Extra Ultraschall in SSW 36 - auf Anraten des FA - aber bezahlen?

Hei 😊
Ich habe eine wahrscheinlich etwas seltsame Frage đŸ€·â€ zumindest beschĂ€ftigt sie mich jetzt schon ein paar Wochen....

Es ist zwar meine zweite Schwangerschaft und die erste ist jetzt auch noch nicht sooooo arg lange her, trotzdem hab ich absolut keinen Schimmer, wie das "damals" war 🙈

Mein FA hatte beim 3. großen Ultraschall die FL zwar gemessen, aber nicht im Mutterpass eingetragen, weil vergessen/PC hĂ€tte das Bild nicht gespeichert....
Ich hatte ihn beim nĂ€chsten Termin darauf angesprochen, weil es mich einfach interessiert hĂ€tte und da meinte er zu mir, er könne ja in der 36. SSW noch Mal einen Ultraschall machen, den ich dann aber bezahlen mĂŒsste, das wĂŒrde er mir allerdings auch raten, weil er dann nĂ€mlich auch nochmal gucken wĂŒrde, wie die Maus liegt und wir schwer sie ca wĂ€re, weil ich ja sicher nicht wollen wĂŒrde, dass das Baby kurz nach der Geburt in die Kinderklinik kommt und ich wĂŒrde in unserem Wunschkrankenhaus bleiben...

Ich glaube weder das die Kleine zu leicht sein wird noch sonst was, aber dennoch macht der mich ganz kirre mit solchen Aussagen 🙄 außerdem wird doch ab jetzt (bin SSW 34+3) eh nach Fruchtwassermenge und Versorgung geguckt oder?
Mittlerweile will ich die LĂ€nge gar nicht mehr wissen, mich stört einfach die Aussage, ich mĂŒsse einen extra Ultraschall in SSW 36 bezahlen damit er schaut, ob mit dem Baby alles noch OK ist.

Das ist doch Blödsinn oder kennt so eine Aussage noch jemand?


Ich hoffe der Text ist nicht zu wirr 🙈

1

Also ich höre es das erste mal. Vorallem wenn er es vergessen hat einzutragen oder was auch immer ist es seine Schuld und da wĂŒrde ich den ein husten wenn ich extra bezahlen mĂŒsse nur um sein gewissen "anscheinend" zu beruhigen...
Letzten Endes musst du es selber wissen abef schon durch Abtasten merkt doch der Arzt wie das Baby liegt. Wenn es bisher keine Probleme gab zwecks Gewicht und so, und natĂŒrlich du nicht neugierig ist😉 wĂŒrde ich es wohl nicht machen. Denn fĂŒr mich hört es sich so an als wolle er nochmal schnell Geld machen bevor die Geburt los geht🙈
Alles alles gute

2

Unbedingt brauchen tust du keinen us mehr. Grösse und fruchtwassermenge etc. kann man auch von außen Abtasten und wenn ihr keine probleme habt, wird die Versorgung auch stimmen. :)

3

Danke fĂŒr eure Antworten 😊

Seine Antwort auf den fehlenden Wert war, er habe drei von vier Werte eingetragen, mehr wĂ€re nicht Pflicht 🙄

Die Sache ist auch, er schallt bei jedem Termin, ob nun vaginal oder Bauch, eins von beidem macht er immer, und genau das ist de Grund, warum ich diese Aussage mit dem extra Ultraschall total daneben finde....

Extra sehen muss ich die Maus jetzt nicht nochmal, dauert ja nicht mehr lange und ich lerne sie persönlich kennen 😅

4

Genau so ist es.
Dann hast du ja auch deine Antwort und dann wirst du ha sehen was er macht und wie er reagiertđŸ€—

5

Hast du nicht jetzt auch im den Dreh die Anmeldung im KH? Da wurde bei mir auch wieder alles nachgesehen.

7

Ja, angemeldet hab ich mich schon, aber es gab nur ein Telefonat, bei dem praktisch alles aufgenommen/abgefragt wurde .... Corona und so... Fand ich jetzt auch nicht so dramatisch 😅

6

Ich dachte eigentlich, dass es ab 2021 verboten wĂ€re, mehr als 3 Ultraschalle ohne Indikation zu machen?đŸ€”Jetzt verstehe ich auch, warum. Finde es total daneben, so mit der Unsicherheit/Angst einer Schwangeren zu spielen, nur um Geld zu machen. Wenn ich schon höre „sie wollen doch sicher nicht riskieren, dass ihrem Kind was passiert“ oder sowas in der Art, dann kriege ich schon nen dicken Hals. Und wenn er eine Indikation fĂŒr den Ultraschall sieht, mĂŒsstest du es eigentlich nicht selbst bezahlen, oder?

8

In dem Moment, als er das so sagte, war ich zu perplex um mit dem Argument "Indikation" zu kommen. Das ist mir erst spÀter aufgefallen.
Und ja, es ist eine Sauerei mit den Ängsten anderer zu spielen und auch ich durfte mir von ihm (bei anderen Themen) auch schon anhören "ja, wenn Sie ihr Kind gefĂ€hrden wollen".

Mal schauen was er beim nĂ€chsten Termin sagt, dann werd ich dankend ablehnen, bzw Mal Fragen, ob es denn eine Indikation gibt und wenn ja, warum ich bezahlen sollte... 😜

Danke dir, fĂŒr deine Antwort â˜ș

9

Ich hatte auch so eine Situation. Da mein zweites Kind immer in BEL lag, machte meine FA gegen Ende der SS öfter mal kurz US um die Lage zu kontrollieren. Dabei fiel auf, dass etwas wenig Fruchtwasser da war. Sie kĂŒndigte an, bei der nĂ€chsten Kontrolle solle ich dann den US aber mal selber zahlen weil sie ja eh schon so viele "kostenlos" gemacht hatte. Ich war perplex und verĂ€rgert.
Das habe ich nicht eingesehen und tatsÀchlich hat sie dann beim nÀchsten Mal auch betont keinen US gemacht und das Kind lag immer noch in BEL.

Da ich eh am Tag danach im KH zur Geburtsanmeldung war wurde dort wegen der BEL natĂŒrlich wieder US gemacht. Weil das Fruchtwasser erneut wenig schien wurde ich fĂŒr weitere US Kontrollen ne Woche spĂ€ter wieder ins KH bzw zu meiner FA geschickt.
Am Ende musste ich keinen US selber zahlen und hatte die letzten Wochen recht viele.

Also ich wĂŒrde wenn du dich sicher fĂŒhlst keinen US dazu buchen (darf man das ĂŒberhaupt noch?). Wenn der Arzt sich selbst unsicher ist, wird er schon einen machen:-) bzw fallen grĂ¶ĂŸere Abweichungen ja meist frĂŒher auf.
Mein Kind hatte ĂŒbrigens immer genug Fruchtwasser, nur je nach Lage wurden die Depots nicht so gut entdeckt.

Top Diskussionen anzeigen