Trend möglichst geringes Geburtsgewicht

Ich habe mich letztens mit einer Bekannten unterhalten und sie fragte wie schwer unser erster Sohn bei der Geburt war. Als ich sagte 3300 Gramm reagierte sie indem sie sagte:" Wie das ist ja ganz schön viel"
Ich habe jetzt schon oft mitbekommen das wenn sich frisch gebackene Mütter unterhalten, es wie ein battle ist wer das leichteste Kind hat.
Kommt das nur mir so vor?

1

Ne, tatsächlich hab ich das noch nie mitgekriegt 😃

2

Ich war eher neidisch auf Neugeborene mit Geburtsgewicht über 3kg…

28

Hier genauso
Ich war auch im ersten Moment "enttäuscht" dass es zum zweiten Mal unter 3 Kilogramm ist (habe bis kurz vor der Geburt wirklich fest mit mindestens 3200g gerechnet, beim letzten Schall kurz vorher dann die Ernüchterung keine 3 Kilogramm), weil man ja um jedes einzelne Gramm was die Babys haben froh ist, dass sie es haben (2630 & 2880)

An die TE nein das kenne ich nicht, ich wurde immer bemitleidet, weil es ja so wenig ist (Recht hatten sie) aber dafür konnte ich ja nichts)

3

🤣 über 3300g lache ich nur. Unserer brachte 4 kg auf die Waage.

Hab aber bisher nie mitbekommen, dass jemand bewusst versucht ein möglichst leichtes Kind zu bekommen. Eigentlich sehen das die meisten ganz locker. Die Kids nehmen sich, was sie wollen.

29

Hi, also über 3300g kann ich auch nur schmunzeln.
Meine erste Tochter hatte 4240g auf süßen 54cm und meine zweite Maus war "zarte" 4650g auf süßen 60cm (beides ohne Diabetes).
Ich wüsste auch nicht das man das Gewicjt der Babys beeinflussen könnte?
Von dem Trend ein zartes Baby zu bekommen, habe ich auch nichts mitbekommen, kann auch mir auch nicht erklären, warum man ein Baby unter 3kg möchte, vllt ist es für die Mutter zur Entbindung schöner, aber mehr auch nicht oder?
Liebe Grüße

4

So was in der Art kenne ich. Als ich meiner Schwiegermutter erzählte, dass beim 3ten US (30 Ssw.) das Gewicht meiner Kleinen auf 1500g geschätzt wurde, meinte sie, dass sie hofft die Kleine solle am Ende der Ss nicht über 3kg wiegen...
Ich habe dazu nichts gesagt. War etwas geschockt. Bin einfach nur froh, wenn die Kleine gesund auf die Welt kommt (zurzeit bin ich in der 35 Ssw.).

6

Ja das ist auch das was ich erlebe.
Verrückt das da schon die erwartungshaltung an die Kinder anfängt

5

Was? Das wäre ein gruseliger Trend! Also ich „produziere“ wohl tendenziell eher leichte Babys. Mein erster wog 2870 auf 50cm und mein zweiter Schnuffel wird bisher auch eher leicht geschätzt. Hoffe aber inständig, dass er noch zunimmt. Bin 39SSW und übertrage auch gerne, wenn er dafür noch etwas auf seine süßen Rippchen bekommt ❤️

7

Du sprichst mir aus der Seele. Mein erster kann mit 3430 Gramm zur Welt . Der 2. wurde in der 36. Woche schon auf 3600 geschätzt und meine Umgebung ist total geschockt. Ich verstehe das Problem nicht 🤷🏻‍♀️ Es wird sowieso ein Kaiserschnitt also bin ich beruhigt 😅

9

Man sagt ja sogar das sich Kinder die leicht sind Probleme haben sich richtig ins Becken zu drehen. Irgendwie werden die Menschen echt immer verrückter

16

was hat das mit verrückt zu tun. Die Babys werden in den letzten Jahren einfach immer schwerer, sodass es absolut nicht verwunderlich ist, wenn von Eltern/Großeltern etc. ein Gewicht von z.B. 3500g als viel empfunden wird.
Meine Mutter hat z.B. zwischen 1988 und 1998 uns 5 Kinder bekommen und das schwerste hatte 3100g aber das war damals durchaus einfach normal.
Meine Tochter kam an 40+3 mit 3040g und ist damit heutzutage ja eher leicht.
Das ist der Trend und deshalb die Irritation besonders der älteren Generationen.

weitere Kommentare laden
8

Hier ist es das Gegenteil. Meine waren relativ leicht 3150g, 3300, und der jüngste 2960g. Lediglich mein großer hatte 3740g was vom Umfeld als normal angesehen wurde. Meine "leichtgewichte " waren bzw sind jedem zu leicht und meinen Ratschläge zu geben was ich ihnen zu essen geben soll damit sie etwas Speck bekommen 🙄 es gibt halt einfach schlanker und kräftiger Kinder 🤷‍♀️

10

Vor Jahren gab es mal einen Bericht bei punkt12. Ich glaube der Trend kam qus Schweden. Die Babys sollten möglichst klein und zierlich sein. Ich glaube vergleichbar mit size0 in Amerika hatte es was mit niedlich, süß, etc. Zu tun. Aber musste ja irgendwie ein blöder Grund sein, bzw kein echter.
In dem Bericht hieß es, die Frauen würden in der Schwangerschaft rauchen um dieses Ziel zu erreichen. Im folgeartikel kamen US Aufzeichnungen eines Babys im Bauch, während die Mutter raucht. Das hat mich so geprägt...wie dieses Baby im Bauch reagiert hat... es hat sich zusammengezogen und gewendet, aber konnte dem Dunst der Nabelschnur nicht entfliehen...

11

Oh mein Gott wie schrecklich 😳

18

Das ist ja furchtbar! 😳😨 Da kommt einem ja fast die Galle hoch!

12

Huhu

Als Mutter eines Kinder das mit unter 2500g auf die Welt kam, nach monatelanger 2 wöchiger Kontrolle ob die Versorgung stimmt würde ich die Krise kriegen wenn ich sowas Hören würde.
Habe ich zum Glück noch nie gehört 🤔
3300 ist doch nen super Geburtsgewicht.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen