Ich explodiere

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 22 ssw. Und das neue Jahr fing für mich überhaupt nicht an. Körperlich soweit auch seelisch. Seit meiner FG letztes Jahr habe ich jedes Mal gedacht ich bekomme keine Kinder. Obwohl alles in Ordnung war. Nun jetzt weiß ich nicht woran es liegt aber durch Corona wird die Situation auch nicht besser. Normalerweise bin ich ein Mensch dass sehr viele Hobbys hat. Ich liebe es z. B zu malen, Schwimmen, Musik hören, shoppen mit Freunden und und und. In letzter Zeit habe ich immer negative Gedanken. Alles macht mich fertig. Bin total gereizt von alles. Könnte den ganzen Tag vorm Fernseher hocken. Ständig überlege ich ob das Kind gesund auf die Welt kommt oder nicht ob es eine Frühgeburt wird oder nicht. Ob es die richtige Entscheidung war Schwanger zu werden. Das heißt doch nicht das ich das Kind nicht will, aber ständig diese Zwangsgedanken. Es macht mein Alttag kommplet fertig. Wenn ich mal das Kind nicht spüre paar Std schiebe ich sofort Panik. Würde mich ja mit EINIGEN Sachen beschäftigen, z. B würde ich gern anfangen das Kinderzimmer zu machen. Möbel zu schauen, Dekos, Klamotten usw. Aber dann kommt der Gedanke was wenn das Kind nicht auf die Welt kommt? Was wenn es eine Frühgeburt wird und die kleine Monate lang im KH bleiben muss. Ach Mensch mich macht das alles fertig. Ich lese zurzeit Bücher die mit Erziehung zu tun haben. Und dann kommt der Gedanke. Was wenn ich keine gute Mutter werde? Was wenn ich Depressionen bekomme? Oder wie heute zum Beispiel hatte ich zum aller ersten Mal STARKE seitenstiche während der Autofahrt. Dann muss ich sofort googlen und das was da alles steht macht mir Panik. Könnte einfach jede Woche zu meiner Ärztin fahren. Mein letzter Termin war vor 5 Wochen und diese Warterei ist einfach zum kotzen. MEIN Kopf explodiert einfach. Wie geht ihr mit solchen Gedanken um? Geht es jemanden der genauso ist?

1

Hallo,
Erstmal Finde ich es gut, dass du dir hier deine Gefühle von der Seele schreibst.
Bitte bitte Google nicht in der Schwangerschaft, laut Google Ergebnissen dürften wohl 90 Prozent aller Frauen keinen Kinder bekommen, weil Google immer alles dramatischer darstellt.
Zum zweiten, wenn du dir Gedanken darüber machst ob du eine gute Mutter bist, dann ist das ein Zeichen das du eine bist. Niemand macht alles perfekt, ja jede Frau möchte vermutlich eine perfekte Mama sein, aber die perfekte Mama gibt es nicht. Aber DU wirst für DEIN Kind die beste Mama sein. Hast du jemanden mit dem du über deine Gedanken sprechen kannst? Gute Freundinnen, dein Partner, deine Mama, Hebamme oder Ärztin?
In der Schwangerschaft ist es durch die Hormone und diese völlig neue Situation völlig normal auch mal zu zweifeln und ungute Gedanken zu haben, aber das positive sollte überwiegen, leider lässt Corona derzeit nicht viel Platz für positive Begegnungen.
Mir hilft ein Spaziergang im Wald zb um meinen Kopf frei zu bekommen. Und bitte bitte sprich mit deiner Hebamme oder Ärztin über all deine Ängste und Sorgen, dafür sind sie nämlich auch da.
Ich wünsch dir alles alles gute 🍀
Kopf hoch, du wirst sehen das am Ende alles gut wird 😃 in 18 Wochen hast du ein wunderschönes Baby in deinen Armen das dich bedingungslos über alles liebt
Lg Vreni mit 🐭 (2) an der Hand, 🌟 im Herzen und Krümel (7+1) im Bauch

2

Ja da hast du völlig recht. Ich denke das es einfach auch an Corona liegt, weil man zurzeit auch viel Zeit hat zum nachdenken. Sonst würde ich ja gerne mal raus gehen und mich mit anderen Menschen treffen. Ständig zuhause zu sein macht einen auch fertig finde ich. Danke für deine lieben Worte.

3

Gerne, fühl dich aus der Ferne gedrückt. Und es ist wirklich toll, dass du über deine Gefühle offen redest, viele wollen so Gefühle nicht zugeben, aber genau das ist wichtig, darüber reden, dann kann einem auch geholfen werden.

Top Diskussionen anzeigen