Verzweifelt, schlechte Mutter

Hallo ihr lieben,

Ich bin zurzeit sehr verzweifelt und es macht mich einfach nur kaputt, bin nur noch jeden Tag am weinen und merke auch dass es mir nicht gut tut..

Unser Baby kommt ja im Dezember und wir leben immer noch in einer 1 Zimmer Wohnung mit 48qm..
Seit dem ich schwanger bin, bin ich ständig auf der Suche nach einer größeren Wohnung für uns, wie sollen wir den zu dritt in einem Zimmer leben…das kann ich mir nicht vorstellen, es ist jetzt schon zu stressig weil es so eng ist.

Wir hatten schon viele Besichtigungstermine und ständig wird abgesagt oder sich nicht gemeldet.
Ich weiß, dass es schwer ist heutzutage eine Wohnung zu finden, aber das kann noch nicht wahr sein nach so einer langen Zeit..
Ich verstehe nicht wieso die Leute kein Verständnis haben, ich meine wir sind beide arbeitstätig, verdienen Geld, sind nicht mitm Jobcenter oder sitzen nur zuhause rum.

Meine Freundin die schwanger ist hat schon das Zimmer für ihr Baby fertig und ich kann meinem Baby sowas nicht bieten😭

Gestern sagte die Vermietern, dass sie und die Wohnung geben würde und was passiert heute: Absage.
Wiesoooo…

Ich weiß nicht mehr weiter, das macht mich einfach nur verrückt.

Sorry fürs jammern, keine Ahnung vielleicht hatte jemand eine ähnliche Situation oder weiß wie man sonst noch eine Wohnung finden kann.

Irgendeine Lösung muss es doch geben 🥺

1

Oh man, das tut mir sehr sehr Leid. Wir suchen auch schon länger verzweifelt nach einer besseeren und größeren Wohnung, aber wir haben auch jetzt schon mehr Platz als ihr. Momentan ist der Markt einfach frustrierend und unmenschlich.

Unsere Maus ist bald 2 und bekommt Anfang nächsten Jahres ein Geschwisterchen. Sie hat selbst noch kein eigenes Zimmer. Sie schläft bei uns und würde auch noch gar nicht alleine schlafen wollen. Gespielt wird im Wohnzimmer und ansonsten sind wir viel draußen. Anfangs brauchen die Mäuse nicht unbedingt ein eigenes Zimmer und schlafen meist gern in einem Familienbett. Gewickelt wird auf einer mobilen gepolsterten Wickelunterlage, die wir auf dem Sofa oder auf dem Boden(wenn sie rollen viel sicherer) ausbreiten.

Drücke euch feste die Daumen, dass ihr noch was findet. Habt ihr mal in die Zeitung eine Annonce geschrieben?

2

Das gut mir sehr leid, aber ich möchte Dir ganz viel Mut und Hoffnung rüber schicken. Ihr werdet sicherlich bald eine größere Wohnung finden, da bin ich mir sicher.

Wir waren vor ein paar Jahren auch so ein Notfall. Mit 3 Kindern in einer kleinen 2-Zimmerwohnung, weil wir nach jedem Kind nie eine größere gefunden haben hier in unserer Großstadt mit Wohnungsmangel.
Es war irgendwie machbar, obwohl ich mich heute rückblickend frage, WIE wir das nur hinbekommen haben.

Ich gebe Dir mal ein paar Tipps.

Melde Dich beim Wohnungsamt und dort wirst Du mit in die Suche für Notfälle aufgenommen. Wenn Wohnungsangebote von dort kommen, gehe dort immer pünktlich hin, zieht Euch schön, gepflegt an und verhaltet Euch nett.
Oder geh zum Deutschen Roten Kreuz. Den Tipp habe ich mal bekommen und man könnte uns zwar keine Wohnung geben, aber die haben dort ein Schriftstück aufgesetzt, die unsere Not bestätigte und die ich unserer jetzigen Vermieterin bei der Bewerbung mit vorgelegt hatte und es hat geklappt! Wir haben eine wunderschöne 4 Zimmer-Wohnung bekommen.

