Schwanger und mit der Britischen Corona Mutation infiziert

Leider hab ich mich mit der britischen Mutation infiziert ( habe ich heute Abend erfahren),
am Freitag bekam eine meiner Töchter ein positives Testergebnis und somit bin ich am Samstag gleich zum testen mit meinen anderen 4 Kindern,
ich selbst komme jetzt in die 29. Ssw.
Von mir und 3 meiner Kinder war das Testergebnis negativ ,
von meinem Sohn kam dann gestern der Bescheid auch positiv 😔 nun hatte ich schon gestern Abend Halskratzen ( Kehlkopfbereich ) dadurch etwas Husten, etwas Kopfweh und hab auch verdammt schlecht geschlafen ( wobei das auch an der Belastung liegt)
Jetzt heute dann noch mehr Halskratzen,
dezent Gliederschmerzen und somit noch testen gelassen und dann der Schreck auch positiv,
wir wissen vom Gesundheitsamt bereits das wir die Britische Mutation im Haus haben,
ich hab jetzt unheimlich Angst wegen dem Baby und einen schweren Verlauf wegen der Schwangerschaft zu haben ,
meine beiden Kinder haben aktuell auch extrem Halskratzen,
Kopfschmerzen und sind etwas schlapp ansonsten sind sie aber gut drauf.
Hat sich hier schon jemand in der Schwangerschaft mit Corona oder der britischen Mutation infiziert und wie ist es euch ergangen, war bzw ist mit dem Baby alles ok ?
Meine Hebamme konnte mir nicht wirklich Auskunft geben da sie bis jetzt keine schwangere betreut hatte die Corona hatte , will aber recherchieren und mir dann ein paar Infos mitteilen.

1

Ich wünsche dir erstmal gute Besserung .ich habe vor paar Tage meine Erfahrungen mit Corona in der Schwangerschaft geteilt.bin auch in der 28ssw.ich weiß nicht welcher Art Corona ich hatte!! Bei mir war milder Verlauf!! Das einzige was mich zuschaffen mache ,waren die Gliederschmerzen!!
Ob es eine Auswirkung auf Baby hat, weiss ich auch nicht,meine FÄ konnte nichts schlimmes berichten.ruf deine FA und teile ihr das mit!! Meine hat mich da gut beraten!!

Gute und schnelle Besserung!!
LG Doro

2

Guten morgen :)
Ich hatte ebenfalls Corona in der 20ssw - keine Mutation. Hatte auch einen milden Verlauf.
Setzt dich auf alle fälle mit deinem Gyn in verbindung- ich musst als „Vorsichtsmaßnahmen“ blutverdünner spritzen .
Meinem Baby geht eh soweit gut 😌

Wünsche dir alles gute - ruh dich viel aus und viel trinken 🙏🏻

3

Dankeschön ihr lieben , meine Nacht war bescheiden wo ich aber denke das lag an der Nachricht, ich habe Kopfweh, etwas Gliederschmerzen, und halt kratzen im Hals und dadurch ab und zu etwas Reizhusten, etwas Schnupfen also fühle mich ab Kehlkopf hoch kränklich, aber ich will mich nicht beschweren weil wenn es so erträglich wäre und ich hoffe einfach es bleibt so.
Meine kleine tobt zum Glück ganz normal im Bauch rum.
Ja bei uns haben hat das Labor direkt geforscht obs das normale Corona ist oder eine Mutation, deshalb konnte der vom Gesundheitsamt mir nicht großartig weiterhelfen da die Mutationen noch nicht so erforscht sind, aber wohl hochansteckend.
Wir müssen uns nach der Qurantäne auch freitesten am letzten Tag sind wir negativ haben aber noch irgendwelche Symptome wird die Qurantäne verlängert, 48 std absolut Symptomfrei müssen wir sein , er meinte die haben Familien die hocken seit 5 Wochen in Qurantäne 🙈

4

Guten Morgen. Ich kann dir nur von meiner Nachbarin erzählen, sie hat ihr Baby bekommen ,während sie die britische Mutation hatte.
Beiden geht es gut und sind wohlauf.
Die Mama hat nur etwas Husten und Baby ist Negativ getestet .
Beide sind auch wieder zuhause .
Alles Liebe und gute Besserung

