Mann hatte wieder Kontakt zu Coronakranken *Silopo*

Guten Morgen und frohe Ostern!

Ich muss mich mal etwas rumjammern. Mein Mann arbeitet bei der Berufsfeuerwehr, auch im Rettungsdienst. Eben kam er nach Hause und erzählte, dass er zwei Coronafälle in der Nacht hatte und bei einer Person erst später rauskam, dass sie positiv ist.
Das ist natürlich nicht das erste Mal, aber so langsam macht es mich immer nervöser. Ich hab natürlich Angst, dass er sich infiziert und unsere Kinder und mich ansteckt. Mein Mann wurde zwar schon einmal geimpft, aber es ist ja nunmal kein vollständiger Schutz.
Ist jemand vielleicht in einer gleichen/ähnlichen Situation?

Liebe Grüße
Binasti (18. Ssw)

1

Ja mir geht es genau so. Mein Mann ist Bestatter und hat öfters mit Corona Toten zu tun.
Da macht man sich schon mega Gedanken.
Zur Zeit bin ich leider ok Quarantäne, da ich mit meiner besten Freundin spazieren war und der Freund von ihr positiv getestet worden ist und sie leider jetzt auch.
Deswegen hat mich das Gesundheitsamt in Quarantäne gesteckt 🙈

2

Aber wie man sieht, kann diese "Gefahr" ja auch von anderen Menschen ausgehen und nicht nur eben vom eigenen Mann, weil er beruflich Kontakt hat.
Diese Berufsgruppen sind in der Regel ja besser geschützt, als manch andere.

3

Ich selbst arbeite seit über einem Jahr mit Coronakranken. Gerade In- und Extubation bergen natürlich die Gefahr, mit dem Virus in Kontakt zu kommen. Ich werde schon immer regelmäßig getestet. Geholt habe ich es mir bei meinem kleinen Sohn, der es aus der Kita mitgebracht hat. Das Risiko sich im privaten Umfeld anzustecken ist deutlich höher. Berufsgruppen, die wissentlich mit potenziell Erkrankten arbeitet, sind anders ausgerüstet und geschult. Die Wahrscheinlichkeit, sich in Deutschland im Beruf anzustecken, ist von Anfang an deutlich geringer, als sich privat zu infizieren.

4

Außer man gehört zur Berufsgeupper der Erzieher 🤣

5

Ich hoffe, diese intubieren seeeehr selten 🙈😅

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen