33. SSW, Baby zu schwer ­čśČ

Ach Leute, ich muss heute mal Jammern bzw meine Ängste dar legen.

Ich war heute zur 3. Mutterschaftsvorsorge und meine ├ärztin teilte mir mit, dass unser Wurm zu gro├č und zu schwer sei f├╝r die 33. SSW.
Er wiegt jetzt 2542g und ist knapp 45cm gro├č.
Das bereitet ihr Sorgen und sie meinte das, wenn er so weiter wachsen und zunehmen sollte sie mich noch vor ET einweisen wird zur Einleitung.

Zuckertest (gro├čer) wird am Dienstag zur Kontrolle auch noch gemacht, der kleinen war unauff├Ąllig.
Ich soll auf Zucker verzichten und viel Gem├╝se und Eiwei├č zu mir nehmen.
Wassereinlagerungen habe ich in Beinen und Armen. Dadurch hat sich jetzt auch noch ein Karpaltunnelsyndrom rechts entwickelt und ich muss zur Fach├Ąrztin f├╝r Physikalische Therapie um untersuchen zu lassen ob eine Nervensch├Ądigung vorliegt. Ach und Kompressionsstr├╝mpfe soll ich auch tragen (Rezept hab ich bekommen).
Auf dem CTG war eine Wehe zu sehen,die ich leicht gesp├╝rt habe.
Sie sagte 2 Wochen sollte er auf jeden Fall unbedingt noch drin bleiben, danach w├Ąre es ok, nicht sch├Ân aber OK wenn er kommen will.
Ansonsten soll ich mich darauf einstellen, dass sie mich 2 Wochen vor ET einweisen wird.

Oh man, ich hab totale Angst. Klar sagte sie das er v├Âllig in Ordnung ist, nur halt schwer und gro├č, trotzdem hab ich Angst. Angst vor der evtl. Einleitung, Angst davor das etwas nicht stimmt usw.

Ist hier wer bei dem auch gesagt wurde dass das Baby zu schwer ist? Was macht ihr gegen die Angst?

1

Angst ist ein schlechter Begleiter.
Hast du eine Hebamme, die du anrufen k├Ânntest?
Wichtig ist es f├╝r dich, folgende Fragen f├╝r dich gekl├Ąrt zu bekommen: Willst du eine Einleitung? Ist eine Einleitung unbedingt n├Âtig? (Ich behaupte, nein, so lange das Kind gut versorgt ist und es dir soweit gut geht.) Was w├Ąren m├Âgliche Folgen einer Einleitung?
Es gibt viele Berichte von Frauen mit Babys ├╝ber 4 kg, die gut spontan entbunden haben.
Deine FÄ kann dich nicht einfach so einweisen, du musst explizit zustimmen.
Falls der Zuckertest auff├Ąllig w├Ąre, sieht die Sache nochmal anders aus, aber das wirst du ja dann wissen. (Auch dann gilt: es ist DEIN K├Ârper und deine F├ä kann dir h├Âchstens raten, was du aus ihrer Sicht machen sollst.)
Im Krankenhaus wird auch nochmal geschallt und das Gewicht ├╝berpr├╝ft, die leiten dich nicht direkt ein.
Du k├Ânntest dich noch mit Ern├Ąhrung nach Louwen besch├Ąftigen, viele machen damit gut Erfahrungen. Ich dr├╝cke die Daumen f├╝r den grossen Test.
(Mein Kind ist von Gr├Âsse und Gewicht her eine Woche weiter, Zuckertest war unauff├Ąllig. Es gibt einfach grosse Kinder. Das ist kein Grund, Angst vor der Geburt zu haben!)

4

Erstmal danke f├╝r deine Antwort.

Da meine Tochter damals durch eine Notsectio zur Welt gekommen ist,macht sich die Ärztin Gedanken zwecks der Narbe. Das diese das Gewicht nicht halt ect.
Da ich eine Bindegewebsschw├Ąche habe, habe ich halt ein paar Probleme mit der Narbe.

Ich werde mich jetzt noch bewusster ern├Ąhren, obwohl ich eigentlich schon "aufpasse". Ich bin keine Naschkatze oder der gleichen. Ich liebe halt nur Obst ­čśů auf das soll ich jetzt m├Âglichst verzichten und lieber zu Gem├╝se greifen.

Ich habe vor gut 20 Minuten mit meiner Hebamme telefoniert und sie hat mich etwas beruhigt. Sie meinte das der Zwerg evtl einfach einen Wachstumsschub gehabt haben k├Ânnte und es jetzt nicht mehr so rasch fortschreitet.
So oder so wird sie mich zur Geburt begleiten und mir zur Seite stehen .

16

Gerade nach KS sollte deine Ärztin nicht mit Einleitung drohen, davon wird abgeraten.
Rupturen sind extrem selten und treten, wenn, vor allem bei interventionsreichen Geburten auf, also zB auch bei einer Einleitung.
Mein Sohn kam ebenfalls per NotKS auf die Welt und meine Hebammen haben noch nicht einmal sein Gewicht als Problem erw├Ąhnt.
Ich kann dir ÔÇ×Meine WunschgeburtÔÇť empfehlen, da werden alle Daten und Fakten zu vaginaler Geburt nach Ks aufgez├Ąhlt, das w├Ąre vielleicht hilfreich f├╝r dich.

2

Hey,

mir geht es wie dir.
Ich bin aktuell 33+2 und war gestern beim Frauenarzt. Sie meinte, der kleine Mann ist ca. 2 Wochen voraus.
Mein Partner (├╝ber 1,90) und ich (1,70) sind nun auch nicht die kleinsten und zierlichsten, daher kann es eigentlich kein kleines Baby werden ­čśů.
Mich hat der Termin gestern auch verunsichert, habe eine ├ťberweisung (dort steht auch u.a. Verdacht auf gro├čes Baby & FW untere Norm) ins KH zur Geburtsplanung. Das Gespr├Ąch findet am 09.03. statt. Ich warte dies nun ab & erhoffe mir mehr Informationen.

Die ├ärztin meinte auch, dass es eventuell ein geplanter KS werden wird, aufgrund der Gr├Â├če. Sonst hat die ├ärztin nichts weiter gesagt, hab mich irgendwie komisch danach gef├╝hlt. Ist auch mein erstes Kind ...

Ich versuche ruhig zu bleiben & freue mich ├╝ber jede Bewegung von meinem Bauchschlumpf besser gesagt, beruhigt mich das sehr. Ihm gehts gut.

Ich dr├╝ck dir ganz doll die Daumen! ­čŹÇ

LG Laura & Bauchschlumpf ­čĺÖ

5

Da bist du ja mindestens genauso verunsichert wie ich.
Ich habe am 12.3 wieder einen Termin bei meiner Frauen├Ąrztin und hoffe das sie mir dann gutes erz├Ąhlt ­čÖł Dienstag erstmal der Zuckertest, schauen wir Mal wie der ausf├Ąllt. Ich glaube nicht da├č dieser auff├Ąllig ist sonst w├Ąre der kleine doch auch auff├Ąllig gewesen. Also denke ich jedenfalls.
Der kleine Mann im Bauch ist auch sehr aktiv, was manchmal auch recht schmerzhaft ist ­čÖł

W├╝nsche dir und deinen Bauchzwerg auch alles alles erdenklich Gute Ôś║´ŞĆ

3

Hey, dein Text k├Ânnte grob gesagt von mir sein. Der Bub war seit dem dritten Screening permanent zu gro├č und zu schwer. Zu Beginn betrug der Vorsprung satte drei Wochen.

Jetzt bin ich in SSW 38 angekommen und der Vorsprung hat sich relativiert, sodass er nur noch einer Woche entspricht. ­čśë

Habe grad heute mit meinem Doc gesprochen in Bezug auf m├Âgliche Einleitung und er meinte, in SSW 39 werden nochmal alle Werte gr├╝ndlicher gecheckt und nur, wenn das Gewicht ├╝ber 4000g sein sollte, muss das Risiko abgewogen werden, ansonsten kommt die Einleitung eher nicht in Betracht. Er sagte auch, bis dahin ist noch gar nichts entschieden.

Ich dr├╝cke fest die Daumen f├╝r dich, dass es bei dir ├Ąhnlich laufen wird und dein Kleines ab jetzt etwas langsamer zulegt. ­čŹÇ Auch wenn es schwer f├Ąllt, lass dich nicht zu sehr verunsichern und warte erstmal noch ab.

Alles Liebe und herzliche Gr├╝├če,
Isa, SSW 38 ­čĺÖ

6

Ganz ehrlich, dass ist genau das was ich lesen wollte ­čÖł klar wei├č ich das jeder anders ist, aber deine Antwort beruhigt mich schon etwas. Ich wei├č das es bei mir nicht so sein muss wie bei dir, aber ich w├╝nsche es mir.
Da meine Tochter damals via Notsectio geholt werden musste, hat meine ├ärztin jetzt nat├╝rlich bedenken wegen der Narbe. Also das diese dem Gewicht nicht stand h├Ąlt ect. Das macht mir nat├╝rlich auch Angst. Ich w├╝nsche mir so sehr eine nat├╝rliche Entbindung und keinen Kaiserschnitt. Ich hoffe das es klappt.

Ich w├╝nsche dir alles Gute ­čą░

18

Ich verstehe die Sorge deiner Ärztin schon, aber bis zum ET liegt doch noch alles drin...

