Kleiner Zuckertest genau bei 135mg

Hi :) also laut Arzt habe ich keine Schwangerschaftsdiabetes. Mein Wert lag bei 135. Ab 136 haette ich nmal zum Diabetologen gehen müssen, aber auch dass sei der Wert nicht schlimm. Ich soll einfach etwas auf Zucker verzichten.

Habt ihr Tipps, worauf ich lieber verzichten oder umsteigen sollte. Es ist ja in mehr Lebensmitteln Zuc ker drin als man glaubt. I liebe Brot. Das werde ich jz erstmal mit Vollkornbrot ersetzen😃

1

Mein Test war damals auch so, und ich wurde zum Diabetologen geschickt, nachdem der erste Wert beim großen Zuckertest auch genau auf dem Grenzwert lag.
Deshalb würde ich dir einen Termin beim Diabetologen ans Herz legen- ich hatte nämlich insulinpflichtigen Diabetes und war froh, dass mein Gyn mich überwiesen hatte.
Der Bedarf an Insulin steigt während der Schwangerschaft ja, und einen Schwangerschaftsdiabetes sollte man lieber früh als spät erkennen.

2

Kann ich mir denn selber einen Termin machen? Eine Verschreibung vom Gyn bekomme ich nicht, weil sie meinte die verschrejben nur ab 136..

4

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, in der Theorie auf jeden Fall, aber wie es die jeweilige Praxis handhabt, kann unterschiedlich sein.
Vielleicht reicht es, in ein paar Wochen den kleinen (oder auch direkt den großen) Zuckertest zu wiederholen (oder eben durchzuführen), um wirklich sicher zu sein, dass sich da nichts entwickelt. Zur Not würde ich das auch selbst bezahlen, falls die Kasse es nicht ein weiteres Mal übernimmt.
Ich hab damals mit den Augen gerollt, als ich den großen Test machen musste, weil der kleine - für mich- absolut unauffällig war, weil er eben den Wert nicht überschritt. Selbst als der Nüchternwert beim großen Test grenzwertig war, und ich zur Sicherheit zum Diabetologen gehen sollte, fand ich das sehr vorsichtig- tja, ein paar Wochen später merkte man, dass der Nüchternwert nicht sinkt, sondern minimal steigt- was dann durch ein Basalinsulin zur Nacht ausgeglichen werden sollte. Ich bin wirklich froh, dass meine Praxis mich mit dem Grenzwert nicht hat ziehen lassen.
Aber ich möchte dir auch keine Angst machen! Klar, ist eine ernste Sache, aber vielleicht wäre ein zweiter Test bei dir noch unauffälliger und das Ganze Prozedere wirklich unnötig.

Aber zu deiner Ausgangsfrage: Die Ernährungsumstellung betrifft viele Weizenprodukte, also besser Vollkornvarianten bei Nudeln/Mehl usw. wählen. Lieber Kartoffeln statt Nudeln, wenig Feritgprodukte wegen der zugefügten Zuckermengen und lieber Gemüse statt Obst.

weiteren Kommentar laden
3

Schau einfach, dass du alles Kohlenhydratige auf reiner Weizenbasis austauscht mit Vollkornprodukten. Manchmal hilft auch der einfache Wechsel zu Dinkel.
Selbst der Nudelfan wird da fündig.
Aber Grundsätzlich geht da sogar noch mehr... ich mag Brot auch, aber das Problem an "modernen" Backwaren ist einfach, dass es häufig dennoch Karamel und anderen "Unsinn" enthält, der das Zeug leckerer, aber ungesünder macht.

Was isst du denn zum Frühstück? Cini Minis, Cornflakes und solche Sachen? Weizenbrötchen mit Marmelade?
Würde ich versuchen zu verbannen und vielleicht lieber fettarmer Joghurt mit gutem Müsli (ohne Trockenobst und zusätzlichem Zucker) garniert mit Beeren.

Gibt da ganz viele Stelleschrauben, an denen man drehen kann.

Wenn du Zeit hast, schau mal auf youtube die Ernährungsdocs. Oder in der Mediathek von Dr. Wimmer (NDR).
Da wird ganz oft anschaulich gezeigt, wie man sich wertvoll ernähren kann. Diabetes und andere "Zivilisationskrankheiten" sind ja nicht nur bei Schwangeren ein Thema, sondern es ist ein Gesamtgesellschaftliches.
Da kann ein jeder sehr viel mitnehmen (wenn er sich dem nicht komplett verschließt, versteht sich). :)

Viel Erfolg.

