Dieser Moment im Wartezimmer kurz vor den "neusten Nachrichten"...

Ich weiß hier gibt es viele Threads über Ängste in der Frühschwangerschaft. Das ist auch einer. Ich hatte 4 Fehlgeburten, alle mit AS, alle in der 7-10. Woche. Nun bin ich wieder schwanger und am Freitag ist mein absoluter Angsttermin, da ich dann bei 6+4 bin und man sehr wahrscheinlich den Herzschlag sehen müsste. Natürlich habe ich jeden Tag mit mir zu kämpfen, rede mit dem Mini, mache Yoga und versuche mich abzulenken, aber der Moment im Wartezimmer und bei der Ärztin ist für mich wirklich Horror, weil es der Moment der Wahrheit ist. Mein Herz klopft dann bis zum Hals und ich könnte eigentlich nur heulen. Wir kann ich mich in dem Moment irgendwie entspannen und ruhig bleiben? Habt Ihr Tipps? Ich habe echt unglaubliche Angst vor Freitag.

8

Ohje, das tut mir sehr leid!
Ich drücke alle Daumen, dass alles gut ist!

Mir hilft in solchen angespannten Situationen, wenn ich was zählen kann. Irgendwas auf dem Teppichmuster, Dachziegel am Haus gegenüber, Fliesenfugen, ganz egal 😅. Oder in Gedanken Gedichte aufsagen (Erlkönig ist mein spleen 🙈), einfach was, was viel Aufmerksamkeit braucht...

Alles Liebe für euch ❤️!

9

Wie witzig. Das mache ich auch immer beim Bludruckmessen :-D

10

Danke. Werde ich versuchen. Ich hoffe es hilft. :)

1

Hey, das tut mir sehr Leid.

Ich glaube, du musst jetzt einfach tapfer sein und der Wahrheit in den Monitor schauen. Ich hoffe natürlich sehr, dass du einen Herzschlag erleben darfst und dieses Kind austragen darfst.

Spontan fällt mir nur ein, dass du dich im Wartezimmer vielleicht mit dem Handy ablenkst? Ein Spiel, chatten, eine einkaufsliste machen? 🙈

Ich selbst habe immer, wenn ich Angst hatte ein Mantra aufgesagt... ("alles ist gut, alles wird gut") und dabei immer den Daumen zu den fingern geführt und gedrückt. Also rechts und links gleichzeitig. Dabei geatmet und eben nur auf alles ist gut und wird gut konzentriert.

Alles Liebe!

2

Ich kann dich sooo gut verstehen.

Als ich meinen ersten Termin in ssw 10 hatte nach meiner FG ging es mir genauso.

Eigentlich hat mir nichts geholfen wenn ich ehrlich bin. Ich musste da jetzt durch.

Dafür hatte ich danach die schönsten Glücksgefühle.

Jetzt geht es mir mit meinem nächsten Termin so.

Ich glaube, das geht ganz ganz vielen so ❤️

3

Hallo,
ich kann dich gut verstehen. Ich habe drei ⭐️ und kenne die Angst. Ich bin schon Tage vor dem Termin unausgeglichen, kann die Nacht davor nicht schlafen. Werde dann ganz kribbelig, wenn ich das ctg der anderen Mamas höre und bin einfach nur unendlich froh, wenn dann beim Ultraschall alles gut ist. Im Wartezimmer lese ich und bin froh, dass die Wartezeiten mittlerweile nicht mehr so lang sind.
Ansonsten lenkt mich unser Sohn ganz gut ab, vormittags der Haushalt usw. aber trotzdem bleibt die Anspannung. Ich hoffe sehr, dass es nachlässt, wenn ich das Baby endlich spüren kann.
Halte durch, glaub an euer kleines.
Ich wünsch euch alles gute
LG

4

Fühl dich gedrückt. Mir geht es genauso mit dem Donnerstag. Ich habe auch Angst vor dem vierten MA und der fünften FG, weil man dort bei 6+3 auch den Herzschlag erwartet. Ich gehe auch davon aus, dass der wieder kommt. Aber ob er bleibt?

Es bleibt nicht viel Ausser sich bestmöglich abzulenken. Tagsüber stürzte ich mich in die Arbeit und wenn mich Abends die Angst packt, schaue ich nach Babysachen. Vor dem letzten Arzttermin habe ich wieder auch was bestellt und Versuche mit einfach mein Mini in den süssen Sachen vorzustellen und positiv zu denken. Mich lenkt das wirklich ungemein ab.
Ab und an geh ich auch eine grosse runde spazieren, dabei "verläuft" sich die Angst auch zumeist.


Alles liebe dir und Daumen sind gedrückt für Freitag

5

Vielen Dank Euch fürs Daumen drücken und beruhigen. Lesen kann ich im Wartezimmer gar nicht. Auch nicht im Handy. Ich werde das mit dem Mantra mal versuchen. Morgen habe ich noch einen Termin bei der Hebamme zur Akupunktur. Vielleicht kann sie mir auch ein wenig helfen. Ich hoffe so sehr dass alles gut geht.

6

Ich habe das auch. Was man tun kann, weiß ich nicht wirklich. Versuche positiv zu bleiben, und auch wenn’s doof klingt : du kannst, falls was sein sollte, nix ändern. Ich versuche ans Schicksal zu glauben, auch legt mir meine Mutter regelmäßig Karten ( frage sie heute Abend wieder 😅) und das beruhigt mich.
Es wird alles gut gehen, Versuch dich darauf zu versteifen. In der Praxis versuche ich immer an meine Hunde zu denken, damit ich nicht n halben Herzkasper kriege. Und ich hatte nicht mal eine FG, ich bin einfach panisch.

Alles gute :)

11

Das klingt auch nach ein paar guten Maßnahmen und ist sicherlich beruhigend.

7

Ich kann dich sehr gut verstehen. Hatte selbst 5 FGs, davon 3 MAs in der 7./8. Woche. Ich war mittlerweile immer vom Schlimmsten ausgegangen. Bei dieser Schwangerschaft hatte ich ab der 8. Ssw plötzlich keine Brustschmerzen mehr und ich bin zum Arzt mit der Erwartung, dass das Herz nicht mehr schlägt. Mit jeder Woche/ jedem Termin ist mir ein riesen Stein vom Herzen gefallen. Nach der 10. SSW ist dann das Vertrauen in meinen Körper und den Wurm gestiegen. Ich hatte das Glück, die Kleine schon ab der 15. Ssw zu spüren. Seitdem bin ich sehr entspannt. Mittlerweile bin ich in der 33. Ssw angekommen und alles ist prima. 💕 Ich drücke dir fest die Daumen, dass es dieses Mal auch bei dir bleibt. Lg Mary

12

Danke, das gibt mir Hoffnung.

13

Update: Termin war heute morgen und ist geschafft. Ich war wirklich fix und fertig und habe sie Nacht ganz schlecht geschlafen, aber wurde belohnt. Alles zeitgemäß und das Herzchen schlägt. ❤

Top Diskussionen anzeigen