In der Schwangerschaft gegen keuchhusten impfen lassen!

Hey Mädels,

Was haltet ihr davon sich in der Schwangerschaft gegen keuchhusten impfen zu lassen?

Liebe Grüße 🤰🏽🍀💞

Keuchhusten impfen lassen

1

Habe mich vor zwei Wochen in der 37 Woche gegen Keuchhusten impfen lassen

2

Ich werde nächste Woche geimpft, dein Baby ist am Anfang geschützt.

3

Moin :)

An dieser Stelle wollte ich kurz meine Abstimmungswahl begründen.
Ich habe leider mehrfach auf der Intensivstation miterlebt, wie es Säuglingen mit Keuchhusten oder Lungenentzündung geht.
Ich finde es richtig, daß nun auch in Deutschland eine Impfung für Schwangere empfohlen und bezahlt wird - in vielen anderen EU Ländern ist dies schon seit Jahren so.
Es wird ein passiv Impfstoff gewählt (die Kombination kannst du mit deinen Frauenarzt besprechen, gibt verschiedene). Daraufhin bildet die Mutter Antikörper welche an das Kind übergehen und so für einen Nestschutz sorgen.
Mir war ausserdem wichtig, dass alle aus meinem engen Umfeld, die nach der Geburt Kontakt zum Säugling haben einen aktuellen Impfschutz haben (mein Mann, meine Freundin, die Hebamme).
Schlussendlich muss jeder dieses Entscheidungen für sich und sein Kind selbst treffen.

Alles Gute und eine schöne Kugelzeit

4

Hast du bei dem Impfschutz nur auf die Keuchhusten-Impfung geachtet oder waren dir noch andere Impfungen bei deinem Partner wichtig?

8

Hallo Wilwi,

Grundsätzlich haben mein Mann und ich die gleichen Ansichten, was das Impfen angeht. Von daher war auch alles seine Entscheidung.
Nachgefragt habe ich tatsächlich nur explizit nach dem Keuchhusten. Bei dem Rest ist er ohnehin up to date,wobei einiges ja auch nicht nach geimpft werden muss im Erwachsenenalter.
Gegen Grippe lässt er sich jedes Jahr impfen, ich tatsächlich dieses Jahr das erste Mal.

Alles Liebe

5

Huhu,

ich habe mich nicht impfen lassen, aber ich bin schlicht ein totaler Impfversager bei Keuchhusten. Ich werde für die Arbeit regelmäßig geimpft und es werden in jeder Schwangerschaft Titerproben gezogen. Ich habe absolut keine Antikörper fü4 Keuchhusten. Daher hab ich für mich persönlich auch keinen Sinn in der Impfung gesehen.

Lh

6

In der 1. SS wusste ich nicht, dass man sich gegen Keuchhusten impfen lassen soll. Daher hatte ich es damals nicht gemacht.
Meine jetzige Frauenärztin bietet viele IGEL-Leistungen an. Als sie mir von der Impfung erzählte, war ich daher erst skeptisch. Nachdem ich mich aber dazu belesen habe, habe ich es machen lassen, obwohl die letzte Auffrischung erst 2016 war. Das Kind bekommt dadurch Antikörper mit, die es sonst nicht hätte und die du dem Kind auch über die Muttermilch nicht oder nicht ausreichend mitgeben kannst.

7

Ich habe mich auch impfen lassen in der 32. Woche. Habe gleich die 5 Fach Impfung bekommen. Wenn ich doch die Möglichkeit habe, dadurch meinem Kind einen sichereren Start zu gewährleisten, Warum nicht?
Die Empfehlung dieser Impfung ist erst seid letzter Jahr da. Es gibt leider eine steigende Tendenz von Patienten. Für Säuglinge kann Keuchhusten oft tödlich enden.

Top Diskussionen anzeigen