Frage an die, die auch Heparin spritzen

Hallo,
ich bin jetzt in der 15. SSW und nehme wegen meinem APS Clexane 20 mg und ASS 150.
War heute zur Kontrolle bei der Gerinnungsambulanz. Der Wert war gerade noch so an der Grenze:
Anti XA Aktivität bei 0,9
Vor 4 Wochen bei 0,2
(Sagen euch diese Werte etwas bzw. wie sind die bei euch?)

Der Arzt möchte die Dosierung erstmal nicht erhöhen, da ich auch ASS nehme und keine Thrombosen hatte. Sonst wäre Gefahr einer Blutung, Plazentahämatom etc.
Ich soll in 4 Wochen wieder zur Kontrolle.

Jetzt im Nachhinein frage ich mich, ob das zeitlich reicht, wie schnell kann sich das denn ändern? Ging ja jetzt auch innerhalb von 4 Wochen... Oder liegt das jetzt am Wechsel von 1. zum 2. Trimester?

Ich weiß, ihr seid keine Ärzte, aber mich würden eure Erfahrungen interessieren.
Bin auch etwas misstrauisch, da ich schon viele unterschiedliche Aussagen bekommen habe. Es sind jedes Mal andere Ärzte da, die erste meinte, ich brauche erst in der 34. SSW wieder kommen, wenn ich ASS absetze. Der nächste meinte alle 4-6 Wochen schadet nicht, da ich ASS UND Clexane nehme.
Frage mich, ob ein anderer Arzt das Ergebnis heute anders beurteilt hätte.

Bin gerade einfach etwas verunsichert und freue mich, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt. Dankeschön!!!

1

Hi, also mir sagen die Werte tatsächlich nichts, aber ich habe auch nie gefragt. Ich muss auch in der Schwangerschaft Heparin spritzen. Auch diesbezüglich haben mir 4 verschiedene Ärzte , 4 verschiedene Zeitspannen gesagt. Ich habe da tatsächlich auf mein Bauchgefühl gehört und der Hämatologin vertraut, die mir einfach das Beste Gefühl gegeben hat. Bei mir werden die Werte auch alle 4 Wochen kontrolliert. Ich denke das ist die übliche Zeitspanne. Versuch den Ärzten zu vertrauen und wenn dir das schwer fällt, hake nochmal nach. Ist ja dein gutes Recht!

2

ACHSO auch zum ASS100 hab ich unterschiedliche Aussagen erhalten. Zunächst sollte ich es bis zur 8.Woche nehmen, dann wurde in der 12.SSW ein angedeuteter Notch (ich glaub so hieß das😋) festgestellt und dann sollte ich wieder bis zur 22.SSW ASS150g nehmen.

4

Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe heute nochmal angerufen und hatte am Telefon einen anderen Arzt der es mir alles nochmal viel besser erklären konnte, so dass ich jetzt weiß, dass alles passt und ich beruhigt sein kann :-)

3

Hey Du.

Ich bin schwanger mit meinem 4. Kind. In der 1 Ssw hatte ich auch ein APS. Das ist seitdem glücklicherweise weg. Ich musste auch Heparin spritzen und ASS nehmen. 4 Wochen Abstand ist völlig ausreichend. Die Gerinnung verändert sich nicht so schnell.
Deine Werte sagen mir jetzt nichts, ich habe da auch nie nachgefragt. Ich habe die Befunde aber alle zu Hause.
Ich habe mir damals und dich Sorgen gemacht, weil ein APS ein echter Scheiß ist.
Mit einer zu hohen Dosis wäre ich auch vorsichtig, ein Hämatom an der Plazenta ist ja auch nicht so lustig. Es ist eben etwas Risiko Nutzen Abwägung.
Mach dir nicht soviele Gedanken, in den 4 Wochen wird da nichts passieren. Wie gesagt, die Gerinnung verändert sich nicht so schnell.
Hast du Kompressionsstrümpfe?
Lg

5

Danke für deine Antwort! Das ist ja super, dass bei dir das APS dann wieder weg war! Wusste bisher gar nicht, dass es das auch gibt. Mir wurde der Befund jetzt nochmal besser erklärt von einem anderen Arzt und jetzt bin ich wieder beruhigt.
Strümpfe habe ich, muss aber gestehen, dass ich sie nicht so regelmäßig anhabe, da bisher immer alles gepasst hatte.

Top Diskussionen anzeigen