„Endlich“ wieder Symtome 😅

Thumbnail Zoom

Guten Morgen liebe Mitschwanger 💕,
Ich bin irgendwas zwischen 8+1 und 8+5. Seit etwa 5-6 Tagen hatte ich keine Beschwerden mehr... kein UL ziehen, keine unterschwellige Übelkeit, Brüste taten auch fast gar nicht mehr weh 😓 und nach zwei MA wurde mir schon wieder ganz unwohl. Nur die Müdigkeit blieb... und die ist echt heftig 🙈😅

Heute morgen dann endlich wieder leichtes UL ziehen... meine Brüste kann ich heute gar nicht anfassen und aus Jux messe ich seit einigen Tagen wieder die Tempi und hab sie heute aktualisiert 😂... die ist wenigstens schön oben, und das beruhigt mich auch etwas.

Am MI abend hab ich nach langen nicht umgehenden 2 Wochen endlich wieder US Termin 🙏 hoffe sooo sehr dass alles ok ist. Es ist meine 3. 🤰... und wünschen uns nichts mehr als unser Wunder Ende des Jahres in den Hönden halten zu dürfen!

Waren die Beschwerden bei euch auch manchmal weg?

Guten Wochenstart!!!!
Lg Jutzy 2💫 fest im Herzen

1

Hey,

Ich fühle mit dir. Ich bin heute 7+6. Habe ein 5 Jahre altes Kind und sind seit 3 Jahren am einer ne,. 2 am basteln. 2 FG..... ich habe seit der 5ten Woche Symptome, oft sehr starke Übelkeit und erbrechen, sind die da, ist es kaum auszuhalten, sind sie weg, male ich mir das schlimmste aus.... ich denke es ist normal, dass es mal mehr mal weniger ist.... lg

2

Hmm.. war noch nicht in der Situation, dass es mir besser geht und ich mir deswegen Sorgen machen müsste. Fühle mich einfach nur krank und alles ist "bäh" - ja, richtig gehört, "bäh"... meine Auswahl an Speisen ist auch wieder die eines 2-jährigen Kindes, alles auch inklusive Naserümpfen und Weigerungen und die Menge hat sich auch stark verringert. Gestern hab ich mich gezwungen, was "normales" zu essen und durfte dann die Kloschüssel grüßen. Den Fehler mache ich nicht nochmal, dann bleib ich doch lieber bei den Maiswaffeln, Laugenstangen und Brot. #kratz Genug beschwert!

Wie ich mich beruhigen würde, falls Übelkeit und starke Einschränkungen nicht mehr da wären: "Der hcg kann ja gar nicht so schnell fallen, dass es einem schlagartig wieder besser geht. Deshalb muss sich der Körper angepasst haben! Adios Übelkeit, Würgen und Co. " Auch weggegangene Brustschmerzen lassen sich schön reden wegen "kurzer Wachstumspausen", ähnlich können sich auch die Bänder im UL irgendwann erstmal genug gedehnt haben und vielleicht hats dem Körper jetzt mal gereicht Wochen lang 10-16 Stunden zu ruhen und es reichen mal 8-9 Stunden Schlaf. ;-)

Irgendwie schade, dass deine Beschwerden wiedergekommen sind. :( Die sagen nämlich wirklich nix drüber aus, obs dem Kind gut geht. Bei meiner letzten Schwangerschaft war mir übel, obwohl ich schon wusste, dass es keine intakte Schwangerschaft ist.
Kann natürlich trotzdem verstehen, wenn es verunsichert.

Die erste Zeit ist wirklich heftig.. hoffe sehr, es bessert sich bei uns allen bald. Wird bestimmt viel einfacher, wenn man das Kind dann spüren kann.
Alles Liebe und Gute euch bis dahin und nicht verzweifeln, wenns euch mal besser geht! #herzlich#klee

Top Diskussionen anzeigen