Kurze Beine und großer Kopf - Erfahrungen?

Hallo an alle,
Bei unserer Maus wurde jetzt schon öfter beim US erwähnt, dass der Oberschenkelknochen sehr kurz ist. Kam mir nie komisch vor, da mein Mann und ich jetzt auch keine Riesen sind. Jetzt scheint aber auch noch ihr Kopfumfang sehr groß zu sein. Zusätzlich hab ich ja eine Fruchtwassermenge an der oberen Norm.
Jetzt hab ich doch Panik dass etwas sein könnte. Bin jetzt in SSW 31. Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit ähnlichen Befunden und kann mich etwas „beruhigen“? Hab Angst um die Maus.
Was denkt ihr, würdet ihr „so spät“ noch eine feindiagnostik machen lassen? Bin recht jung, mein Partner auch - keine Risikofaktoren.
Danke euch! ❤️

1

Was sagt denn der Arzt dazu?
Mein Sohn hatte auch immer Oberschenkelknochen, die kürzer waren als der Toleranzbereich, ich aber damals wohl auch. Als er auf die Welt kam hatte er gefühlt kaum Bein, obwohl er 53cm lang war, haben bei den Hosen noch lange die 50er gepasst.
Auch sein Kopf war schon während der Schwangerschaft überdurchschnittlich groß und bei den U-Untersuchungen lag er immer in der obersten Perzentile. Ich habe aber auch einen Riesenschädel.

Mittlerweile ist er fast 2,5 Jahre alt, seine Beine ganz normal lang und sein Kopf auch nur noch etwas überdurchschnittlich.

Kinder kommen in allen unterschiedlichen Formen und Größen. So lange die Ärzte sich entspannt zeigen, würde ich es auch gelassen sehen.

2

Die Frage ist, was würdet ihr bei einem "negativen" Ergebnis der Feindiagnose machen?

Meine Tochter hatte schon immer einen Oberkörper, der länger als die Beine war und ihr Kopfumfang war schon im Mutterleib und bis jetzt bei der jeder U-Untersuchung (letzte war die U7) auf oder leicht über der 97er Perzentile. Sie ist kerngesund.

3

Hallo Ich kann dir sagen das diese Werte auch oft abweichen.
In meiner 1.Ss 2017 hieß es bei meinem Sohn am Ende ständig er habe einen großen Kopf und eventuell könnte ich ihn so nicht spontan entbinden (Ich bin sehr klein und schmal).
Im Endeffekt habe ich spontan entbunden,bin unter der Geburt gerissen,was mir allerdings von vornherein klar war.
Der Kopfumfang lag dann bei 37+1 bei 33cm.
Also die ganzen Sorgen und Gedanken vorher waren umsonst bzw unberechtigt.
Ich würde mich da nicht "bekloppt" machen.

Top Diskussionen anzeigen