Traurig! Warum muss ich da schon wieder durch?😔

Gestern bei der Frauenarztkontrolle ist im Ultraschall aufgefallen, dass die Versorgung mal da und wieder weg ist. Seitdem Ersttrimesterscreening und Feindiagnostik war die Versorgung eh auffĂ€llig. 😔
Jetzt liege ich seit gestern im Krankenhaus 24+5 (25 Woche). Es hat sich bestĂ€tigt, dass die Versorgung beim Kleinen nicht so gut ist. Werde jetzt engmaschig kontrolliert. 3x tĂ€glich CTG, Ultraschall Untersuchung um zu gucken ob die Versorgung besser oder schlechter geworden ist. Vorsorglich hab ich gestern schon die Lungenreife bekommen und heute gibt es dann die zweite.đŸ’ȘđŸŒ
Sollte die Versorgung schlechter werden und auch die Herztöne, dann muss er geholt werden, da er draußen dann bessere Chancen hĂ€tte als in mir drin.
WĂ€re dann auch ein Kaiserschnitt der gemacht werden wĂŒrde. Vor einem Kaiserschnitt hab ich höllische Angst, bei mein ersten habe ich spontan entbunden.
Meine Plazenta liegt an der Hinterwand aber sie ist noch nicht soweit nach oben gewandert, dass sie jetzt momentan noch vorm Muttermund liegt und dann könnte ich eh keine normale Geburt machen, auch wenn ich es noch weiter schaffen wĂŒrde.
Ich habe tierische Angst, dass der kleine Mann noch frĂŒher kommt als mein erster Sohn, er kam bei 26+1 (27 Woche)😭
Ich werde jetzt um jeden verdammten Tag kĂ€mpfen und hoffe wirklich wir schaffen es wenigstens bis zur 30 Woche oder mehr. Aber 30 wĂ€re schon mein Traum. Ich glaube an mich und dem Kleinen KĂ€mpfer in meinem Bauch, wir sind stark genug um es zu schaffen, egal wie. 🙏đŸ’ȘđŸŒđŸ˜‡
Wehen oder andere Beschwerden habe ich nicht und dass ist schon mal gut.

Sowie es sich auch angehört hat, werde ich schwanger dieses Krankenhaus nicht mehr verlassen. Ich hoffe ja das es sich wieder einpendelt und ich vielleicht doch noch zuhause ein wenig von der Schwangerschaft genießen darf.đŸ˜«đŸ˜Ș

Aber ich weiß ja fĂŒr was ich es tue.đŸ‘¶đŸŒđŸ˜‡

Mein Erstgeborenen vermisse ich natĂŒrlich auch tierisch. Durch Corona ist es ja nochmal schwieriger und du darfst auch kein Besuch empfangen. 😭

Sorry fĂŒr den langen Ausheultext.
Ich mĂŒsste es einfach loswerden.

Liebe GrĂŒĂŸe
Angi mit đŸ§’đŸŒđŸ’™ (3 Jahre) an der Hand, đŸ‘¶đŸŒđŸ’™ (24+6 SSW) noch im Bauch und 6 ⭐ Sternchen im Herzen ❀

1

Ach vergessen zu erwĂ€hnen mein Erstgeborener kam nicht wegen mangelnder Versorgung. Sondern bei ihm hatte ich ein verkĂŒrzten GebĂ€rmutterhals und leichte Wehen. Nach 4 Tagen haben sie mich aber bei 1,6 cm GebĂ€rmutterhals entlassen, da er stabil geblieben ist und die Lungenreife gegeben wurde. Wehen hatte ich auch keine mehr. Ja Ende vom lieb, ein Tag nach Entlassung zuhause wieder Wehen bekommen und dann kam er auch 5 Stunden spĂ€ter spontan zur Welt.

2

Hallo.
Lass sich erstmal drĂŒcken.
Ich hatte auch einen ks wegen schlechter Versorgung. Und wollte auf keinen Fall einen ks. Aber wenn es fĂŒr das Kind das beste ist, machen wir Mamas, doch alles was möglich ist. Der Eingriff war auch wirklich nicht schlimm. Die Schmerzen danach sind kacke, aber dagegen kann man Tabletten nehmen, wurde beim nĂ€chsten Mal auch nicht damit geizen.
Ich habe viel Wasser getrunken in der Zeit im Krankenhaus, ob es das gebracht hat? Wer weiß, versuch ist es aber wert.
Ich hab mit einer schlechten Versorgung noch 4 Wochen durchgehalten.
Ich drĂŒck dir die Daumen.
Liebe GrĂŒĂŸe

4

Das ist schön zuhören, dass du noch 4 Wochen mehr geschafft hast. Darf ich fragen, wann du schlussendlich den Kaiserschnitt bekommen hast?

Ja ich hab richtig Angst vorm Kaiserschnitt, aber was dann sein muss, muss sein.
Ich hoffe einfach, dass wir jetzt noch eine ganze Weile schaffen werden.
Wie geht es deinem Zwerg denn jetzt?

Mein Erstgeborener ist mittlerweile mit Reif geborenen gleichgestellt, was mich sehr freut, aber hĂ€tte alles auch anders werden können. Er ist zwar immer noch sehr klein und leicht aber, dass finden die Ärzte in der Norm.

Danke fĂŒr dein Zuspruch. 😊

3

Guten Morgen liebe Angi.

