Hausgeburt Facharztkonsil

Hallo zusammen,

ich plane eine Hausgeburt und bin bisher davon ausgegangen, dass ich bei Terminüberschreitung bei ET+3 zu meiner Frauenärztin muss. Nun habe ich zufällig gelesen, dass dies gar nicht mehr nötig ist, sondern erst ab der 41 Woche +/-2 Tage.

Nun habe ich aber schon vor längerer Zeit eine Termin bei meiner Ärztin für ET+3 vereinbart. Die Vorsorge hat meine Hebamme übernommen, nur zu den 3 Screenings war ich bei meiner Ärztin.
Könnt ihr mir sagen, ob der Termin bei ET+3 ausreichend ist oder ob ich dann am ET (+/-2 Tage) nochmal zu meiner Frauenärztin muss?

Das wäre wirklich blöd, da ET+7 an einem Freitag (14.05.) ist und am Tag zuvor ist auch noch ein Feiertag...

Ich befürchte, so "kurzfristig" könnte ich den Termin gar nicht mehr auf den 12. o. 14.05. verschieben, da die Praxis extrem ausgelastet ist.

Vielen Dank schon im voraus für eure Antworten.

1

Hallo 👋🏼

also ich musste ab 40+0 alle 2 Tage ins KH zum CTG .
Es wäre mir auch zu gewagt gewesen , über ET zu gehen und das nicht abklären zu lassen .
ET +3 zum FA ist doch ok .

Lg

2

Ich würde erstmal bis zum Termin abwarten. Vielleicht kommt das Kind vorher. Wenn nicht gibt es bestimmt auch die Möglichkeit kurzfristig zu kommen.

Ich habe bisher zweimal zu Hause geboren und nie vorab einen Termin vereinbart.

3

Ich musste ab ET alle zwei Tage zum CTG entweder FA oder am WE ins KH bzw. Hebamme.
Das ganze aber ohne Termin im KH müsste ich nur vorher kurz anrufen

4

Soweit ich weiß ist es laut Leitlinie vorgesehen am ET zu untersuchen, ob es sich weiterhin um eine risikolose Schwangerschaft handelt. Dies wird mittels Ultraschall gemacht. Ab dem ET ist es dann vorgesehen alle 2 Tage eine Vorsorge zu machen. Diese kann selbstverständlich auch deine Hebamme durchführen, vor allem wenn Sie die Hausgeburt betreuen soll. Dann fänd ich es ja umso wichtiger, dass meine Hebamme die Vorsorgen durchführt, denn diese ist ja diejenige, die den Verlauf dann einschätzen muss um dich guten Gewissens dann auch zu Hause unter der Geburt betreuen zu können.

5

Vielen Dank für eure Antworten🙂.

Ich hab das heute mit meiner Hebamme geklärt.
Sie möchte, dass ich bei ET+5 in meine Frauenarztpraxis gehe, um dort einen US machen zu lassen.
Die weitere Vorsorge + CTG ab ET alle 2 Tage übernimmt sie.

Termine gab es in der Praxis leider tatsächlich keine mehr, ich kann aber spontan kommen, muss dann aber mit der Ärztin vorlieb nehmen die gerade Zeit hat.
Genau das wollte ich mit der frühen Terminvereinbarung vermeiden🙈, da 1 Ärztin in der Praxis ist, mit der ich gar nicht klarkomme😑.

Naja, ich hoffe einfach mal, dass der Termin überflüssig wird und ich mein Baby bis dahin schon im Arm halten darf😄🥰.

Top Diskussionen anzeigen