PS: Ich hatte den kleinen Zuckertest gestern und warte auf mein Ergebnis... ich denke aber, bei mir kommt kein Anruf. Meine Ernährungsumstellung hab ich vor 2 Jahren gemacht und hab daraufhin innerhalb eines halben Jahres 18kg verloren. Sport, Ernährung und ein unbändiger Wille sei dank.

6

Hey, mein kleiner Test lag in der ich glaube 27.SSW bei 116, trotzdem war ich letzte Woche beim Diabetologen (weil ich zwischendrin mal selbst gemessen habe und der Nüchternwert nie passte) in der 33.Ssw. Hab da einfach angerufen, den großen Zuckertest gemacht und brauchte keine Überweisung. Ich würde es an deiner Stelle machen...
Wie gesagt, mein kleiner Test war 116, jetzt lag ich beim großen im Graubereich zum Schwangerschaftsdiabetes, hab meine Ernährung umgestellt, messe täglich mehrfach, führe Buch und hab die Woche nochmal einen Termin beim Diabetologen zur Auswertung der ersten Woche. Ich hatte einfach Sorge, dass ich Diabetes habe, der nicht erkannt wird und mein Baby nach Geburt dann ne Unterzuckerung hat.
Alles Gute 🍀

7

Danke!!! Wenn ich ohne Überweisung dahin kann mache ich das definitiv!

8

Ruf einfach mal an, schildere deinen Fall und frag nach. Bei meinem Diabetologen war es gar kein Problem :)

weitere Kommentare laden
11

Hey

Mein Wert lag beim kleinen test auch genau ab 135 und ich hab die Überweisung bekommen. Beim Diabetologen lag dann der nüchternwert schon bei 112 (Grenze ist 95) nun Messe ich 4 mal täglich und hab ne Ernährungsumstellung gemacht und damit auch alles im Griff bekommen :)

Ich w<rd auch nochmal bei deinem Fa anrufen und um eine Überweisung bitten, man macht es ja zu wohl des ungeborenen.

Alles Gute :)

12

Darf ich fragen wie alt du in dem Moment warst? Und wieviel du gewogen hast bei welcher Größe? Ich bin 23 und bin jz bei 90kg bei 1,65 cm

13

Klar,

Bin 28 Jahre alt und habe mit 107 kg auf 173 cm angefangen. Den test hab ich in der 27 ssw gemacht. Bin nun in der 36 ssw und habe nur 4 Kilo zugenommen.
😁 Also das ist auch meine erste Schwangerschaft

15

Bei einem auffälligen kleinen Zuckertest muss laut Mutterschaftsrichtlinien der große Zuckertest gemacht werden - dein Arzt macht es sich etwas zu einfach in meinen Augen.

Ruf in der Praxis an und bitte um einen Termin für den großen Zuckertest, wenn sich die Praxis weigert bitte um eine Überweisung zum Diabetologen, dann macht der den Test, aber so würde ich mich nicht abspeisen lassen. Schon allein die Aussage, dass du auf Zucker verzichten sollst ist absolut weit entfernt von einer ordentlichen Ernährungsberatung, die man im Falle eines Schwangerschaftsdiabetes kriegen sollte.

Im Sinne deines Kindes und deiner Gesundheit: Lass dich nicht abwimmeln.

16

Hallo,

ab wann ist ein kleiner Zuckertest auffällig?
Mein Wert lag bei 131, man sagte mir, dass es ok ist. (In meiner letzten Schwangerschaft 2019 lag er bei 132, da wurde auch nichts weiter gemacht ...)

Nach diesem Thread und den Antworten bin ich nun aber verunsichert.

19

Der kleine Zuckertest muss bei <135 sein, also ist 135 quasi außerhalb der Norm. Wenn er bei 131 oder 132 liegt ist das normwertig, trotzdem machen wir da manchmal den großen Zuckertest, je nachdem, ob noch andere Gründe für einen Schwangerschaftsdiabetes sprechen (viel Fruchtwasser, schnelle Gewichtszunahme). Er ist eben unsicher, sowohl in die eine Richtung (Wert erhöht, aber der große Zuckertest dann unauffällig) als auch in die andere Richtung (Wert falschnegativ).

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen