ständig Blutung, einfach nur noch Angsr

Hallo, ich bin jetzt 6+1 und habe bisher immer mal wieder braune Schmierblutungen gehabt, war soweit immer alles ok. An Samstagabend dann der schock über ca 4 std richtig rote Blutungen! War dann im Ktankenhaus, Fruchthülle 9,7mm war zu sehen , Blutungsursache unklar aber flüasigleit in der Gebärmutter sichtlich. :( Mit Bettruhe, Utrogest und Magnesium entlassen. Seit dem waren nur braune Schmierblutungen und ich hab ein Funken Hoffnung geschöpft. Dann vor ca 2 std aus dem nix rote(wirklich rot!) Blutung , Mittel stark. Die relativ schnell zu dunkelbraun/schwarz überging und nun kräftig braun schmieren mit roten Schlieren :(
Hab seit ein paar Tagen immrr wieder Unterleibsschmerzen aber bisher ohne tablette aushaltbar.
Ich kann nicht mehr. Ich schwanke zwischen wann ist es vorbei und Hoffnung:(
Bitte hat jemand aufbauende Worte oder ehrliche Berichte (auch die negativen Ausgabgs.
ich will nur noch klarheit. Habe so Angst.

Ich bin heute nicht mehr ins Krankenhaus, habe abrr morgen einen Fa Termin.

Ich hatte hier vir 2 Tagen schonmal mein bis dahin erlebtes geschrieben :(

1

Hallo 🙂

Das tut mir wirklich leid was du da gerade durch machen musst.
Eventuell könntest du das Progesteron erhöhen ?
Wieviel nimmst du denn und nimmst du es vaginal ?
Wurde dein HCG bestimmt ?

Ich wünsche dir alles gute 🍀
Man hört immer wieder das Blutungen in der Frühschwangerschaft vorkommen und auch ungefährlich sein können.
Ich hatte nur in der ersten SS Blutungen, wurde damals stationär aufgenommen und es ist alles gut gegangen.
Ich drücke dir also ganz fest die Daumen 🍀

2

Oh nein das tut mir leid. Leider kannst du nur abwarten. Es ist leider die alles oder nichts phase. Gut dass du morgen deinen Arzt termin hast. Wieviel utrogest nimmst du?!

3

Ich hatte in der 1 Schwangerschaft immer mal wieder Blutungen im 1. Drittel. Es wurde nie herausgefunden woher die kam.
In der jetzigen Schwangerschaft hatte ich auch immer mal wieder Blutungen ab der 7 Ssw bis pünktlich Ende der 12 Ssw. Dieses Mal war es viel mehr als in der 1. Schwangerschaft und sogar zum Schluss 3 Wochen hintereinander, mal mehr mal weniger Blut. Aber den Baby geht es super und ist prima gewachsen.

Liebe Grüße

4

Hey, ich kann dich sehr gut verstehen und habe ein paar aufbauende Worte für dich. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich ständig blutungen, mal mehr und mal weniger...habe dann Progesteron bekommen, selbst damit wurde es nur geringfügig besser. Ich hatte dauerhaft Angst, dass ich mir gewünscht habe, ich würde lieber brechen in den ersten Monaten, als so ein mist zu haben... Die Angst war für mich das schlimmste an der gesamten SS und am Ende bekam ich zwei Tage vor dem errechneten ET eine gesunde kleine Tochter :) in meiner jetzigen SS hatte ich nicht einen Tropfen Blut seit der befruchtung, man steckt echt nicht drin.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen

5

hallo ihr Lieben, danke für all die aufbauenden Worte und das Teilen eurer Erfahrungen.
Heute war ein wundervoller Tag. Ich hatte heute den Termin beim FA. Habe nach dem WE im Kopf mich schon auf die niederschmetternde Diagnose/Situation vorbereitet aber es kam alles anders.
Plötzlich war in der Fruchthöle, Dottersack mit Embryo UND HERZSCHLAG zu sehen. Es war ein unglaublicher Moment! Vor 3 Tagen im Krankenhaus noch mit richtiger Blutung (gestern auch wieder kurz) und man sah nur Fruchthöhle und viel freie Flüssigkeit in der Gebärmutter..und dann heute diese wundervolle Überraschung . Selbst meine (unglaublich sympathische und soo herzliche!) Frauenärztin war ganz überrascht und hat nach dem Krankenhausbericht nicht ganz so viel Hoffnung gehabt.

Ich bin sehr dankbar und hoffe das dieses wundervolle schlagende Herzchen in mir stark bleibt und weiter schlägt ♡

Ich wollte meine postiven Erfahrungen dazu für alle in ähnlichen Situationen mal runterschreiuben

Top Diskussionen anzeigen