Kolostrum ausstreichen?

Hallo ihr Lieben,

ich war vor einigen Tagen im KH zum Geburtsmodusgespräch. Mir wurde gesagt, dass ich ab 38+0 SSW mein Kolostrum aus der Brust ausstreichen kann,wenn ich möchte und vor allem habe.

Soll ja für die Kleinen sehr nahrhaft und wertvoll sein, vor allem in den Tagen wo man vielleicht noch nicht so richtig Milcheinschuss hat.

Ich hatte noch in keiner SS vorher Kolostrum in der Brust. War immer total trocken 🤭

Wie ist es bei euch ? Wie steht ihr zu dem Thema?

Merkt ihr das was kommt und sich eure Brüste vorbereiten oder ist da auch noch nichts in Sicht.

Ich bin jetzt in der 37+4 SSW und ich merke und sehe nichts.

LG
Mary

1

Ich habe zufälligerweise genau gestern über diese Thema gelesen - dort stand das ausstreichen überholt sei. Frau soll dies nicht machen. Schau mal im Internet, dort findest du bestimmt eine gute Quelle die dir weiterhelfen kann.

3

Das habe ich auch gelesen und ich mache es auch nicht. Stand viel darüber, dass man sich leicht Entzündungen holen kann usw. Ich lebe damit bestimmt seit 3 Wochen und mir geht’s gut ☺️ 😄

2

ich bin ehrlich...och versteh den Sinn dahinter nicht. Wenn Kolostrum da ist, steht es dem Kind doch ab der Geburt sowieso zur Verfügung und zwar auf natürliche Weise direkt auf der Brust und nicht aus ner Spritze/ner Flasche o.ä.

und wenn kein Kolostrum vorher da ist, kann man auch nichts ausstreichen.

Also was da ist, gebe ich meinem Kind doch dann lieber so wie es gedacht ist, statt irgendwie anders.

5

Ist was ich weiß hauptsächlich für Frauen mit Gestationsdiabetes gedacht. Weil die Kinder häufiger mit Unterzuckerung zu kämpfen haben und das natürlich verfügbare Kolostrum zu wenig sein kann.

6

ich hatte in meiner letzten Schwangerschaft SSD aber weder von meiner Ärztin, noch von meiner Hebamme, noch von den Hebammen beim Gespräch im Krankenhaus wurde das vorgeschlagen. Wenn so viel da ist, dass man es tatsächlich ausstreichen und dabei auffangen kann (ohne, dass es sofort getrocknet ist, also muss ja dann schon bisschen was sein), wird wohl die Produktion so gut laufen, dass es auch nach der Geburt ausreichend vorhanden ist, oder nicht?

weitere Kommentare laden
4

Hast du Schwangerschaftsdiabetes?

Soweit ich weiß wird es hauptsächlich da empfohlen, da die Babys mit einer Unterzuckerung auf die Welt kommen können und die Menge an natürlichen Kolostrum zu wenig sein kann um dem entgegen zu wirken.
Bevor mein Baby dann Glucose bekommt sammle ich vorher lieber Kolostrum, ist zumindest noch etwas natürliches.

Das Ausstreichen funktioniert ganz ohne Druck und ist eher ein leichtes Massieren und Streicheln und kein richtiges Streichen.
Eine Hebamme kann dir das im Normalfall zeigen. Ansonsten gibt es auch YouTube, da findet sich einiges zu dem Thema.

Bei mir kommt von alleine auch kein Kolostrum, da muss ich Hand anlegen. Bekomme ca 1ml alle zwei Tage.

12

Ich habe es nicht gemacht, obwohl ich in der letzten Schwangerschaft schon ab der 20. SSW Vormilch hatte. Warum sollte man es ausstreichen, wenn es das Baby auch gleich aus der Brust trinken kann? Das ist doch für die Milchproduktion viel besser.
Ich würde es auch jetzt nicht machen 😊 der Milcheinschuss wird schon kommen 😊

Top Diskussionen anzeigen