Frage wegen Nachname

Hallo ihr Lieben,

Ich bin mir nicht sicher ob es hier richtig ist aber vielleicht hat jemand Erfahrung bzw ne Ahnung.
Und zwar haben wir leider keinen Termin mehr für die Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt bekommen, da wir das leider soweit raus schieben mussten, weil wir beide auf die neuen Ausweise warten mussten.
Nun stellt sich mir die riesen Frage welchen Nachnamen meine Babys bekommen werden?
Denn die Dame vom Jugendamt meinte es kann dann nur mit Geburtsurkunde die Anerkennung erfolgen kann, als ich ihr aber noch einmal eine Email zwecks des Nachnamen schrieb bekam ich leider keine Antwort mehr.
Da wir aber noch Heiraten möchten wenn dann Corona sich etwas verkrümmelt hat, würde ich gern das meine Kinder schon seinen Nachnamen haben.
Weiß zufällig hier jemand wie das dann abläuft?
Ganz lieben Dank und alles Gute für jeden einzelnen weiterhin.
Viele Grüße

1

Hallo. Wir hatten / haben den gleichen Fall.
Unser erster Sohn kam vier Wochen zu früh. Unser Termin zur Vaterschaftsanerkennung und Namenserteilung wäre erst eine Woche später gewesen. Im Krankenhaus war es dann wider erwarten ganz entspannt. Sie haben ihm den Namen meines Partners eingetragen und eine Woche später hatten wir im Geburtsort auf dem Standesamt eine Vaterschaftsanerkennung + Namenserteilung und haben dann dort die Geburtsurkunde erhalten (nach der Geburt muss es im Geburtsort stattfinden - nicht mehr auf der eigenen Gemeinde/Standesamt).

So jetzt bekommen wir das zweite Kind. Ich habe mich in zwei Krankenhäusern vorgestellt. Hier bei uns in der Stadt und im größeren KH in dem ich mit meinem ersten Sohn als Frühchen entbunden habe. Beide Hebammen sagten mir bei der Vorstellung, dass sie unserem Sohn den Namen des Vaters nur dann geben, wenn wir die Unterlagen dafür von der Gemeinde oder vom Jugendamt dabei hätten. Ansonsten würde er erst meinen Namen bekommen, solange bis wir die Woche darauf auf die Namenserteilung machen können. Sie meinten, dass das damals im KH wohl ein Versehen der Hebamme war - sie hätte den Namen des Vaters nicht einfach eintragen dürfen ohne die Papiere. Wir hatten wohl Glück.
Also haben wir dieses mal einfach zeitnah einen Termin gemacht und Vaterschaftsanerkennung + Namenserteilung bei uns im Ort gemacht. Jugendamt ist nur nötig wenn man das Sorgerecht gemeinsam haben möchte. Das liegt ja automatisch bei der Mutter wenn man nicht verheiratet ist.
Wenn ihr es nicht mehr schafft dann bekommt euer Kind einfach ein paar Tage deinen Namen und der wird dann einfach geändert wenn ihr den Termin auf dem Standesamt habt.
Liebe Grüße Mona

4

Es ist doch aber in Deutschland so, dass das alle Kinder vom gleichen Vater nur den gleichen Nachnamen haben dürfen.
Meine Tochter hat den Nachnamen vom Papa und das nächste gemeinsame Kind darf auch nur seinen Nachnamen und nicht meinen haben 🤔

5

Jep, die Bestimmung des Nachnamens für das erste Kind ist bindend für alle weiteren.

Normalerweise wird dem Kind im Krankenhaus der Nachname der Mutter gegeben. Danach beim Termin beim Standesamt stimmt ihr beide sowohl der Vaterschaft (du musst auch unterschreiben), als auch der Namensführung zu.

weitere Kommentare laden
2

Also bei uns läuft das über das Landratsamt. Dort müsst ihr mit den entsprechenden Unterlagen die Vaterschaft anerkennen lassen und gemeinsames Sorgerecht. Wenn das erledigt ist kannst du einfach nach der Geburt das Kind mit deinem Nachnahmen anmelden/melden

3

Hi du,
Bei uns war es so, dass wir bei der Anmeldung der Eheschließung eine Vaterschaftsanerkennung mit aufnehmen hätten können.
Die Anmeldung macht man ja max 6 Monate im voraus, wenn ich richtig liege. Ich weiß nur nicht, wann ihr geplant habt, zu heiraten ☺️
Wir haben es jetzt während corona und vor der Geburt noch gemacht 😊
Bei uns werden nämlich momentan auch keine Termine beim Jugendamt vergeben 😉
Grüße und schönen Tag! 👋

6

Bei meinen beiden Jungs war das damals so das sie im Krankenhaus zwar den names des Papas aufs u Heft geschrieben haben aber als wir die Geburtsurkunde geholt haben hat die gute Dame uns gesagt das das nicht geht und die Jungs somit mejnen Namen tragen mussten. Aber das haben wir dann ändern lassen als wir uns zur Hochzeit angemeldet haben. Kann sich aber auch schon wieder geändert haben. Am besten mal bei deinen zuständigen Jugendamt anrufen und die Nachfragen

11

Mein Kind hat im Krankenhaus zunächst meinen Namen bekommen. Danach waren wir bei der Vaterschaftsanerkennung und haben sie ganz normal mit seinem Namen angemeldet. Dies hat nur zur Folge, dass auf ihrem U-Heft, Impfausweis zunächst mein Nachname steht, der dann durchgestrichen und durch seinen ersetzt wurde. Das war bisher nie ein Problem und ich finde es auch nicht schlimm.
Die "Ummeldung" bei den Ärzten ging auch problemlos, indem ich einfach (bei der U4?) gesagt habe, dass das Kind nun anders heißt.

12

Die Geburtsurkunde haben wir, da die Vaterschaftsanerkennung noch nicht durch war (frühester Termin 6 Wochen nach Geburt..) direkt beim Standesamt beantragt. Da taucht mein Name gar nicht auf und sie hieß quasi von Anfang an wie er). Da die Ausstellung der Geburtsurkunde ein Akt war, würde ich es euch wohl auch empfehlen euch direkt beim Standesamt zu kümmern und nicht den bequemen Weg über das Krankenhaus zu wählen. Hier wüsste ich nicht, ob sich das Amt nicht quer stellt und deinen Nachnamen später "löscht".

13

Habt ihr versucht einen Termin beim Standesamt zu bekommen?
Beim Jugendamt waren wir viel zu spät dran, konnten dann aber sogar ohne Termin (vor fast 2 Jahren) zum Standesamt. Dort mussten wir dann zwar 30€ bezahlen, aber wir hatten die Vaterschaftsanerkennung schon zur Geburt dabei. Das Sorgerecht haben wir dann kurz nach der Geburt machen können.

Jetzt sind wir verheiratet und diesmal entfällt das ganze Theater zum Glück.

Liebe Grüße

14

Ganz ganz lieben Dank an alle!
Ihr habt mir sehr weitergeholfen so das ich mich morgen früh direkt beim Standesamt erkundigen werde. Daran habe ich absolut nicht mehr gedacht, danke fürs auf die Sprünge helfen.
Alles Gute und vorallem Gesundheit allen!

Top Diskussionen anzeigen