Meine Daumen sind auf jeden Fall f├╝r euch gedr├╝ckt und ich w├╝nsche dir, dass du dich in den letzten paar Wochen noch ein bisschen entspannen kannst und dir nicht zu viele Sorgen machen musst.

Alles Liebe! ­čŹÇ

7

Wie weit bist du denn genau?
Meine Tochter ist bei 33+6 mit 2400g und 47 cm geboren und sie hatte laut KH absolut Normalgewicht.
Klar ist dein Baby jetzt schwerer aber die Spannweite des ÔÇÜnormalenÔÇś ist ja auch enorm.
Zwischen 2700g und 4500g bei Geburt ist erstmal nichts besorgniserregend. Mach dich nicht verrückt. Ändern kannst du daran ja eh nichts!

Lg

12

Ich bin heute 32+1
Meine Ärztin macht sich Sorgen wegen meiner Kaiserschnittnarbe und seiner raschen Gewichtszunahme

8

Ja und trotzdem wurde nicht eingeleitet weil so ja alles gut war.
Mein Sohn wurde in der 39 Woche auf 4800 gesch├Ątzt, kam dann in der 40. Woche mit 4680 gramm, 58 cm und 38,5 Kopfumfang.
Meine Tochter wurde in der 32 Woche auf 2500 Gramm gesch├Ątzt, daraufhin wurde das Datum ge├Ąndert und zuckertest musste ich bei beiden machen ( 2 mal ). Sie kam dann in der 33 Woche als Fr├╝hchen mit 3050 Gramm und 50 cm.
Und alle ├ärzte waren sich einig, dass es keinen Grund gibt ein Kind deshalb fr├╝her zu holen solange alles gut ist. Es gibt nun mal auch schwere Kinder, oft wohl einfach Veranlagung. Wenn sonst alles gut und unauff├Ąllig ist, w├╝rde ich mir keine Gedanken machen, die ├ärzte werden schon das richtige tun. Alles Gute

9

Meine Erfahrungen zu dem Thema:

Meine Tochter wurde auch ca ab der 30. Ssw immer total gro├č und schwer gesch├Ątzt - sogar von mehreren ├ärzten. Ich hatte Pr├Ąeklampsie und war daher sehr oft im Krankenhaus und bei verschiedenen ├ärzten. In der 34. Ssw wurde die Maus schon auf 3 kg gesch├Ątzt ­čĄŽÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ Ich musste dann auch nochmal zum Diabetologen und den gro├čen Zuckertest wiederholen - nichts alles ganz normal. Ich hab mich auch total verr├╝ckt gemacht. Im Endeffekt v├Âllig unn├Âtig. Ich wurde ab 37+0 eingeleitet aufgrund der Pr├Ąeklampsie und an 37+4 kam meine Tochter mit 3160 g und 52 cm zur Welt. ­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ Also mach dich nicht verr├╝ckt das sind nur Sch├Ątzungen.

VG und alles gute ­čŹÇ

10

Hii,

ich bin in der 31+3 ssw. ind das kind wurde gestern auf 2300 gr. gesch├Ątzt. Die ├ärztin sagt von anfang an das Kind sei zu gro├č aber gesund. Jedes mal wundert Sie sich. Sie sagt einfach abwarten es ist zu fr├╝h irgendwas zu sagen . Wenn ich mir die andere gr├Â├čen des Baby durchlese ist mein Baby eine Riese. Da mache ich mir manchmal sorgen­čÖä

11

Also ich w├╝rde mich jetzt mal nicht so ganz verr├╝ckt machen. Wie eine schon schrieb , Angst ist ein schlechter Begleiter.

Meiner wurde in der 33ssw auf ca 2900gr gesch├Ątzt.
Und er meinte alles gut.
An 37+0 hie├č es aufeinmal , 3890gr
Und er kam einen Tag sp├Ąter mit 3440gr

Es sind eh nur sch├Ątzwerte. Also versuche entspannt zu bleiben.
Lg

13

Lieben Dank f├╝r deine Antwort

14

Also ich schiebe da keine Panik. Bin da relativ gelassen und habe keine Angst. Es kommt, wie es kommt ­čÖŐ Unser Kr├╝mel ist auch immer mehr als zwei Wochen vor gewesen, vom Gewicht her. Meine FA sagt bei jedem Termin, dass er schon ziemlich schwer ist. Bin jetzt 33 Ssw.
Ich bin relativ klein, mein Mann ziemlich gro├č. Jedoch waren wir beide selbst als Kind bei der Geburt schon ziemlich schwer, denke dass wir das dann an unseren Sohn weitergeben haben ­čśů

Top Diskussionen anzeigen