Unterschiedliche Aussagen

Ich war an Silvester im Krankenhaus zum Ultraschall,da sagte mir die Ärztin meine kleine wär ein wenig zu groß, aber hauptsächlich zu schwer für die Woche.

Heute hatte ich den Termin bei meiner Gyn zum 3. trimester screening. Jetzt sagte mir die Ärztin die kleine wär in der Norm bzw sogar eher untere Norm und das zwei Wochen später. Am 31.12 soll das Gewicht bei 1400gr gewesen sein, heute, 2 Wochen später, bei 1360 gr.
Bin heute bei 29+6

Hatte das schon mal jemand? Bin jetzt etwas verwirrt und verunsichert.

Liebe Grüße 🌷

1

Oh, also ich kann dir sagen, dass ich heute bei 29+2 zum 3. Screening bei meiner Ärztin war und mein kleiner wurde auf 1625g geschätzt und da meinte sie es ist alles okay. Er ist etwas größer und schwerer als er muss, aber laut FÄ alles gut.

Ich würde mich da nicht so irre machen! Deine Maus liegt doch in der Norm :)

2

Ich habe mal gelesen, dass man nur Werte miteinander vergleichen darf, die mit dem selben Gerät und von der selben Ärztin gemacht wurden.

Die Software, die die Berechnungen macht, ist unterschiedlich, die Technik der Ärzte bei der Bedienung wohl auch. Letzten Endes sind das sowieso alles nur Schätzungen...Unser Sohn kam mit 600g mehr auf die Welt, als noch Stunden zuvor im US geschätzt....

Unser Sohn sollte auch mal 1kg innerhalb von 2 Wochen zugenommen haben... Da habe ich auch Schlucken müssen, aber meine Gyn hat dann nur abgewunken, weil ich bei einer Vertretung war.

3

Und real ist manchmal eh noch wieder anders wenn die babys da sind kann es abweichen

4

Hey,

meine kleine wurde beim FA immer etwas zierlicher gemessen.
1 Tag vor ET war ich wegen Feiertagen im Krankenhaus zum Ultraschall. Da hatt die Ärztin obwohl sie sich echt Zeit genommen hatt ein Gewicht von 3350 Gramm bei 52cm errechnet.
Bei ET +12 kam die Maus mit 3000 Gramm und 49 cm auf die Welt.
Alles nur ungefähre Werte, mach dir keine Gedanken.

Liebe Grüße

5

Vielen Dank euch allen für eure lieben und beruhigenden Antworten😊

Top Diskussionen anzeigen