Harmonytest nicht auswertbar

Hallo liebe Mitschwangeren,

ich wollte hier mal Fragen ob es unter euch auch jemanden gibt bei dem der Harmonytest mehrfach nicht auswertbar war?

Wir haben nun 4 mal den Harmonytest gemacht zwischen 10+3ssw und 15+5ssw und jedes mal das Ergebnis "nicht auswertbar wegen zu wenig kindlicher DNA im mütterlichen Blut".

Einen 5. Versuch wird es nicht geben; Blutentnahme, dann wieder eine Woche warten um dann kein Ergebnis zu haben....

Das kann doch nicht sein???? Die Schwangerschaft ist intakt und entwickelt sich zeitgerecht.
Und lt Hersteller soll der Harmonytest auch unter Heparin durchführbar sein (bei 2 Entnahmen wurde das Heparin erst danach gespritzt, sodass zu letzten Heparinspritze zuvor einmal 28 Stunden und einmal über 30 Stunden lagen). Sogar meine Ärztin in der Gerinnungsmedizin sagte dass Celxane 0,4 (1x täglich) keinerlei Auswirkungen hat, sie hatte nur sehr sehr wenige Fälle, aber jene Patientinnen waren vollheparinisiert + ASS und sonstiges.

Jemand hier wo das selbe erlebt hat? Erfahrungen? Kann jemand was dazu berichten?

Entschuldigt dass es so lange geworden ist und danke für's lesen.

1

Hallo, unser Harmony-Test war auch 3 Mal nicht auswertbar. Die Sorgen waren natürlich groß und wir haben lange überlegt, ob wir uns den Stress weiter antun. Aber laut Hersteller kommt es wohl vor, dass vor der 21. Woche nicht genug Kinds-DNA vorhanden ist. Nach der 21. Woche hat es bei uns dann gleich geklappt und es war alles in Ordnung und unauffällig.

2

In meiner vorangegangenen Schwangerschaft (2018) war es der Prenatest der wegen zu wenig kindlicher DNA nicht auswertbar war. Ich nehme kein Heparin oder ähnliches. Der Test wurde auch wiederholt und leider war der Test wieder nicht auswertbar. Eine Bekannte von mir machte den Harmonytest und auch bei ihr war er nicht auswertbar. Ich hab mich damals sehr geärgert, dass ich im Vorfeld kein Ersttrimesterscreening gemacht hatte. Das hatte ich davor bei jeder Schwangerschaft machen lassen und in dieser Schwangerschaft dann wegen des NIPT-Tests nicht.

Man sagte mir bei der Bekanntgabe des Ergebnisses, dass im Falle eines nicht auswertbaren Ergebnisses die Wahrscheinlichkeit, dass eine Chromosomenstörung vorliegt erhöht sei und hat mir daraufhin eine Amnio angeboten. Das kam für mich nicht in Frage denn davon abgesehen gab es keinerlei Hinweise (kein verzögertes Wachstum und auch keine Softmarker) die auf eine Chromosomenstörung hinwiesen. Man hat mich dann auch zum Feinorganultraschall geschickt. Auch dort wurden keine Auffälligkeiten festgestellt. Ich war also erstmal entspannt.

Ich blieb entspannt, bis meine Bekannte, bei der der Harmonytest nicht funktioniert hatte ein paar Wochen später ihr Kind in der 34. SSW zur Welt bringen musste weil er nichts mehr wuchs. Bei ihr wurde dann die erschütternde Diagnose Trisomie 18 gestellt. Man hatte es vorher im Ultraschall nicht erkannt (das ist super selten, mein Frauenarzt war auch erschüttert).

Das hat mich erstmal nicht mehr los gelassen. Ich bin Naturwissenschaftlerin und hab mich versucht mit Wahrscheinlichkeitsrechnung zu beruhigen.. Wirklich beruhigt war ich aber erst, als ich meine gesunde Tochter im Arm hatte. So sehr in Sorge war ich bis dato noch in keiner Schwangerschaft, und das wegen eines Tests der einfach nicht funktionieren wollte.

Diesmal habe ich einen ausführlichen Ultraschall machen lassen und wieder einen NIPT-Test (diesmal Panorama). Ich versuche es aber deutlich entspannter zu sehen. Wenn es nicht klappt muss ich ihn nicht bezahlen, ich weiß dass bei mir eben erst sehr spät genug kindlicher DNA da ist und sehe das erstmal nicht mehr als schlechtes Zeichen. Ich hab den Test diesmal auch bei 10+3 machen lassen. Das Ergebnis müsste Ende dieser Woche warten, aber ich rechne nicht damit dass es genug kindliche DNA war. Entsprechend beruhigt bin ich. Der Ultraschall war super, man konnte schon diverse Entwicklungszeichen sehen, das Kind wurde sogar vordatiert. Entweder klappt es mit dem NIPT-Test oder nicht. Für ein Ergebnis bin ich bereit das Geld zu zahlen, aber ich lasse mich davon nicht wieder kirre machen.

Alles Gute! #klee

Top Diskussionen anzeigen