Starker Muskelkater in den Oberschenkeln - nur vom Haushalt? 🤨

Hallo 🤗 ich weiß nicht, ob ich mich wieder unnötig verrückt mache und ob die Frage überhaupt Sinn ergibt... Ich bin nun in der 30. ssw und habe bis zur 25. ssw aufgrund von Übelkeit/Erbrechen und leichten Blutungen viel gelegen und mich viel geschont. Die Zeit ist nun Gott sei Dank vorbei, aber richtig in Gang gekommen bin ich auch nicht mehr. Haushalt und abends eine Hunderunde, ab und zu ein paar Übungen gegen Rückenschmerzen. Ansonsten verbringe ich mein BV viel mit lesen und habe ständig ein schlechtes Gewissen wegen meiner unsportlichkeit.

Nun hatte ich Montag den totalen Putzfimmel in der Küche und habe alles auf den Kopf gestellt, alles umgeräumt, Schränke geschrubbt, ... zwischendurch musste ich mich wegen Ziehen im Unterleib setzen und einige Pausen einlegen.
Seit gestern habe ich nun starken Muskelkater in den Oberschenkeln. Es tut hauptsächlich in Bewegung weh und Nachts kamen ein paar Wadenkrämpfe dazu (Magnesium nehme ich schon). Meint ihr das kann von der Aktion von Montag kommen? 🤨 Oder sollte ich mir wegen Thrombose oder so Sorgen machen? Aber das würde doch eigentlich nicht in beiden Beinen gleichzeitig auftauchen 🥴?
Bitte entschuldigt die ganzen doofen Fragen 😫.

1

Ja das ist leider möglich. Hatte das auch. Fühle mich so eingerostet 😅

2

Danke, das beruhigt mich 😅🙈. So einen Muskelkater hatte ich vor der SS nur nach einem besonders anstrengenden Training 🤦🏼‍♀️.

3

Du sprichst mir quasi aus der Seele. War vor corona und der Schwangerschaft eigentlich wirklich fit. Aber durch diverse Malessen und halt die Sportbeschränkungen bin ich irgendwie unfit geworden. Gott sei dank geht nun schwimmen wieder

Top Diskussionen anzeigen