Sitzen! Dein Körper sagt Dir schon, wenn es ihm zu viel ist.


LG Und alles Gute!

Uschi + Magdalena (32.SSW)

3

Hallo Sylvia!

Also ich bilde mir ein gelesen zu haben, dass es eigentlich gar nicht verkehrt ist, ab und zu mal in die Hocke zu gehen weil dabei der Beckenboden etwas gedeht und gekräftigt wird#kratz Natürlich nur solange es halbwegs bequem ist und Du keine Schmerzen hast, aber schädlich ist es sicher nicht.

Alles Gute,#blume
Judith

Top Diskussionen anzeigen