32. Woche, normale Beschwerden?

Huhu ihr Lieben

Ich bin heute 31+2 und irgendwie ist heute nicht mein Tag. Ja ok, die Tage davor ging es mir nicht unbedingt deutlich besser, aber heute ist die Krönung.
Ich habe schon seit geraumer Zeit Probleme (harte Bauch durchgängig, laufen und stehen bereitet mir enorme Probleme, Luft ist sehr knapp, karpaltunnelsyndrom durch die Schwangerschaft, Kreislauf ect). Also alles in allem ist diese Schwangerschaft Kacke 🙈
Vielleicht liegt es an meinem Alter (35) 🤔

So nun zu heute....

Ich war heute morgen rasch mit meinem Mann einkaufen. Da laufen war sehr sehr anstrengenden, dann die Treppen hoch ins Dachgeschoss (4. Stock), dass war die Hölle. Ich habe bestimmt 10 Minuten gebraucht. Oben angekommen ging es mit der Luft so gar nicht mehr und die Beine waren soooo schwer. Ich habe seit neusten auch Wasser in den Beinen und Füßen 🙈
Der Wurm ist auch immer sehr mobil und turnt im Bauch ordentlich umher, was mir auch Schmerzen bereitet.
Nun habe ich seit gut einer Stunde durchweg Rückenschmerzen (übern Po). Sie sind wie gesagt durchweg und manchmal zieht es bis in die Flanken, wie Seitenstechen.
Der Bauch wird nicht hart oder ähnliches. Nur manchmal wenn halt eine Übungswehe kommt.

Kennt das jemand von euch?

Ach meine Gyn und Hebamme sind der Meinung, dass der kleine Mann sicher dass etwas früher kommt, da er schon recht groß und schwer sei 🤔 das macht mich natürlich bissl wuschig.

Ich weiß gar nicht mehr wie sich Wehen anfühlen, die Schwangerschaft mit meiner Tochter ist mal locker 7 Jahre her 🙈

1

Hi. Ich kann dir so zu den Beachwerden ehrlich gesagt nix sagen ,da bei mir unerwartet die Fruchtblase geplatzt war und ich mir da sicher war es geht los 😅

Solltest du unsicher sein,würde ich einfach mal in KH anrufen und dort nachfragen.
Alles gute

2

Rückenschmerzen die sich übern Po ziehen hört sich nach Ischias an.
Versuch es mit einem warmen Bad oder Dinkelkissen. wenn du in die Wanne noch Meersalz mit reingibst, hilft es gleichzeitig gegen Wasser in den Beinen.
Du kannst auch die Beine anwinkeln (am besten in Rückenposition, sofern möglich) Beine auf jeden Fall so weit es geht neben den Bauch anziehen, dass entspannt die untere Wirbelsäule.

4

Danke für den Tipp, dass werde ich gleich Mal probieren ☺️

3

Hey :-).

Oh ich kenne die Beschwerden nur allzu gut. Bei mir war es in der 31. ssw echt schlimm. Konnte kaum laufen, jeder Schritt tat mir weh. Im Becken, in der Leiste und im Rücken hatte ich ein Ziehen bzw. Schmerzen.
Mir haben vor allem Wärme, Ruhe und Magnesium geholfen.
Meine Hebamme meint zu mir, ich solle mich schonen und sobald starker Ausfluss und oder Schleim hinzukommen, mich bei ihr melden.
Mein kleiner Mann ist auch etwas größer und schwerer ...
Ich bin gespannt. ich bin nun in der 33. ssw und mir geht es besser, mit viel Ruhe und vor allem Pausen in den Tag einbauen.
Ich drück die Daumen, dass es bei dir auch besser wird.

LG Laura & Bauchschlumpf 💙 (32+3)

5

Naja Ausfluss habe ich schon seit paar Wochen recht stark. Beim Gyn war aber immer alles super. Sie hat Abstrich gemacht zwecks Bakterien ect, aber da war alles ohne Befund.
Gbmh und war beim letzten Termin auch noch ok, ich glaub 4,2 oder so. Ich habe kommenden Freitag wieder Termin beim Frauenarzt, mal sehen was dann ist.
Im Moment bin ich absolut nicht gern schwanger 🙈

6

Hey
Fühl dich gedrückt
Mir gehts ähnlich.
Wär nicht Corona müsste ich noch als Physiotherapeutin arbeiten. Wüsste gar nicht wie ich das machen soll bzw weiß gar nicht, wie ich dass bei meinem Sohn gemacht hab, Vollzeit im Krankenhaus als Physiotherapeutin 8 Stunden am Tag. Das war vor 3 Jahren kein Problem für mich. Liegt’s doch am Alter 😅😅😅? Müsste eigentlich bis 3.3 arbeiten. Also phuuu jetzt bin ich kurz mal Corona dankbar 😅🤷‍♀️(Bevor der shitstorm kommt , nein bin ich nicht. Wir (mein Mann)haben eine Restaurant und sind finanziell am Ende 😩)
Glg

7

Von meiner Seite aus kommt da definitiv kein shitstorm ☺️
Erstmal tut es mir leid zwecks eurem Restaurant, dass ist echt Scheisse.

Ich wurde Corona bedingt gekündigt, was natürlich genauso Mist ist zumal ich dadurch nur Anspruch auf den Mindestbetrag vom Elterngeld habe 😔 aber nun gut, Gejammert wird nicht.
Jedenfalls nicht darüber...

Bei meiner Tochter damals war ich gleich im Beschäftigungsverbot. Ich habe damals als OP Schwestern gearbeitet und das Klinikum konnte mir keine andere Stelle geben 🤷
Aber in der Schwangerschaft hatte ich keine Probleme, klar bissl Wasser zum Schluss aber da war es.
Jetzt kann ich so gut wie nichts machen, dass ist so nervig. Ich möchte ehrlich gesagt nur noch, dass es vorbei ist 🙈

Top Diskussionen anzeigen