Was würdet ihr tun? Heute ET / Verdacht auf Gestose

Hallo zusammen,

Ich komme gerade vom Frauenarzt und bin jetzt doch etwas beunruhigt.
Ich habe heute ET und meinem Baby geht es blendend, ctg ist super (keine wehen aber tolle Herztöne), Fruchtwasser ist ausreichend, Plazenta zeigt keine Verkalkung. Mein MuMu ist bei einem Zentimeter und der GMH ist verstrichen.
Aber: ich musste am Wochenende oft brechen und habe vermehrt Wasser eingelagert. Zudem hatte ich heute erstmalig Eiweiß im Urin und das nicht wenig obwohl ich erst zehn Minuten vorher auf der Toilette war.
Meine Frauenärztin äußerte daraufhin den Verdacht auf Gestose und sagte sobald mir noch Mal schlecht wird oder ich Kopfschmerzen bekomme soll ich mich im Kreissaal vorstellen dass das Kind geholt wird. Sie würde aber aufgrund des MuMu erst noch einmal abwarten ob der kleine nicht von selbst kommt.

Ich bin jetzt natürlich total unentspannt und horche nur in mich hinein, möchte da nichts riskieren.

1

Hallo ☺️

In meiner ersten SS hatte ich auch eine Gestose bzw. eine Präeklampsie allerdings in der 36 SSW. Ich wurde sofort eingewiesen am selben Abend noch wurde mein kleiner per Notsectio geholt weil es mir plötzlich sehr schlecht ging.

Ich möchte deine FA jetzt nicht schlecht machen, aber ich finde es verantwortungslos das sie dich nicht direkt eingewiesen hat. Ob sie nun einleiten oder nicht du gehörst dringend unter medizinische Beobachtung.

So eine Gestose und ich möchte es nicht übertreiben ist lebensgefährlich für dich und dein Baby.

Wie ist denn dein Blutdruck ?

Und wie geht es dir im Moment ?

Lg und alles gute 🍀
MissMavie mit dem Großen an der Hand und dem Wunder im Bauch ( 16 SSW )

2

Danke dir für die Antwort. Ja mich beunruhigt dieser Verdacht auch sehr und daher bilde ich mir auch alles mögliche gerade ein. ich hatte halt auch die ganzen Monate nie Eiweiß im Urin. Seitdem sie sagte ich soll drauf achten ob mir Übel ist, ist mir natürlich übel. Aber nicht so dass ich brechen müsste. Blutdruck ist 120/80, das ist also in Ordnung.

3

Ruf doch zur Beruhigung mal im Kreissaal an, ich bin mir sicher sie wimmeln dich mit dieser Diagnose nicht ab.

Und du darfst sicherlich kommen und wirst stationär aufgenommen.
Dann bist du beruhigt und wirst unter Beobachtung gesetzt.

Alles gute 🍀

4

Die Symptome können für eine Gestose sprechen - meistens ist es aber tatsächlich keine.

Letztendlich würde ich mich hier nicht von ein paar Laien verunsichern lassen - deine FÄ hatte bestimmt ihre Gründe, dich NICHT einzuweisen. Vllt. rufst du sie nochmal an und fragst sie, anstatt panisch zu werden. Du sagst selbst, du bildest dir alles mögliche ein.

Ärzte sind dafür da, Menschen zu helfen und zu retten, und nicht mutwillig eine Schwangere in die Gestose bzw. Präeklampsie rutschen zu lassen. Zumal dein Blutdruck absolut in Ordnung ist, und der bei unserer Wertung ein sehr wichtiges Symptom ist, wichtiger als Eiweiß im Urin, Erbrechen und Ödeme - was in den letzten Tagen der SS sehr oft vorkommt.

5

Hat deine Frauenärztin Blut abgenommen? Zumindest das sollte gemacht werden! Es gibt bestimmte Werte, die für eine Gestose geprüft werden. Ich würde morgen nochmal zum Arzt oder direkt ins Krankenhaus gehen. Bei Bauchschmerzen oder hohem Blutdruck musst du sofort ins Krankenhaus.

Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft eine Präeklampsie und das ist kein Spaß. Sowas tritt auch schleichend auf und man merkt es nicht unbedingt selbst gut.

6

Ich würde da auch nicht abwarten, bis es womöglich umschlägt.

- du lagerst Wasser ein
- du hast eine Proteinurie
- du erbracht plötzlich

Auf was wartet dein Arzt, wenn du sogar den ET erreicht hast? Ich würde direkt ins KH und sagen mir ist schlecht und ich habe teilweise arges Kopfweh. Dann bist du wenigstens schon in der Klinik und wirst kontrolliert.

Ich hatte die letzten Wochen auch Verdacht auf Gestose und wurde sehr engmaschig kontrolliert. Täglich CTG, US und BE In der Entbindungsklinik. An 37+6 wurde sie dann per KS geholt, damit es eben nicht zur Gestose kommt.

Alles Gute dir

7

Hey
Bei mir wurdeaauch abgewartet und dann war es kurz vor knapp bei der Entbindung. Ich hatte schon 2wochen vorher Probleme. Eiweiß wurde bei der letzten Untersuchung festgestellt. Wurde eingeleitet und bei der Geburt plötzlich alles schlimm. Baby war schon soweit gerutscht das kein Kaiserschnitt mehr gemacht werden konnte. Danach war mein ganzer Oberkörper blau weil sie ihn rausrücken mussten. Mir ging es lange schlecht. Ich will dir keine Angst machen aber höre auf dein Gefühl.
LG Anja

8

Ich hatte ebenfalls eine Gestose in meiner ersten Schwangerschaft und ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Lass es lieber abklären. Zumindest dein Blut sollte einmal untersucht werden. Bei mir war es in der 36. Ssw ich hatte auch extreme wassereinlagerungen und Eiweiß im Urin. Allerdings war mein Blutdruck deutlich höher aber ich hatte z.b. keine Übelkeit oder Kopfschmerzen. Ich wurde von meinem FA direkt mit dem Verdacht eingewiesen und im Kh sagte man mir, meine Werte wären nur grenzwertig aber ich solle lieber zur Überwachung da bleiben und sie wollen ein paar Tests machen. Bereits einen Tag später sagte man mir, dass ich das kh wohl nicht mehr ohne mein Kind verlassen werde und am 2. Morgen ist meine Plazenta abgerissen und es musste eine Notsectio gemacht werden.
Ich möchte dir keine Angst machen. Aber es kann wirklich schnell gehen und das sollte wenigstens einmal abgeklärt werden. Besser einmal zu viel als zu wenig.
Ich wünsche dir alles Gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen