Kopf eher groß, FL und Armknochen eher kurz

Hallo Mädels,

ich schleppe mich nun seit ein paar Wochen mit einer Unruhe rum. Die Oberschenkel und Armknochen sind in der Entwicklung immer ca. 2 Wochen zurück. Der Kopf ist eher immer eine Woche voraus. Bin momentan in der 32. Ssw und war heute zur Feindiagnostik, die ich vorher nicht hatte. Meine Ärztin hat mich nur zur Beruhigung da hingeschickt, da sie nicht denkt, dass irgendwas nicht in Ordnung ist, sondern das Baby halt ein zierliches Kind ist. Kurz zu uns, ich bin 159cm klein, mein Mann 182cm. Die Degum II Spezialistin hat alles mehrfach ausgemessen und auch heute waren die Arm und Beinknochen eher kurz, Kopf eher groß und Bauchumfang normal groß. Die Knochen waren gerade und nicht irgendwie gebogen, Herz, Nieren, Gehirn, Lippen, Nase, Rücken, Hände und Füße war alles tip top, weswegen sie sagte ich könnte zwar eine weitere Diagnostik betreiben, aber die anderen Befunde sind eigentlich sehr eindeutig, so dass sie davon ausgeht, dass es einfach ein zierliches Kind ist. Versorgung ist gut, habe irgendwie eine singulare Nabelschnur oder so. Also nur zwei Stränge statt drei, aber sonst alles gut. Ich bin zwar weitestgehend beruhigt, aber ich wollte fragen, ob jemand ähnliche Erfahrung gemacht hat und die Babys es später wieder aufgeholt haben, als sie auf der Welt waren. Bei meinem Sohn damals, war alles immer super und jetzt ist es einfach anders.

LG Dersim6262

1

Ich kann dich beruhigen, bei meinem ersten Sohn war der Kopf immer 2-3 Wochen größer als der Rest. Auf die Welt kam er mit 50 cm und 38cm KU. Kerngesunder Bubi und der Kopf sieht mit 20 Monaten immer noch groß aus 😅 liebe Grüße 💙

2

Als meine mama mit mir schwanger war wurde ihr auch andauernd angst gemacht. Ich war bis zum schluss immer zu klein, entsprach überhaupt nicht der „norm“ :) ich kam dann zierlich und gesund zur welt :)

Top Diskussionen anzeigen