Citalopram 10 mg in der Schwangerschaft

Hallo meine Lieben ich bin neu hier und fühle mich irgendwie alleine gelassen..
Und zwar nehme ich seit 5Wochen wieder Citalopram 10mg wegen Angststörungen und Depressionen. Gestern habe ich erfahren das ich in der 4 Woche schwanger bin und das freut mich sehr. Aber ich hab Angst citalopram weiter zunehmen da meine Frauenärztin meinte es wäre gefährlich für das Kind. Heute bin ich dann auf 5 mg runter gegangen und würde das so einfach weiter nehmen. Habe jedoch Angst das es falsch ist was ich mache. Jetzt meine Frage hat jemand damit Erfahrung ? Evtl. Citalopram in der Schwangerschaft genommen ? Und kann mir sagen wie es während der Schwangerschaft und nach der Geburt war ?
Würde mich über eure Antworten freuen ☺️🥰

1

Wenn dein FA abrät es zu nehmen, dann würde ich es auf jeden Fall sein lassen.

Auch keine 5mg

Schaut dann lieber nach einem Medikament welches sich mit einer ss verträgt.

Evt bist du durch ddie hormone auch stabil genig, dass du nichts benötigst

Setz dich bitte ganz schnell mit deinen Ärzten auseinander

2

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 😊

Schau' Dir doch mal an, was auf Embryotox zu Citalopram bekanntgegeben wurde und dann würde ich mögliche Alternativen mit dem Arzt besprechen

3

Hallo ,
Ich lebe seit vielen Jahren mit Angst und Panik Attacken. Ich bekam paroxetin 20mg.
Meine Fa, sagte damals. Könnte ich weiter nehmen doch er möchte dann den degum 2 schall. Ich entschied mich fürs absetzen. Solche Medikamente darf man ja nicht abrupt absetzen also schlich ich es innerhalb 1 1/2 Wochen aus . Sprich dringend mit einen Psychchater ( kein Psychologen) oder Neurologen und deinem Frauenarzt. Ob man umstellt. Ich kam gut ohne Medikament in der Schwangerschaft aus . Jedoch bin es nicht reduziert weiter wenn es schädlich ist .
Mein Blutdruck Medikament musste ich auch sofort umstellen als ich nun von der Schwangerschaft erfuhr . Es gibt ausweich Medikamente.
Alles Gute Dir 🍀

4

Besprich das mit dem Psychiater, der es Dir verschrieben hat. Citalopram und Sertralin gehören zu Medikamenten der Wahl während der Schwangerschaft. Schau außerdem auf der Seite www.Embryotox.de
Du kannst Dich außerdem von Embryotox beraten lassen. Sie sind da ganz fit. Steht alles auf der Homepage.

5

Mit Citalopram habe ich keine Erfahrung, aber Sertralin darf man glaube ich nehmen.
Besonders die Anfangszeit ist bei Babys ja die sensibelste.

Ich habe deshalb bereits vorm Üben alles abgesetzt (habe trimipramin und bB. Tavor genommen), mit meiner Psychiaterin, FA und Embtyotox selbst abgesprochen wann alles raus ist aus dem Körper. Wollte da GANZ sicher sein.

6

Hallo und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Ich kann dir von mir berichten,
ich habe selber Depressionen aufgrund des Kinderwunsches und anderer Dinge. Und war deshalb auch schon in Gesprächstherapie, die mir sehr geholfen hat aber halt nicht reichte.

Mit dem Wissen das ich bald schwanger werden könnte habe ich einen termin bei der Psychiaterin gemacht und hab dort citolapram verschrieben bekommen.
Ich nehme jetzt 20 mg.
Mir geht es gut und dem Kind auch, bin jetzt in der 29. Ssw.
Meine Frauenärztin und Hebamme haben diesbezüglich auch überhaupt keine Bedenken gehabt. Den wenn es dir nicht gut geht durch Depressionen ect. Geht es auch aufs Kind über.
Was man jedoch zur Geburt hin bedenken muss ist das das Kind Entzugserscheinungen bekommen KANN nicht muss, mit Anpassungsstörungen Daher hab ich mir eine eine Klinik mit bestmögliche Versorgung für Kind ausgesucht.

Ich persönlich würde deine Neurologin oder Psychiaterin informieren und nochmal einen Termin machen, damit sie dich beruhigen kann. Reduziert hätte ich noch nicht.

Lg Mayra mit kleinem Mann im Bauch

7

Hallo,
Am besten gleich den Psychiater anrufen und um einen raschen Termin bitten. Es ist nicht richtig, dass man nichts nehmen darf in der SS.

Ich habe bei meinem Sohn 10mg Escitalopram genommen und meinem Sohn ging es super. Jetzt in meiner zweiten SS nehme ich Duloxetin 60mg. Beides war mit der Fachärztin abgesprochen. Ohne Medikamente könnte ich meinen Alltag nicht bewältigen und es ist wichtig abzuschätzen was das Beste für Mutter und Baby ist

8

Hey!

Atme tief durch!
Schau hier bei Embryotox- demnach ist das Medikament im 1. Trimester ok. https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/citalopram/

Hol dir einen Termin beim Psychiater und besprich mit ihm/ ihr das Vorgehen

Liebe Grüße
Schoko

9

Hallo,
und erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich habe auch eine Zeit lang Citalopram genommen und den Kinderwunsch mit dem Arzt besprochen. Der meinte dann, in der Schwangerschaft müssten wir das durch ein anderes Medikament ersetzen oder wir setzen ab. Auch meine FÄ sagte klar, dass das Medikament ersetzt oder abgesetzt werden müsse.
Mein Arzt und ich waren uns einig, abzusetzen
Ehrlich gesagt halte ich nichts davon, Medikamente selbständig zu dosieren. Klär das lieber zügig, müsste ja auch telefonisch gehen.
Weiterhin alles gute und liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen