Ich weiß nicht weiter ..😞

Thumbnail Zoom

Hallo ihr lieben,
Zuerst zu den Eckdaten: am 09.08 durfte ich, hauchzart positiv testen. Der Test wurde auch immer stärker. Am 23.08, also genau zwei Wochen später, hat man eine noch etwas unförmige Fruchthöle gesehen. Am 30.08 hat man eine Fruchthöle mit einem dottersack gesehen. Heute, 14.09 hat man den Embryo mit Herzschlag gesehen. Der Frauenarzt meinte, dass das Kind nicht zeitgerecht entwickelt ist und ich laut Ultraschall gerät bei 6+4 bin und nicht bei 8+3 Und wir jetzt abwarten müssen, ob sich da was zurück bildet. Ich bin am Ende und weiß nicht was ich machen soll. Der positive sst ist jetzt mehr als einen Monat her, und laut meiner Berechnung müsste ich ja dann mindestens bei 8+ etwas sein.. ich bin so verzweifelt. Ich hoffe jemand hat vllt sowas ähnliches durchgemacht und kann mir etwas Mut schenken. 😔😔😔
Lieben Dank im Voraus.

1

Hallo du!

Lass dich einmal drücken!

Das allerwichtigste ist gerade: das Herz ❤ schlägt!

Solange es das tut, ist alles in Ordnung.

Du bist so früh dran. Den Messpunkt um einen mm verschieben, schon bist du vermutlich bei 7+

Mein drittes Kind wurde in einer ICSI gezeugt. Wir hatten also den ES auf die Minute genau. Und trotzdem war sie immer rund 1,5-2 Wochen zu klein. Sie kam dann bei 37+1 mit 2850 g und 49 cm zur Welt. Heute ist sie 2 1/3 Jahr alt. Und in vielem immer noch langsamer. Sprechen z.b. na und?

Streichel deinen Bauch und glaube an deinen Krümel!

2

Lieben lieben Dank, dass du mir so schnell geantwortet hast. Ich versuche positiv zu bleiben und meinem Krümel Kraft zu geben. Ich hoffe so sehr, dass es dich fängt und nochmal einen ordentlichen Schub macht.
Danke für deine aufmunternden Worte, sie geben mir etwas Hoffnung.

3

Hey du,

Ich kann dich sehr gut verstehen. Wenn ich nach der regulären Berechnung letzte Periode+Zyklus Länge und auch nach dem ersten positiven test gehe wäre unser Entbindungsteemin auch 10 Tage früher. Ich wurde sehr schnell korrigiert vom 04.10. auf den 14.10.
Aber hey, entsprechend der Korrektur ist unser Zwerg immer total im Soll, inzwischen sogar ein paar Tage drüber.

Also mach dich nicht verrückt, ihr habt immerhin schon einen Herzschlag, das macht ja schon viel aus. Ich weiß es klingt doof, aber versuche dich zu entspannen und glaube an deinen Krümel. Das wird schon!

4

Hey Shaggyy
Ich kann deine Verzweiflung sehr gut nachvollziehen. Der Sohn einer Freundin war während der Schwangerschaft auch immer kleiner, als es die Norm vorsah und ist mit einer ganz normalen Grösse und Gewicht zur Welt gekommen und entwickelt sich prächtig. Auf YouTube habe ich diese Woche den Beitrag einer Neuschwangeren gesehen, deren Frauenarzt gesagt hat, sie soll sich auf eine MA einstellen, weil die Fruchthöhle leer sei. In der KiWu-Klinik am nächsten (!) Tag hat man bei Ihr einen normal entwickelten Embryo mit Herzschlag gesehen. Solche Begebenheiten sind sicher eher selten aber dennoch erstaunlich. Ich betrachte die Messungen in der Frühschwangerschaft immer etwas mit Vorsicht, denn, wie meine Vorrednerin schon sagte, klickt der Arzt einen Milimeter zu früh oder zu wenig und schon wirst du vor- oder zurückgestuft, obwohl du vielleicht weisst, dass dies vom Eisprung her gar nicht sein kann. Ich wünsche dir/euch und eurem Krümelchen von Herzen eine intakte und hoffentlich langweilige, aber schöne Schwangerschaft #klee #klee #klee

5

Hallo,

bei mir war es bei allen 3 Kindern so. Zum einen hat man den Herzschlag erst sehr spät gesehen. Vor der 9. SSW war dieser bei keinem meiner Kinder erkennbar und alle 3 waren in der Frühschwangerschaft von Größe und Entwicklung immer ca. 2 Wochen hinterher. Mein Frauenarzt hat da nie ein großes Drama drum gemacht und meinte, dass sich nur mal der Eisprung ein paar Tage verschoben haben kann. Allerdings wusste ich relativ genau, wann mein ES war und wann die Kinder gezeugt wurden. Ab der 12/13 SSW hatten sie dann aufgeholt und waren gegen Ende der Schwangerschaft sogar vordatiert. Beim Mittleren und der Kleinen wurde damals sogar Schwangerschaftsdiabetis vermutet, weil die Kinder so groß waren. Meine Kinder sind jetzt 19, 17 und 11 Jahre alt und kerngesund. Und das obwohl anfangs weder ein Herzschlag erkennbar war, noch die richtige Größe vorhanden. Ich denke mal, dass sich jedes Kind anders entwickelt. Wenn die Kinder auf der Welt sind hat auch jedes Kind sein eigenes Tempo.
Ich drücke dir fest die Daumen.

LG
Lotta

6

Guten Morgen ihr lieben,
1. mal, vielen Dank für eure Antworten. Sie lassen mich hoffen, dass noch alles gut ausgehen kann.
Ich versuche erstmal ruhig zu sein und auf die Blutergebnisse zu warten und zu hoffen, dass sie sich jetzt von Dienstag auf Donnerstag verdoppeln.
Ich wache gerade stündlich auf und kann kaum schlafen, diese innere Angst lähmt mich.
Ich habe schon ein gesundes und wundervolles Mädchen. Nach ihr hatte ich drei früh Abgänge, immer in der 5-6 Ssw, dementsprechend ist meine Angst gerade sehr hoch.
Liebe Grüße 🌸🌸🌸🌸

7

Hallo, ich hatte es ziemlich ähnlich im April, wurde zurückdatiert, herz hat dann zwar geschlagen, aber alles immer 1-2 Wochen zu klein.
und dann in der 12.ssw, war kein Herzschlag mehr da, die Entwicklung hatte in der 9./10.ssw aufgehört und ich wurde dann im Juni ausgeschabt.

schau hier wirst du leider beides lesen können😌
leider kann man nur abwarten, ich weiss das ist meeega schlimm,geht mir jetzt in der Folgeschwangerschaft genau so..

aber versuch auf dein Gefühl zu vertrauen und ich hoffe dass alles gut kommt🍀🍀🍀🍀

8

Ja, ich weiß, es gibt gute und auch schlechte Ausgänge. Man hofft trotzdem weiter. Tut mir leid, dass du deinen Krümel verloren hast. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die nächste Schwangerschaft ein Erfolg sein wird. 🐣🌸

Top Diskussionen anzeigen