Blutdruck 28. Schwangerschaftswoche

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage bzgl. des Blutdruckes in der 28. Ssw. War gestern zur Vorsorge und da wurde ein Blutdruck von 140/80 gemessen (bei den vorherigen Vorsorgeuntersuchungen lag er immer zwischen 130/75 und 140/80). Gestern meinte mein Arzt das er schon ganz schön hoch ist und es ihm große Sorgen bereite. Ich soll daheim regelmäßig kontrollieren und ihn ja nicht ausser Acht lassen. Alle anderen Werte waren top. Keine außergewöhnliche Gewichtszunahme, kein bzw. höchstens minimal Eiweiß im Urin, keine Ödeme usw. Aber das mit dem Blutdruck kann sehr gefährlich für mich und mein Baby sein meinte er... Bin jetzt total in Angst und hab schon Angst vorm Blutdruck messen daheim. Hatte heute wieder 140/83 daheim was aber denk ich auch sehr von meiner Angst beeinflusst ist...

Meine Frage an euch/Sie : ist ein Blutdruck von 140/80 in der 28. Ssw wirklich so bedrohlich für mein Baby und mich. Bin total am verzweifeln und aus der Bahn geworfen. Hab meine Schwangerschaft immer genossen bis jetzt und die Vorsorge hat mich jetzt total ausser Bahn geworfen.

Sorry für den ewig langen Text musste es mir einfach mal von der Seele schreiben.

Liebe Grüße Larissa

1

Huhu.

Ehrlich gesagt finde ich es etwas panisch von deinem Arzt.

Klar sollte man mal beobachten, aber der Wert ist doch noch lange nicht bedrohlich.

zu ole ist minimal zu hoch aber Diastole ist doch top.

Versuche dich beim messen zu entspannen.

Alles Liebe 💐

2

Nicht zu ole sondern die Systole 😅

6

Ich hatte in der ersten Schwangerschaft immer 100/65. Als ich 140/85 hatte hatt ich schon eine Gestose.

3

Hallo,
Also beim Arzt habe ich immer 140/80. beim ETS war er noch höher.
Bin immer ziemlich aufgeregt, habe aber einen eingestellten erhöhten Blutdruck.
Ich muss bei jedem Termin ne Kopie vom Blutdruckpass mitbringen.
Schreib 3x am Tag auf und guck wie der Blutdruck sich entwickelt.
Beobachte das, aber erstmal ohne Panik.

Alles Gute. 🍀

4

Wie hoch ist denn sonst dein Blutdruck? Pauschal zu sagen, der Wert ist top oder zu hoch ist schwierig. Wenn er sonst deutlich niedriger ist, wäre er mir auch zu hoch.
Zum Vergleich: ich habe üblicherweise ca 90/60 und hatte in der Schwangerschaft mit meinem Sohn auf einmal 120/90. da wurde man bei mir damals schon „hellhörig“ und hat zusätzliche Tests veranlasst. Ich hatte dann aber auch tatsächlich Protein im Urin und eine beginnende Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung). Daraufhin wurde ich sehr engmaschig kontrolliert bzw war stationär im Krankenhaus. Ich würde an deiner Stelle deinen Arzt informieren, dass der von die daheim gemessene Wert auch so hoch sei (ist er das weiterhin?) und ihn fragen was er dir jetzt empfiehlt, da du sehr verunsichert bist.
Ich drücke dir beide Daumen. 🍀🍀
P.S. Und nur weil es bei mir eine Präeklampsie war, muss es bei dir keine sein... damit will ich dir keine Angst machen...

5

Wie war dein Wert denn sonst.

Eigentlich gibt es nicht den Wert der zu hoch ist sondern man schaut ob er immer weiter ansteigt.

Für jemaden der vor der Schwangerschaft z. B schon immer 135/75 hat wäre der Wert von dir okay. Das sind normale Schwangungen.

Aber eine Frau die vorher z. B nur 110/70 hatte ist es schon ein Anstieg wo man schauen sollte warum steigt er an.

7

Hallo, erst einmal vielen lieben Dank für eure Antworten. Mein Blutdruck lag die komplette Schwangerschaft über bei 130/75 bis 140/80.

Meinen Blutdruck vor der Schwangerschaft kann ich ehrlich gesagt gar nicht so sagen, da ich ihn selten bis gar nicht gemessen habe. Hatte nie körperliche Beschwerden daher hab ich ihn daheim auch nie gemessen.

Weiss nicht ob ich meine aktuellen Werte so werten kann da ich kurz vorm messen merke wie mein Puls vor Aufregung steigt. Die letzten beiden Male lag er jetzt bei 130/82. Ich weiss selbst ich reagiere etwas hysterisch aber mich hat das gestern wirklich in Panik versetzt.

8

Huhu, also mein Blutdruck vor der Schwangerschaft lag immer so bei 110/70 bzw 120/80. In der Schwangerschaft war ich selten unter 140/100, zwischenzeitlich sogar bei 155/120 und keiner hat was gesagt *kopfkratz*
Ich wurde zwar letztendlich mit Verdacht auf HELLP eingeleitet, aber dieser hat sich nicht bestätigt. Der Verdacht kam auch nicht vom Blutdruck, sondern von meinen enormen Ödemen und einem wahnsinnig nervigen Ausschlag.

LG

Top Diskussionen anzeigen