Die Suche nach einer Hebamme für die Hausgeburt

Hey Mädels 🙂

Unser 3. Kind sollte eigentlich (wenn medizinisch nichts dagegen gesprochen hätte) zu Hause zur Welt kommen.
Die Suche nach einer Hebamme gestaltet sich allerdings als aussichtslos 😕
Ich habe bestimmt mit 10 verschiedenen Hebammen telefoniert, aber keine einzigste hat noch Zeit.
Ich bin echt betrübt.
Zu meiner "normalen" Hebamme bin ich auch nur rein gerutscht, weil ich bei ihr schon mit dem 2. Kind war.
Hier ist von FA über Hebammen alle bis Anfang des Jahres ausgebucht.

Also verabschiede ich mich von meinem Wunsch und muss wohl doch ins Krankenhaus. Im Geburtshaus war nämlich auch nichts mehr frei 😕
Ich hoffe dann einfach das einer ambulanten Entbindung, wie bei unserem 2. nichts im Wege steht.

Gestaltet sich bei Euch die Suche nach einer Hebamme für Hausgeburten auch so schwierig?

Lg

12

Hallo,
Probiers mal bei "Puls der Erde" Jana Dauner.
Wohne im Lk Traunstein und war auch auf der Suche nach einer Hebamme für Hausgeburt - es hieß, sie wäre die einzige hier im Umkreis.
Kann dir allerdings nichts näheres sagen, da es sich dann bei uns anders ergeben hat und ich somit nur tel Kontakt mit ihr hatte. Sie hätte aber die Hausgeburt gemacht.
Alles Gute und viel Glück dass es doch noch klappt

13

Hey🙂

Oh ,vielen Dank. Von ihr habe ich jetzt noch nichts gewusst. Dann versuche ich doch nochmal mein Glück!

LG

1

Hallo

Wie weit bist du denn schon?

Ich lebe in einer größeren Stadt und selbst da war die Suche nach einer normalen Hebamme für eine Geburtsbegleitung schon echt schwierig. Ich war in der 12ssw als ich sie fix genommen habe und war reichlich spät dran.

Tut mir voll leid für dich das alles voll ist aber evtl könntest du noch bei Frauenärzten die eher pro Hausgeburt sind anfragen ob sie Hebammen kennen? Bei uns in der Stadt gibt es zwei oder drei die das überhaupt anbieten. Da ist halt ein alternativerer Frauenarzt vielleicht noch eine Möglichkeit da an Kontakte zu kommen!

Ich drück dir jedenfalls die Daumen 🍀🍀🍀

Liebe Grüße
Crystal

5

Hey🙂

Ich komme in die 18.Woche. Wir wohnen ländlich zwischen München und Salzburg (kurz vor der österreichischen Grenze)
Ich habe bis nach München telefoniert. Einige Hebammen haben mir noch andere empfohlen, aber alles voll. Keine Chance.

Lg

2

Das tut mir leid! Ich hoffe, dass noch ein kleines Wunder geschieht und du noch eine findest oder eben wenigstens ambulant entbinden kannst!

Ich habe nicht mal eine Hebamme für die Wochenbettbetreuung gefunden… Habe aber wieder direkt ab der 6. SSW (als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin) angefangen zu suchen.

Ich wohne in Hamburg, aber wenn Baby Nr 4 kommt, stehen die Herbstferien vor der Tür, sprich Urlaubszeit…😒

3

Hey,

In welcher Region suchst du denn? Ich hatte Glück und hab gleich die erste bekommen, die ich angerufen habe, war da aber auch erst in der 8ssw, scheinbar hat man später aber auch fast keine Chance mehr, eine zu bekommen, wurde mir gesagt.

Liebe Grüße

6

Hey🙂

Ich wohne zwischen München und Salzburg (kurz vor der österreichischen Grenze) auf dem Land.
Ich habe bis nach München telefoniert , das ich ca. 1 Stunde entfernt.

Lg

8

Ah ok, ja in der Gegend weiß ich leider auch nichts... und alles was weiter als eine std ist, ist schon schwierig denk ich...
in Landsberg am Lech ist noch eine mit Geburtshaus, aber die ist auch schon voll soviel ich weiß...und das ist jetzt auch nicht deine Nähe :/

weitere Kommentare laden
4

Hallo

Mitlerweile ist es so das man schon bei positiven SS Test nach einer Hebamme suchen muss. Ganz besonders auch wenn man eine Hausgeburt machen möchte.

Ich hoffe du kannst noch was erreichen.

LG

7

Guten Morgen

vielen lieben Dank für eure Antworten.

Ich wohne auf dem Land zwischen München und Salzburg ( kurz vor der österreichischen Grenze)
Normalerweise ist es bei uns gar kein Problem eine Hebamme zu finden. Aber durch Corona und den Lockdown sind tatsächlich mehr Schwangerschaften entstanden 😅
Da bei uns in den Krankenhäusern teilweise die Frauen mit Maske und ohne Partner entbinden mussten, haben sich mehr Frauen als sonst für eine Hausgeburt entschieden. Nicht dazu ist mein ET der 31.12. 🥳🥳🥳
Auch nicht der beliebteste Termin.

Ich telefoniere auch nicht mehr weiter. Das deprimierent mich nur. Dann soll es einfach nicht sein. Nichts passiert ohne Grund ❤

Lg

9

Hi!

Obwohl ich noch am Tag des positiven Tests bei nahezu allen Hebammen in meiner 60.000-Einwohner-Stadt und der näheren Umgebung angerufen hatte, habe ich damals in der Schwangerschaft mit meiner Tochter weder einen Platz im Geburtshaus bekommen, noch eine Hebamme für die Begleitung der Schwangerschaft oder Geburt gefunden. Ich hatte dann "nur" eine Wochenbetthebamme und konnte mich da schon glücklich schätzen. Ich fürchte, das ist normal ... #schmoll

Liebe Grüße,
icelandic-bunny

11

Hey🙂

wie erwähnt ist das bei uns sehr unüblich. Wir wohnen Ländlich und haben sehr viele Hebammen. Selbst bei FA's war es bisher kein Problem eine/n zu finden.

Solche Probleme kenne ich nur von größeren Städten wie München 😊

Lg

14

In der 18. SSW hätte ich hier absolut keine Chance mehr gehabt :(
Ich hab direkt nach dem positiven Test angerufen und schon da waren viele ausgebucht.
Ich hab jetzt eine wundervolle Kombi aus zwei Hebammen, die nur für mich zusammen arbeiten #verliebt
Eine Hebamme, die nur Hausgeburten macht und eine Beleghebamme, aus dem KH, welches 2 km von uns entfernt ist, die als Zweithebamme die Hausgeburt begleitet, sollte sich im Laufe der Schwangerschaft die Notwendigkeit einer Klinikgeburt ergeben, die Geburt dort komplett begleitet oder bei einer Verlegung des Geburtortes eben auch weiter im Krankenhaus begleitet.

Ich gehe davon aus, dass es eine ganz normale Hausgeburt wird, aber so bin ich für alle Fälle so betreut, wie ich es mir wünsche und finde es wahnsinnig toll, dass sie das für mich machen #verliebt

Top Diskussionen anzeigen