Schwanger, komische Fruchthöhle, panische Angst, bitte helfen.

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben :)

Ich wurde nach über einem halben Jahr probieren endlich schwanger, in einem Zyklus wo wir nur einmal...Hatten und uns zum ersten Mal nicht unter Stress gesetzt haben. Alles schön und gut...

Erster Tag der letzten Periode war am 11.01 einziger Sex war am 21.01.. Eisprung war am 24.01 ich habe einen 28 Tage Bilderbuch zyklus und spüre meinen Es immer deutlich. Erster SS test war an nmt positiv und weil ich es nicht glauben konnte machte ich drei weitere tests paar Tage später die waren ebenso positiv. Müsste heute laut online Berechnungen bei 6 + 2 sein. Und hatte von anfang an bis jetzt keine schwangerschaftszeichen außer manchmal Müdigkeit und ab und zu leichtes unterleibssziehen.

Erster Frauenarzttermin war bei 5+1. Es wurde kein Hcg etc abgenommen die Aussage war wenn sie positiv getestet haben werden sie schon schwanger sein und ich glaube ihnen mal, es folgte ein kurzer ultraschall. Aussage vom Frauenarzt war er sieht nicht wirklich was er vermutet nur eine Fruchthöhle und einen Umriss von einem Dottersack zu sehen, er ist sich aber nicht mal zu 50 Prozent sicher. Und ich bin maximal in der 3 Woche und nicht weiter und soll in 3 bis 4 Wochen wieder kommen, obwohl er eine Elss oder Bauchhöhle nicht ausschließen konnte. Darauf hin hab ich den Frauenarzt gewechselt. Bei dem war ich bei 6+0. Es wurde ein Ultraschall gemacht. Diagnose Leere fruchthöhle zu sehen ohne Inhalt die noch sehr deformiert ist. Hcg wert am 22.01 bei 4800 am 23.01 bei 5221. Der Frauenarzt sagte bei mir kann sich eigentlich nichts großartig verschoben haben da nur einmal Sex, für 6+0 sieht man viel zu wenig Außerdem gefällt ihm der Hgc Wert nicht er sei viel zu niedrig und die Fruchthöhle sieht mehr als komisch aus und er sagte ich muss mich auf eine Fehlgeburt einstellen die jeden Moment beginnen kann und wir sehen uns nächste Woche wieder. Wenns nächste Woche nicht besser aussieht im US und der Hcg nicht enorm ansteigt will er mich zur Ausscharbung schicken, er sagte die Chance sieht er nicht mal bei einem Prozent, das es was wird. Er vermutet eine nicht intakte Schwangerschaft mit Chromosomenstörungen. Bin nur noch panisch und am heulen. Kann ich wirklich schon abschließen? Sieht die fruchthöhle wirklich so seltsam aus? Dankeschön

1
Thumbnail Zoom

Hallo Anja, es tut mir sehr leid das zu lesen :( ob deine Fruchthöhle in Ordnung ist vermag ich dir nicht zu sagen, dafür hab ich keine Medizin studiert. Ich kann dir nur zeigen, wie es bei mir letzte Woche bei 5+2 aussah. Es ist zwar alles noch recht klein aber man sah laut FA Fruchthöhle, dottersack und die Embryoanlage.

Alles liebe und gute dir 😘

2
Thumbnail Zoom

Hallo, mir wurde in der 7 SSW auch gesagt, dass meine fruchthöhle komisch aussieht und es auf eine nicht intakte Schwangerschaft hindeutet. Zudem sei nichts zu erkennen. Ich nehme Progesteron und Magnesium. In der 9 SSW hat man dann einen Herzschlag gesehen und laut gyn sieht alles super aus und es sieht auch nach einer intakten Schwangerschaft aus. Ich würde mir daher an deiner Stelle erstmal nicht so viele Sorgen machen, ich weiß leichter gesagt als getan, aber innerhalb ein paar Tagen, kann sich so viel beim embryo ändern. Glaub an deinen bauchzwerg

3

Hallo,

die FH sieht wirklich nicht gut aus, obwohl der Schallwinkel ein wenig was ausmachen kann.

Aber 2 Ärzte haben dir ja bereits erklärt, dass es leider nach keiner intakten SS aussieht und der hcg Wert ist tatsächlich sehr sehr niedrig für die 6. oder sogar 7. Ssw.

Ich denke auch, dass du dich auf einen frühen Abgang einstellen musst.

Natürlich kommt einem jeder ÜZ ewig vor, wenn man einen KiWu hat, aber 6 Monate sind jetzt keine schlechte Zeit und sowas passiert leider mal.

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen