Schwanger ohne Covid Impfung

Ist hier jemand schwanger und hatte die Impfung noch nicht? Ich glaube schwanger zu sein wurde aber noch nicht geimpft, wie lange sollte man denn nach der Impfung warten um schwanger zu werden?

5

Schwanger und ungeimpft 🙋🏻‍♀️
Lass mich danach auch nicht impfen.

Muss aber auch jeder für sich selbst entscheiden.

Ich persönlich finde aber das man wenigstens warten sollte bis der kleine Bewohner auf der Welt ist.

19

Genauso denke ich auch 👍🏻

1

Hallo, ich bin jetzt in der 16. Woche und nicht geimpft. Falls es in der Schwangerschaft nicht klappen sollte werde ich mich einfach danach impfen lassen.

2

Hallo!

Ich bin ab morgen in der 17ssw ohne Impfung und werde mich auch erst nach der SS impfen lassen
Vor der SS war es leider nicht möglich für mich da meine Altersgruppe noch gar nicht dran war mit Impfplan

Hätte ich aber die Möglichkeit gehabt hätte ich mich definitiv vor Der Ss impfen lassen und mit dem Arzt geredet wie lange ich warten soll mit einer Schwangerschaft

3

Ich bin leider auch noch nicht geimpft, bin nun in der 7. SSW.
Eventuell lasse ich mich im zweiten Trimester impfen, bin mir aber noch nicht sicher...

14

Bei mir genauso, bin auch seit heute in der 7. SSW. Hätte mich eigentlich gerne vorher impfen lassen, aber nun hat es doch schneller geklappt als gedacht 🤷🏼‍♀️ Werde mich auch evtl nach der 12. Woche impfen lassen.

4

Ich bin zum zweiten Mal schwanger während Corona und nicht geimpft. Meine erste Tochter kam letztes Jahr um die Zeit. Meine zweite Tochter kommt Ende Juli und somit gehöre auch ich zu dem allergrößten Anteil der Schwangeren, die weder geimpft sind noch Corona während der Schwangerschaft hatten. Heißt Ende Juli hat die Unsicherheit ein endgültiges Ende... Klar, vielleicht hätte ich mit langer Suche einen Arzt gefunden, der mich schwanger geimpft hätte entgegen der Empfehlung..
Vlt hätte ich mich manchmal sicherer dadurch gefühlt im überfüllten Supermarkt oder Wartezimmer aber zu dem hohen Preis, dass ich nicht bald mit dem Thema abschließen könnte... Noch gibt es keine ausreichenden Studien und wenn auch nur der geringste Verdacht für irgendwas aufkommt, werden sich die Medien darauf stürzen. Ich bin froh, dass ich mir dann keine Sorgen machen muss. Egal was morgen, nächste Woche oder in zwei Jahren dazu in den Zeitungen steht. Das ist auf jeden Fall ein Aspekt, den man sich überlegen sollte. Ob und wie lange du warten solltest, kann dir niemand mit letzter Gewissheit sagen, genauso wenig wie welche Folgen die Impfung oder Corona während der Ss hat... Die Impfung wirkt ja eventuell aber wohl eh nur 6-12 Monate... Wenn du also nach der Impfung lange wartest, stehst du wahrscheinlich dann schwanger vor der Frage auffrischen oder nicht... Ich persönlich würde einfach schwanger werden...Wenn nicht eine Variante aufkommt, gegen die die Imofung nicht wirkt, gehen die Zahlen ja runter und damit das Ansteckungsrisiko... Man muss halt einfach doppelt aufpassen. Ich setze mich jetzt natürlich weder ins Restaurant noch gehe ich ins Freibad oder fliege in den Urlaub... Wenn du darauf nicht nochmal neun Monate verzichten willst, lass dich impfen... Aber das musst du wirklich für dich entscheiden und mit deinem Partner besprechen. Dazu hat jeder eine andere Meinung und eine endgültige Gewussheit gibt es aktuell einfach nicht. Vermutlich und hoffentlich hat keine der Alternativen schlimmere Folgen für das Kind aber wenn doch, müsst ihr als Eltern das vor eurem Kind rechtfertigen können...

6

👍🏼 super aus deiner Sicht erklärt 💖

17

Super... sehe ich genauso

Ich bin jetzt in der 16. Ssw und werde mich während der ss definitiv nicht impfen lassen.

Könnte es nicht verantworten wenn mit unserem Zwerg was passiert da es keine ausreichenden Studien gibt. Zudem sind in meinem Umfeld 95% sogar mit der 2. Impfung bedient von dem har alles gut und nächstes Jahr ist genug Zeit dafür

7

Huhu!Ich bin ungeimpft Anfang des Jahres schwanger geworden.Natürlich war ich zu dem Zeitpunkt noch laaaange nicht dran mit impfen, aber das war mir egal.Wir haben uns bei der Kinderplanung auch null von Corona und allem was dazugehört beeinflussen lassen.

Letztlich habe ich mich jetzt auch schwanger infiziert im Mai.War echt doof und die Angst davor, dass sich der Verlauf bei meinem Freund oder bei mit verschlimmern könnte und was es für Auswirkungen auf Schwangerschaft und Baby hat war nicht cool.Ich hätte es mir gerne erspart, aber letztlich ist aber alles gut gegangen und dem Baby macht eine Infektion wirklich nichts aus!

Mein Tipp:einfach machen😊Die Zahlen sinken und wenn Du ein bisschen vorsichtig bist, wird nix passieren.Ich drücke Dir die Daumen, dass es vielleicht wirklich schon geklappt hat!Sprich am Besten mal mit Deinem Frauenarzt über das ganze Thema.Du kannst Dich, wenn Du das möchtest, auch schwanger impfen lassen.

Alles Gute Dir💪🤗

8

Ich bin auch in der 16.SSW und natürlich nicht geimpft. Noch nicht mal mein Mann hat als Kontaktperson die Impfung bekommen, weil einfach keine Termine / kein Impfstoff verfügbar sind.

Aktuell finde ich es einen fast akzeptabeln Zustand, denn die Inzidenzen sinken und die Einschränkungen sind weitestgehend aufgehoben. Somit schätze ich das aktuelle Risiko einer Infektion eher gering ein und habe als Ungeimpfter auch keine Nachteile. Ich schütze mich eben so gut es geht.

Ich habe eher Sorge, was in Richtung Herbst/Winter wieder passiert und vor dem Krankenhausaufenthalt. Daher würde ich auf jeden Fall die Impfung sehr gern zumindest am Ende der Schwangerschaft haben wollen, damit vielleicht auch mein Kleiner direkt den Nestschutz hat. Aber mein Doc richtet sich aktuell streng nach Stiko und will dementsprechend nicht impfen, weil ich keine Schwangere mit erhöhtem Risiko bin.😕 Ich hoffe sehr die Empfehlung ändert sich demnächst noch einmal.
Sorge vor Konsequenzen der Impfung beim Ungeborenen habe ich weniger. Klar ist da noch etwas Unsicherheit, aber alle aktuellen Erkenntnisse sprechen dagegen. Ich habe einfach größere Sorge vor den Konsequenzen einer Covid Infektion im 7. - 9. Monat, also Frühgeburt oder schlechtere Versorgung vom Ungeborenen und eventuelle Schäden dadurch oder das Neugeborene oder ich schleppen die Seuche aus dem Krankenhaus oder später vom Kinderarzt direkt mit ein. Daher möchte ich einfach gern eine Impfung in der Schwangerschaft.

9

Ich weiß nicht genau aber ich habe noch nie von einer Schwangeren gehört die einen schweren Verlauf hatte in den Medien. Obwohl viele hier immer der Meinung sind Schwangere sind Risiko Patienten. Das ist auch der Grund warum ich mich vor der Schwangerschaft nicht geimpft habe obwohl ich ein Angebot bekommen habe. Und auf keinen Fall in der Schwangerschaft impfen werde. Meine Cousine war schwanger und hatte Corona im letzten Trimester und alles ist gut.
Das Risiko wäre mir einfach zu hoch das dem Baby was passiert.

13

also das Thema, dass Schwangere ein hohes Risiko für schwere Verläufe haben, kam sehr wohl schon in den Medien.
Ich kenne tatsächlich auch ein Beispiel persönlich...30 Jährige, gesunde Frau, die im Krankenhaus landete und sogar ins Koma versetzt werden musste und deren Kind in der 28. Woche geholt wurde, um die Chance zu haben, beide zu retten.

10

Hey(:

Ich bin auch schwanger geworden, bevor ich mich habe impfen lassen können. Ob oder ob man sich in der SS gegen Corona impfen lassen sollte, scheidet ja die Geister. Ich würde mich gerne impfen lassen, finde jedoch keinen Arzt, der das machen würde. Schon zwei sind mir abgesprungen. Und ich bin nicht gewillt 2-3 h Auto zu fahren, nur um die Impfung zu bekommen… nun ja. Meine Gyn meinte gestern zu mir, dass ich noch bis zum Herbst warten solle, vielleicht erklärt sich dann jemand bereit mich zu impfen.. so kurz vor der Geburt quasi 😅

Top Diskussionen anzeigen