5

Hallo Sangi,

ich stecke auch gerade in deiner Situation. Bei uns gehtces jetzt so langsam dem Ende entgegen. Wir haben uns durch die KiTa angesteckt, da war der letzte Kontakt am 25.02.. Bei mir geht es seit dem 08.03. mit Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Husten und Luftnot. Letzte Woche war die Schlimmste, ich würde von der KV-Ärztin einmal in die Rettung geschickt. Aber da die Entzündungswerte unauffällig waren und man diagnostisch nichts weiter mit mir machen konnte, haben sie mich nach Hause geschickt. Zwischendurch Sono und CTG, alles war super. Die Prinzessin wächst und gedeiht und ist putzmunter.
Bei mir ist es so, dass ich jetzt gute und schlechte Tage habe. Besonders zu schaffen macht mir die Luftnot. Ich bekomme keinen Satz heraus, ohne zu pumpen, wie ein Maikäfer. Ich muss alles sehr bedacht und langsam machen. Damit werde ich wohl noch lange zu kämpfen haben. Ach ja und ich habe den Geruchssinn verloren, dass ist so komisch.
Ich hoffe für dich, dass es sehr milde bei dir verläuft.

VG Yvonne mit Prinzessin (27+4)

6

Bei mir ist es so das ich zusätzlich einen erhöhten Puls habe selbst im liegen, klar in der SS ist der ja eh höher aber jetzt ist es noch mehr und gestern auch auffällig in den ersten Stock hoch und ausser Atem ( das haben meine beiden infizierten Kinder auch ) ,
ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin alles gute und das du schnellst wieder fit bist,
das mit der Luftnot wäre das was mir unheimlich Angst machen würde ,
so wie es momentan ist ist es zwar wegen der starken Kopfschmerzen unangenehm aber erträglich.
Meine Tochter hat seit vorgestern auch ihren Geschmacks und Geruchssinn verloren für sie auch ganz komisch

7

Wenn du einen Pariboy hast, nutze ihn mit ein wenig NaCl. Das hat mir ein wenig Erleichterung gebracht. Und ganz viel frische Luft, wenn es schlimm ist. Mir hat geholfen, am offenen Fenster und die Dusche anstellen. Ich weiß dass das komisch klingt, aber man wird erfinderisch und probiert in solchen Situationen viel aus. Alles Gute euch.

8

Hallo,

ich befinde mich aktuell in der selben Situation. Ich wurde vor 1 1/2 Wochen positiv getestet in der 28. SSW. Es ist bei mir auch die britische Mutation.
Glücklicherweise habe ich wirklich gar keine Symptome bisher, ich hoffe das bleibt so. Der Kontakt war vor 15 Tagen. Wäre ich nicht als Kontakt gemeldet worden, wüsste ich von nichts und würde mich für gesund halten.
Morgen werde ich nochmal getestet und bin dann hoffentlich negativ oder habe zumindest einen so hohen CT-Wert, dass am Freitag dann wirklich die Quarantäne endet und ich meinen Frauenarzt-Termin am Dienstag wahrnehmen kann.
Um den kleinen mache ich mir Sorgen, aber er ist zum Glück sehr aktiv, das beruhigt mich dann wieder. Aber ich bin froh, wenn ich endlich zum Arzt kann und nach dem Kleinen geschaut wird und dass dann hoffentlich alles in Ordnung ist!

Gute Besserung und alles Gute!

Viele Grüße Bautzi11

9

Ich wurde auch vor zwei Wochen positiv auf die britische Mutation getestet.

Dem Baby scheint es gut zu gehen. Meine Hebamme hat mir erklärt, dass vor allem das langanhaltende und hohe Fieber gefährlich werden kann, aber das ist ja bei allen Erkältungen in der SS so.. Meine Luftnot und der bollernde Puls hingegen seien für mich wohl schlimmer als für das Kind.

Ich kriege langsam wieder meine Geschmacksnerven zurück und freue mich da furchtbar drüber! Kann auch wieder wandern (leider noch nicht wieder Joggen). Es geht aufwärts..!

Top Diskussionen anzeigen