Übelkeit macht mich wahnsinnig!:(

Ich muss mich einfach mal ausheulen...
Ich werd fast verrückt mit der blöden Übelkeit! Ich bin jetzt Mitte der 12. Woche und habe seit der 6.ssw starke Übelkeit!
Erst den ganzen Tag, seit ein paar Tagen von nachmittags an bis in die Nacht! Und es macht mich mürbe... und ich hasse es zu hören „du weißt ja wofür du es tust“... ja klar weiß ich das, aber diese Übelkeit + nen 3 jährigen Sohn durchgehend zu Hause und jeden 2.Tag meine Stieftochter zum Homeschooling X(

Es ist so ein schreckliches Gefühl, wie hält man das nur aus???:(

1

ich kann mich dir nur anschließen 😭 ich habs zwar erst seit 1 1/2 wochen, auch seit ssw6, aber ich bin komplett allein daheim, Verlobter ist auf Fortbildung 6Std entfernt.
Die Übelkeit hab ich den ganzen Tag, nichts hilft. Ich weine sehr viel weil ich mich so hilflos fühle, heute habe ich gar nichts gegessen und prompt das erste Mal erbrochen. Danach war die Übelkeit ca. 1 Stunde weg aber hab jetzt so Magenschmerzen, kann trotzdem nichts essen. Verlobter kommt am Wochenende heim und muss dann wieder zwei Wochen weg.
Hut ab, dass du es mit Kindern schaffst!
Ich stehe nur auf, wenn ich ganz dringend auf WC muss.
Gleichzeitig hab ich Angst, dass es dem Krümmel schadet und muss noch mehr weinen.
Hut ab vor allen, die dabei noch arbeiten gehen, ich kann gar nichts mehr. 😭😭😭

4

Ne, sobald alle „Pflichten“ erfüllt sind lieg ich auch nur und schlafe, bzw nachts kann ich dafür gar nicht schlafen ... warum muss das wohl so sein?!

Frag deine FA mal nach Cariban, davon hab ich wenigstens aufgehört zu Erbrechen!

5

ich frag mich auch warum wir Menschen so schwach während einer so kritischen Phase sind. die Natur hätte uns doch während der Schwangerschaft für das Kindswohl stärker machen müssen.

Ich hab nächste Woche meinen nächsten FA Termin und sprech es mal an. Vomex hilft nicht, ingwerbonbons max. 5 Minuten, essen bringt auch nix.
ich versuche sehr viel zu schlafen, aber irgendwann tut einem auch einfach nur noch alles weh vom liegen.

weitere Kommentare laden
2

Nimmst du denn irgendwas dagegen?!
Cariban? Agyrax? MCP?
Ich leide in der 2. von meinen 3 Schwangerschaften an Hyperemesis Gravidarum und erbreche seit vor dem NMT. Die Übelkeit nonstop ist allerdings fast schlimmer. Bin nun in der 20. Woche und liege noch immer häufig flach. Es ist besser,kein Vergleich mehr,aber gut ist anders.
Alles Liebe 🍀

3

Ich nehme cariban und Nausema,... manchmal ist es dann ein wenig besser, aber Eigentlich nicht 😭
Ich hab so angst, dass das noch lange anhält ...

8

Ich bin da leider kein Hoffnungsträger,da ich das bis Woche 30 hatte.
Versuch mal Gentiana Magen Globuli. 3 mal am Tag 10 Stück. Die helfen einigen.
Cariban musste ich zwei am Nachmittag nehmen. Eine hat mir nicht geholfen.
Durchhalten du arme ❤️ Und durch jammern Luft machen. 😉

6

Ich musste mich ab der 9 Woche ständig also jeden Morgen mehrmals übergeben und das hat sich durch gezogen bis zum Tag der Entbindung🙈ich fühle also mit dir mir hat leider da gegen nichts geholfen und meine Gynäkologin hat das auch irgendwie nicht wirklich interessiert.

7

Bei mir hat nur eins geholfen: Essen! Ich musste immer was essen, sobald mein Magen leer war ging es mir schlechter. Irgendwann waren dann aber auch Phasen dabei, wo es vollkommen egal war ob ich was gegessen hatte oder nicht. Würde das abklären es gibt so viele Medis dafür.

9

Oh das kenn ich gut. Man möchte sich einfach nur hin setzen und weinen.
Mir hat Akupunktur gut geholfen. Hat irgendwie den Übelkeits-Kreislauf durchbrochen und an dem Tag konnte ich normal essen. Seit dem schwankt es. Aber nicht mehr so schlimm wie am Anfang.

11

Hallo, zu Beginn ging es mir ähnlich.

Ich hatte erst Vomex... Darunter ging mir der Kreislauf flöten
Dann Cariban... Das waren glaub ich Placebos *lach* brachte nichts!

Und dann hatte meine Apothekerin die Idee es mal mit Nausema in Kombi mit Schüssler Salzen zu versuchen und ja manchmal ist weniger mehr!

Hat mir ab dem 3ten Tag geholfen.
Musste natürlich alles immer regelmäßig einnehmen aber dann wars echt ok u gut auszuhalten.

Ich hatte Schüssler salze Nr 2,5 u 8.

Ich wünsche dir alles Gute und schnelle Besserung.

15

Die Variante kannte ich noch nicht! Das werd ich mal testen!

19

Ich war auch mega skeptisch... Aber mir hat es super geholfen.

Alles Gute

12

Oh ich fühle mit dir! Ich hab zwar erst in der 8. Woche damit angefangen, aber hey 24. Woche und es ist immer noch da. Mir hilft mittlerweile nur noch Galgenhumor 🤷🏼‍♀️
Ich hab alles probiert. Essen, Ingwer, Zitronenwasser, Akupunktur, Globuli, Cariban und MCP. Irgendwann saß ich in der FrühSs am Frühstückstisch oder hing über dem Klo und hab nur noch geweint. Ich hab den Knopf dafür gehasst 😞 und besonders die Aussagen: "Nach der 12. Woche wirds besser!" Ähm nein. "Aber spätestens in der Mitte vom 2. Trimester." Wollt ihr mich verarschen? 🙄

Jetzt ist es so, dass ich nur in der Früh breche oder mir schlecht ist. Über den Tag kann ich essen. Manchmal hab ichs gar nicht, dafür aber ab mittags Sodbrennen 🥳🥳
Ich zähle die Tage bis zur Geburt, ich freu mich richtig drauf 😅

Alles ist endlich. Halt durch und fühl dich nicht schlecht, wenn du es mal so richtig satt hast 🤗 Liebe Grüße!

13

Ich weiss sooo sehr wie du dich fühlst. Laufe jetzt 3 Wochen mit heftiger Übelkeit rum, muss ständig würgen, vorallem nach dem aufstehen und bei bestimmten Gerüchen.. brechen musste ich auch schon :(

Mit Agyrax (aus belgischer Online Apotheke) kann ich halbwegs wieder Leben. Akupunktur hab ich probiert genauso wie Homöopathie.. Leider nichts gebracht.

Auch meine FA sagte gestern: das ist ekn gutes Zeichen! Aber wenn man tagein tagaus damit lebt will man einfach nur das es vorbei geht. Zwischenzeitlich kann ich mich nichtmal aufs Gummibärchen freuen weils mir so schlecht geht.. bislang hab ich zum Glück nur 2,5kg abgenommen. Etwas essen geht tatsächlich noch..

Ich denke das es bei dir aber bald besser wird wenn du mitte 12 Woche bist!
Bleib stark!!!

14

Guten Morgen.

Ich kann dich gut verstehen. 😕
Bin auch in der 12.Woche und die Übelkeit ist seit einer Weile mein treuer Begleiter. Es nervt dich über Wochen so zu fühlen...
Hab von diesen Seearmbändern,Globuli und Ingwer und Co alles durch.
Mir tut rausgehen noch ganz gut... Einfach spazieren. Allgemein mich irgendwie aufrappeln und mich bewegen.
Und ja,so alle 2 Stunden eine Kleinigkeit essen dann muss ich wenigstens eher selten spucken.
Gar nix essen macht es schlimmer 🙈
Vomex und Co meide ich,die hab ich bei meiner Tochter bekommen und war soo erledigt...
Hab den Großteil der Zeit einfach verschlafen glaub ich. Das geht diesmal mit Kind nicht,zumal es auch nur minimal geholfen hat.
Damals ging es bis zur 28.Woche, hoffe diesmal ist es früher vorbei.

Wie man das schafft? Einfach von Tag zu Tag hangeln,so blöd das klingt. Die Hoffnung das ich in Woche 12 aufwach und puff,mir geht's super hatte ich diesmal immerhin von Anfang an nicht. 🙈


LG

18

Da mich auch alles müde machte und ich mehrere Kinder versorgen muss,bekam ich MCP Stada.
Vllt ja auch eine Lösung für dich.
Alles Liebe

Top Diskussionen anzeigen