Ende letzten Jahres habe ich ungefÀhr das gleiche durch wie du.
Eigentlich war ich nur wegen zu hohen Blutdruck vorsorglich beim Doppler, daraus wurde dann eine schlechte Versorgung und Wachstumsretadierung in der 23ssw. Unsere kleine war leider von Anfang an schlecht gewachsen, was meinem Frauenarzt nie wirklich aufgefallen war.
Das erste Mal war ich Ende November 10 Tage stationĂ€r bis mein Blutdruck durch Magnesium wieder sank. Schon da wurde ich ĂŒber alles aufgeklĂ€rt was wĂ€re wenn die kleine jetzt schon geholt werden mĂŒsste. Hatte GesprĂ€che mit KinderĂ€rzten ĂŒber LebensfĂ€higkeit und Lungenreife Spritzen. Die Doppler Werte waren stabil und ich musste danach jede Woche zur Kontrolle kommen. Durch den Blutdruck und die schlechte Versorgung hatte ich ein hohes Risiko fĂŒr Schwangerschafts Vergiftung. Ende Dezember, 2 Tage vor Weihnachten sollte ich nochmal zur Kontrolle kommen. Ich durfte direkt wieder einchecken, weil der Doppler sich nochmal verschlechtert hatte. 2mal tĂ€glich Ctg und 1mal tĂ€glich zum Doppler. Unser MĂ€dchen war immer sehr aktiv was ein gutes Zeichen war. Mein Blutdruck war besorgniserregend mit Werten bis 160/110. Ich bekam auch vorsorglich Lungenreife Spritzen.
Die Tage vergingen bis mein Blutdruck dank Medikamente wieder in Ordnung war. Silvester und Neujahr waren bereits vorbei. Bis dahin hatte sich alles einigermaßen wieder gelegt. Doppler stabil und Blutdruck auch. Dann gab es plötzlich AuffĂ€lligkeiten im ctg die Maus war nicht mehr so aktiv was den Ärzten etwas Sorge bereitete. An einem Morgen war das ctg wieder nicht gut und im Ultraschall sah man das die kleine sehr ruhig war, ungewöhnlich ruhig. Nach einer kurzen Besprechung der OberĂ€rzte fiel die Entscheidung die kleine am selben Morgen zu holen. LĂ€nger hĂ€tte man es nicht mehr hinauszögern können und am 7.1. Um 12.05Uhr kam unser MĂ€dchen auf die Welt. Sie wog nur 630g und war 33cm groß. Aber Gott sei Dank haben wir es bis 29+2 geschafft.

Ich will die mir meiner Geschichte zeigen das jeder Tag zÀhlt, egal wie gut oder schlecht er mal ist.
Unserer Maus geht's sehr gut immoment. Komplikationen hatten wir keine bis auf eine Gelbsucht die Neugeborene öfter haben. Durch die lungenreife atmete sie von anfang an alleine brauchte bis vor wenigen Tagen nur eine Atemhilfe.
Sie wiegt jetzt 1740g und ist 40cm groß. Ihr errechneter Geburtstermin wĂ€re der 23.3 gewesen.

Ich drĂŒcke dir die Daumen das du noch weit kommst denn wie du selbst weißt jeder Tag zĂ€hlt.
Ihr schafft das.

LG Honey mit Baby MĂ€dchen (7 Wochen alt)

P.s. Sorry fĂŒr den langen Text

5

Ohje, da hast du ja auch ne ganz schöne Tortur hinter dir 😔

Ich hab auch ein erhöhtes Risiko auf Schwangerschaftsvergiftung. Mein Blutdruck ist auch eingestellt, ich nehme momentan 5x tÀglich Methyldopa 250mg (1-1-1-2 Dosierung).
Meine FrauenĂ€rztin hat momentan die BefĂŒrchtung, dass wir auf die 5 Tablette nicht erhöhen hĂ€tten sollen. Ich soll dies jetzt nochmal mit einem Arzt vom Krankenhaus besprechen.
Ob es dann wirklich an den 5 Tabletten liegt lass mal dahingestellt sein.

Mein Kleiner ist von Anfang an sehr leicht und klein, sowie bei dir auch. Am Anfang hat man gedacht ok wird er halt ein zarter, aber dann wĂŒrde festgestellt, dass die Versorgung nicht ganz Optimal ist.

GesprĂ€ch mit den KinderĂ€rzten hatten mein Partner und ich gestern auch schon. FĂŒr mich ist es nur kein Neuland ich wusste was auf mich zu kommt durch mein Erstgeborenen. FĂŒr mein Partner ist der Kleine im Bauch, das erste Kind.

Es ist schön zuhören, dass man nicht alleine ist.
Schön das alles gut gegangen ist.
Seit ihr noch im Krankenhaus oder schon zuhause? Ich wĂŒnsche euch alles Gute und eine schöne restliche KuschelzeitđŸ„°

7

Die kleine ist noch in der Kinderklinik. Die ist zum GlĂŒck nicht weit von uns entfernt.

Man denkt halt sowas passiert nur bei einem selbst und dann stellt man fest es gibt mehr mit einer identischen Geschichte als man denkt.

Ich komme gut mit allem klar und habe es gut verarbeitet auch den Kaiserschnitt wovor ich echt Angst hatte. Man wÀchst da einfach mit rein irgendwie.

LG

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen