Zimt in der SS?

Hallo Mädels.. Bin ab morgen 36.ssw
Habe leider SS Diabetes und Joghurt mit Zimt tut ziemlich gut die Werte zu sinken.. Die Frage is ob man überhaupt Zimt in der Schwangerschaft essen darf? 2-3 mal täglich halben Teelöffel ca? Hab heute vergessen meine Ärztin zu fragen

1

Zimt ist wehenfördernd wurde mir im KH gesagt...es sollen sehr viele SS im winter deshalb ins KH kommen in der Weihnachtszeit wurde mir von Hebammen gesagt

2

obs ab der 36. auch schlimm wäre bin ich mir nich sicher 🤣🤣

5

Ich persönlich finds nicht schlimm 🤣😅

Ich habs bisher immer bis 37+.. ssw ausgehalten und wurde eingeleitet...

Also geburt in der 40ssw wäre für mich echt schlimm weil ich schon 3 wochen vorher nicht mehr konnte 🤣🤣 mal schauen wie es jetzt in der 4 SS wird (3+5 ssw 💜)

3

Hallo, e stimmt, dass Zimt wehenfördernd ist, allerdings natürlich auch nur, wenn es in großen Mengen aufgenommen wird.
Was ichsüchtigen jetzt nicht sagen kann ist, ob 1 1/2 TL pro tag zu viel sind.
Aber ein porridge mit etwas Zimt zum Frühstück ist normalerweise gar kein Thema.
Heute ist doch die Hebamme hier im Forum erreichbar, frag doch da mal nach 🤗

4

*ichsüchtig = ich dir

8

ahso? Wie komm ich da rein kenne mich nicht aus haha

6

Zimt kann wehrnfördernd sein. Aber wie vieles in der Schwangerschaft, erst ab größere Mengen. Ich würde an deiner Stelle mal anrufen und fragen, da es jetzt schon ein bisschen mehr bei dir ist. Ab nächster Woche würde dein Baby aber nicht mal als Frühchen sein. Müsste ja passen

9

Dankeee ❤️

7

Große Mengen hab ich bewusst nicht gegessen, da Zimt wehenfördernd sein soll.

Viel wichtiger finde ich, den etwas teureren Ceylon-Zimt zu nehmen. In dem günstigeren Cassia-Zimt ist viel Cumarin enthalten, was nicht so gut ist.

10

Also ich habe nie auf Zimt verzichtet.
Vor allem über die Weihnachtszeit habe ich das täglich in allen möglichen konsumiert.
Wenn man mal richtig recherchiert, steht da man muss quasi Unmengen Zimt zu sich nehmen.
Ich glaube schon, dass es von Körper zu Körper unterschiedlich ist. 🤷🏻‍♀️
Wenn du dir unsicher bist, würde ich morgen beim Arzt anrufen und nachfragen!

11

Es KANN wehenfördernd sein, genauso wie angeblich Sperma wehenfördernd sein soll.

Mein Frauenarzt sagte mir, dass es bei beidem so ist: wenn es soweit ist, kann es wehen auslösen. Davor müsstest du so viel davon essen/in dir haben, das ist gar nicht möglich so viel davon aufzunehmen.

Genauso wie ananas z.B.
Ich habe in der 2. Schwangerschaft Zimmer geliebt. ALLES mit Zimt. Joghurt, Obst, Kartoffeln, süßes, überall musste Zimt drauf. Der kleine kam trotzdem erst 40+1

12

Huhu,

Ich sitze gerade beim Frauenarzt und in einer Zeitschrift stand genau das drin. Zimt kann wehenfördernd sein aber laut der Zeitschrift müsste man dafür täglich 200g Zimtsterne essen oder 2x täglich 200ml zimttee trinken.

Also kannst du entspannt bei deinem 1 Teelöffel bleiben.
Zudem kommt noch, das alles eigentlich nur wehenfördernd ist wenn der Körper / das Baby soweit ist. Gibt ja genug Frauen die alles versucht haben damit das Kind nicht erst 1 Woche nach et kommt. Geklappts hat es dann doch nicht.

Liebe Grüße ^^

13

Mir hat Zimt nichts ausgemacht, aber ich würde nicht darauf wetten, dass es bei jedem so ist. Ich habe mal 1 Woche lang sehr viel Zimt gegessen, weil ich "überfällig" war und es hat tatsächlich nichts gemacht.

Top Diskussionen anzeigen