Oberbauchschmerzen auf der rechten Seite

Hallo ihr Lieben
ich bin in der 32. SSW und habe seit ca. 2 Wochen im rechten Oberbauch unter den Rippen Schmerzen (hauptsächlich abends). Kann es sein, dass das Kind mit seinem Köpfchen immer dagegen drückt? Vorwehen können das doch nicht sein, oder? Ist meine erste Schwangerschaft und ich habe keine Ahnung davon. Mein nächster FA Termin ist erst am 28.04. Könnt ihr mir dazu was sagen?

1

Huhu, das klingt nicht mach Übungsoder Vorwehen. Lass das doch mal bei deinem Doc abchecken. Je nachdem wie dein Baby liegt kann es gut sein, dass es dir da gegen drückt.

Alles Gute🍀 & viele Grüße,
Nuckeltuch mit zwei 🌸Blümchen (7, 3) an der Hand, ⭐ im Herzen und Bauchzwergi 17. Ssw💗

2

Misst du deinen Blutdruck? Hast du Kopfschmerzen?

Mir wurde gesagt, wenn es rechts weh tut soll ich das in jedem Fall abklären lassen. Das könnte eine SS Vergiftung sein.

3

Ich würde mal beim FA anrufen und das schildern. Wahrscheinlich werden sie Dich schnell zu einer Blutentnahme bitten, denn Schmerzen im Oberbauch können (!!) auf eine Präeklampsie hinweisen.

Aber um Dich zu beruhigen: Ich habe das Gleiche, schon seit der 20. SSW. Habe es dirket abklären lassen, es ist nichts (zumindest nichts, was im Blut nachweisbar ist). Aber diese Schmerzen werden immer schlimmer, und ich bin mir mittlerweile sicher, sie kommen von den Muskeln/Bändern. Es wird ja alles gedehnt. Auch die Haut spannt bei mir am Oberbauch extrem und tut richtig weg. Hinzu kommt noch, dass das Kind bestimmt mit dem Po oder den Beinen auch mal gegen ein Organ drückt, zumal ja alles weniger Platz hat und nach oben geschoben wird. Ich drücke Dir die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist, aber abklären würde ich es.

4

Oder eine Blinddarmentzündung?
Der Blinddarm liegt rechts im Unterbauch.
Durch die immer größer werdende Gebärmutter wird der Blinddarm nach oben in den rechten Oberbauch gedrängt.

Ungefähr seit ca. 2 Wochen kommt mir für eine Blinddarmentzündung lang vor.
Außerdem tut es dann immer weh.

5

Abklären lassen würde ich das sicherheitshalber schon. Es kann auf eine SS-Vergiftung hindeuten. Ruf einfach beim FA an und schildere dein Problem, sie werden dich sicher kurzfristig reinschieben können.

Aber du musst keine Panik haben. Meist ist es doch keine SS-Vergiftung, sondern schlichtweg Druck und Reibung durch die Organe und das Baby selbst. Da drückt alles immer weiter nach oben und das reizt das Gewebe.
Ich hatte das auch, schon weit vor der 32. ssw. Der Kleine hat immer mit den Füßen rechts gegen gedrückt und als er sich in den letzten Tagen gesenkt hatte, war es besser und nach der Geburt ganz weg.

Top Diskussionen anzeigen