Angst vor Spina Bifida (offener Rücken) aufgrund US Bild

Thumbnail Zoom

Hallo zusammen,
leider bin ich mal wieder etwas gaga. Meine Nerven in der schwangerschaft gehen echt mit mir durch. Ich bin in der 13 Ssw und war heute bei der Urlaubsvertretung meines FA wegen Probleme beim Pipi machen. Hier war alles ok. Der FA hatte der Vollständigkeit halber auch einen US gemacht aber wir haben nicht drüber gesprochen, er gab mir nur ein Bild mit was ich aber erst zuhause gesehen habe.
Dieses Bild hänge ich an.
Ich bin verwundert über diese Lücke in der Wirbelsäule, falls es überhaupt eine ist. Könnte so ein offener Rücken im Brustwirbelbereich aussehen?
Ich muss gestehen, dass ich da schon seit Beginn sorge habe, da die Schwangerschaft völlig überraschend kam und ich erst ab der 5 Ssw Folsäure genommen habe. Ausser die fehlende folsäure habe ich keine Risiken die eine spina Bifida ggf hervorrufen könnte, wenn man das so sagen kann.
Im Ultraschall war bisher alles unauffällig Kind ist recht groß, bewegt fleißig Arme und Beine.
Mich würde interessieren ob eine solche Diagnose überhaupt vom Bild her passt oder ob es normal ist das man Lücken sieht die eigentlich keine sind sondern nur der Aufnahme geschuldet sind.
Der Arzt war telefonisch heute leider nicht mehr zu erreichen und ist ohnehin immer ein Glücksspiel da durch zu kommen.

Liebe Grüße

2

Wenn der Arzt nix gesagt hat, dann ist da such nix. Unnötiger Stress.

1

Tut mir leid das du so verunsichert bist aber eine Spina Bifida wird dir hier kein Laie anhand eines US Bildes diagnostizieren können.

Sprich doch nochmal mit dem FA wenn du so verunsichert bist er kann dich bestimmt beruhigen

Außerdem sehen meine US Bilder immer ganz anders aus ausgedruckt als die am Bildschirm aussahen

Alles gute und lg
Crystal

3

Auch wenn du nur bei einem Vertretungsarzt warst, hätte er dir mit Sicherheit solch eine Diagnose mitgeteilt. Mach dich nicht unnötig verrückt, du kannst ja deinem FA mal beim nächsten regulären Termin bitten zu erklären, was man dort sieht.

4

Ich bin Laie. Ich glaube aber nicht, dass das Bild auf eine Spina Bifida hindeutet, denn dein Kind sieht für mich recht exakt mittig von hinten getroffen und wenn der weiße, unterbrochene Strich die Wirbelsäule wäre, wäre sie nicht mittig. :)

5

Hallo,
bin kein Arzt, aber würde auch sagen, der etwas dunklere Strich rechts daneben ist die Wirbelsäule.
Außerdem sind Ärzte verpflichtet eine solche Diagnose sofort mitzuteilen.
lg biene

6

Das ist ein Anschnittphänomen, weil das Kind etwas gedreht getroffen wurde. Zudem gibt es Spina Bifida meines Wissens nach nicht im BWS Bereich.

10

Doch, gibt es auch, allerdings kommt die Spina Bifida im Brust- und Halsbereich viel seltener vor als im Lenden- und Kreuzbereich.
Für mich sieht es aber nicht so aus, bei unserem Sohn sah der US anders aus.

7

Also wenn ich es google, kommen hauptsächlich Fotos vom unteren Bereich der Wirbelsäule.

Wie die anderen schon sagten, der Arzt hätte mit Sicherheit was gesagt!

Nie vergessen bitte, dass ein US eine Momentaufnahme ist und keine gute Qualität aufweisen kann, wie eine Fotografie.

Liebe Grüße 🍀

8

Jeder Ultraschall ist nur eine Moment Aufnahme und schon die minimalste Bewegung mit dem Schallkopf kann das Bild komplett verändern, und ich habe schon viele Ultraschalls gesehen weil ich aus dem med. Bereich komme. Sollte ein solcher Verdacht im Raum stehen hätte er sich zu einem Spezialisten überwiesen. Mach dich nicht verrückt.

9

Bei uns meinte der behandelnde Arzt, dass man die Spina Bifida im ersten Trimenon wenn am Schädel erkennt, nicht an der Wirbelsäule. Da waren wir wohl mit der 15. Woche ziemlich früh dran. Bei unserem Sohn sah das auch anders aus.
Der FA hätte auch etwas gesagt, wenn er etwas Auffälliges bemerkt hätte.

Top Diskussionen anzeigen