"Schwangerschaftsvitamine" ja oder nein?

Hallo zusammen,

ich bin in der 9./10. SSW und nehme bisher Folsäure und Magnesium.
Meine Frauenärztin ist der Meinung solange man sich nicht vegan ernährt, bräuchte man nichts zusätzliches.

Ich lese aber immer wieder, dass es Sinn macht Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen.
Ich esse zwar viel Gemüse und Obst, aber kaum Fleisch und Fisch.

Meine Frage: "Schadet" es ein Präparat z.B. das von DM zu nehmen? Also ist zuviel der einzelnen Nährwerte in irgendeiner Weise schlecht?
Falls nicht würde ich das halt eben nehmen.

Würde mich über Einschätzungen von euch freuen.

Liebe Grüße
Emma

1

Ich esse auch normal und ich nehme zusätzlich Femi baby von DM.
Schaden tut es nicht. Ist maximal teures Urin dann.
Aber ist mir lieber als doch einen Mangel zu haben.

2

Hey,
Ich ess gestehe Ich ess nicht ausgewogen. Wenn ich mal müde, kann es schon vorkommen das ich nur nen Teller Brokkoli ess....
Ich nehme "nur" Magnesium, Eisen und Folsäure. Wobei bei folsäure auch gewisse vitamine bei sind

3

Wo liest du das denn? Auf den Seiten der Hersteller und in Mütter-Foren ;-) ?

Generell ist die Empfehlung, Jod und Folsäure zu substituieren, wer wenig oder gar keinen Fisch isst, sollte auch DHA zuführen (Fischölkapseln). Alles andere wirklich nur, wenn ein Mangel nachgewiesen ist. Weder Magnesium noch Eisen muss man grundsätzlich einnehmen.

Ich habe mich in meiner ersten Schwangerschaft viel damit beschäftigt, weil einem die Werbung suggeriert, dass verantwortungsvolle Eltern umgehend zum teuren All-inclusive-Produkt greifen. Gerne auch schon monatelang vor der Schwangerschaft zu horrenden Preisen. Man sollte immer daran denken, dass die Hersteller in erster Linie Geld verdienen wollen, und dass Schwangere natürlich immer unsicher sind.

Ich kann dir nur empfehlen, dich auf unabhängigen Seiten zu informieren (z.B. https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/jod-folsaeure-eisen-und-co-welche-nahrungsergaenzungen-brauchen-schwangere-13324), viele Sachen sind auch überdosiert, von überteuert ganz zu schweigen.

4

Höre doch auf deine FA.
Die hat am meisten Ahnung.

Zusätzliches Zeugs nehmen kann tatsächlich schaden. Nicht nur deinem Geldbeutel, sondern manche Vitamine, Zusätze etc. vertragen sich nicht und vermindern gegenseitig die Wirkung.

Ich ernähre mich vegetarisch und habe Schilddrüsen Probleme, lasse mich deswegen in der SS enger kontrollieren. Bisher war immer alles top.

Also nicht zu sehr auf die Nahrungsmittel Industrie hören- die wollen nur dein bestes = dein Geld.
Lieber auf die Ärzte hören.

5

Ich hab in jeder Schwangerschaft diese teuren überdosierten Präparate genommen, und mir ging es damit so gut, dass ich sogar in der Stillzeit dabei und teilweise darüber hinaus dabei geblieben bin.

Um einen Eisenmangel zu verhindern hat es bei mir dennoch nie ausgereicht, da musste ich zusätzlich noch was höher dosiertes nehmen.

Also ja, Stiftung Warentest sagt man braucht es nicht. Ich fühle mich damit aber besser.

6

Hallo Emma 🙋🏼‍♀️
ich esse auf jeden Fall vegetarisch, meistens sogar vegan und hab mir auch viele Gedanken darüber gemacht. Meine FA sieht es allerdings ziemlich locker. Sie hatte mir am Anfang „LaVita“ empfohlen, falls ich sozusagen gerne zur meiner eigenen Beruhigung was nehmen möchte 😃 Das ist ein Sirup, den man in einem Glas Wasser auflöst und trinkt. Ist zwar nicht ganz billig (50€/L), hält bei mir aber gute zwei Monate wenn ich täglich ein Esslöffel davon nehme.
Hab das Gefühl es tut mir gut und werde es auf jeden Fall in der Schwangerschaft durchnehmen.
LG und alles Gute 🍀
Anne

7

Das hab ich mir mal angeguckt, klingt ganz interessant, auch, dass man es bei 1 Esslöffel pro Tag nicht überdosieren kann.
Nimmst du denn Folsäure trotzdem getrennt davon? Da scheint ja auch Folsäure drin zu sein.
LG und danke für den Tipp

9

Ja, nehme zusätzlich noch Folio Forte :)

8

Du hast das Jod vergessen

Top Diskussionen anzeigen