Erbrechen ohne Übelkeit

Hallo :)
Ich bin (morgen) in der 14.ssw mit Zwillingen.
Die Schwangerschaft fing recht entspannt an, Übelkeit kam erst so 8.-9. Woche und war absolut aushaltbar, vor allem durch Cariban.
Nun hab ich seit 1-2 Wochen das Problem, dass mir nicht mehr übel ist, aber ich mich stattdessen täglich mehrmals übergeben muss. Egal was ich Esse, egal in welcher Menge.. Mir gehts mittlerweile ziemlich schlecht, da ich einfach sehr entkräftet bin.
Ich weiß, von einer früheren Untersuchung, dass der Schließmuskel zum Magen so semi gut funktioniert und vermute, dass Erbrechen und Sodbrennen nun damit zusammenhängen, da ja durch die Hormone die Muskeln nochmals gelockert werden..

Hatte irgendwer ähnliche Probleme und weiß, was eventuell helfen kann? Ich habe diese Woche noch einen FA Termin, aber manchmal gibts ja doch noch Erfahrungen und Tips die helfen können.. :)

LG

1

Ich hatte zwar Übelkeit mit Erbrechen, aber als ich so entkräftet war, wie du es beschreibst, haben mir tatsächlich Kochsalz & Glukose- Infusionen sehr geholfen. Die konnten auch ambulant in der Praxis gemacht werden. Dadurch ging es mir wirklich besser. Vielleicht wäre das eine Frage für deinen Gyn-Termin. Und die Blutwerte sollte man checken wegen potentieller Elektrolytverschiebung durchs Erbrechen.
Alles Gute und ich wünsche dir sehr, dass es bald aufhört 🍀

Top Diskussionen anzeigen