Alle Familien, die ich damals kannte, die in so einer Situation waren, haben alle heute eine größere Wohnung gefunden. Und das werdet Ihr ganz sicher auch! Sei Dir da sicher.

Ich wünsche Euch alles Gute!

3

Hallo du Liebe,

Ich verstehe, dass die Jobsuche lästig und nervenraubend sein kann..🙈 Wir haben auch recht lange nach einer Wohnung gesucht, es ist ja mittlerweile fast überall schwierig etwas passendes zu finden.

Ich kann dich aber beruhigen.. Kein Baby braucht im 1. LJ unbedingt ein eigenes Zimmer. Unser Sohn schläft mit 2 noch bei uns im Familienbett. Ein Babyzimmer, das zur Geburt fertig ist, schaut zwar schön aus, damit kann ein Baby aber tatsächlich überhaupt nichts anfangen. Am besten schläft es sich sowieso bei Mama oder Papa auf der Brust/im Arm🥰

Steck deine Energie also lieber ins Genießen der Schwangerschaft 😇 eine passende Wohnung kommt schon zur richtigen Zeit🥰

4

Hey!

Ich verstehe, dass es nervt und dass es sicher anstrengend ist, zu Dritt in einer Einraumwohnung zu leben. Aber zur Not geht das sicher übergangsweise, irgendwann findet Ihr etwas Passendes!
Für meine Stadt gibt es ein Schwarzes Brett im Internet mit Wohnungsanzeigen, dort haben wir auch recht lang gesucht.Letztlich haben wir dann selber ein lustig und sympathisch geschriebenes Gesuch geschaltet, das hat uns viele Angebote und damit unsere Traumwohnung gebracht.Vielleicht wäre das was für Euch?Selber inserieren anstatt nur zu reagieren?

Und übrigens:obwohl wir ein Zimmer übrig hätten, bekommt unser Baby kein Kinderzimmer😀Es schläft zunächst im Beistellbett und ist am Anfang sowieso immer da, wo die Eltern sind. Mal schauen, irgendwann zieht er ins eigene Zimmer, aber das hat mindestens ein paar Monate Zeit.

Wer gern ein Kinderzimmer einrichten mag - spricht nix dagegen. Aber notwendig ist es nicht und hat selbstverständlich überhaupt nix damit zu tun, ob man eine gute Mutter ist.Ihr macht das bestimmt toll😊

5

Ohh man, ja die Wohnungslage ist echt zum heulen. Ihr habt wirklich wenig Platz, aber um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen zwecks Kinderzimmer….. Mein Kind ist 12 Monate und rate mal wo sie noch nie geschlafen oder gespielt hat?! 😂 Das Kinderzimmer steht leer und ist auch sehr winzig, weil wir unbedingt eine Büro Ecke benötigen und diese mit einem Raumtrenner in ihrem Zimmer steht. Also wir haben hier auch keine Luxusvariante 😉

6

Du bist doch keine schlechte mutter, nur weil die welt grad irre geworden ist.

Anfangs wird gekuschelt, ohne ende. Dem baby ist es egal obs auf dem bett oder einer wickelkommode gewickelt wird. Ein baby kann nicht viel mit einem "babyzimmer" anfangen.

Lass dich nicht verrückt machen, weil die menschheit meint im materialismus ersticken zu müssen.
Oma hat immer gesagt: in der kleinsten hütte ist noch platz. Und recht hatte sie.

Könnt ihr vielleicht tinyhouse mäßig umdekorieren? Mit raumtrennern, vorhang oder so? Auf pinterest gibts tolle ideen.

Eure Elternqualitäten sind echt nicht von der Erstausstattung und dem Wohnungsmarkt abhängig.
Alles jute!

7

Lass den Druck los. Mein Sohn ist 3. und er weigert sich woanders als bei uns im Bett zu schlafen. Kinderzimmer ist Stauraum. Immer noch. Das Babyzimmer ist eine absolut unnütze Anschaffung und wenn sie klein sind brauchen sie nicht viel.

Ihr findet was. Der Druck ist hausgemacht für den Moment. Ihr kommt noch eine Weile gut durch so.

Top Diskussionen anzeigen