Erfahrungen babywatcher

Hat jemand den zuhause schon mal gehabt und wie waren wenn eure Erfahrungen damit. Habt ihr gute Bilder damit hinbekommen lohnt es sich. Herztone kann man damit nicht hören oder? Ab welcher ssw macht es sinn wann hattet ihr es. Bin am überlegen es zu testen damit der werdende papa wenigstens etwas miterleben kann wenn er schon nicht zum Frauenarzt mit darf.

1

Ich halte absolut gar nichts davon ungeschult derartige Geräte zu nutzen und bin echt entsetzt, dass Leute tatsächlich aus Spaß an der Freude im Zweifelsfall die Gesundheit des eigenen Kindes riskieren. Das Strahlenschutzgesetz wurde gerade erst verschärft und das aus gutem Grund: damit Laien mit schlechten Geräten keinen Schaden anrichten...

4

Die DEGUM konnte bestätigen, dass Ultraschallwellen keinen Schaden anrichten. Mit Röntgenstrahlen wird ja nicht gearbeitet. ABER für die ungeborenen Kinder ist die hochfrequente "Lautstärke " unangenehm. Kurzum: nicht gefährlich und doch nicht schön

8

Nichtsdestotrotz gehören derartige Geräte in die Hände von Profis! Dazu gehören auch die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin.

Abgesehen davon wird dir garantiert kein hochwertiges, medizinisches Gerät geliefert. Und das nur um sich n paar Bilder anzusehen.

Gegen notwendige Ultraschalluntersuchungen beim Arzt sage ich auch nichts. Die wissen aber auch wie sie damit umzugehen haben. Laien nicht.

weitere Kommentare laden
2

Ich dachte nicht-medizinische Ultraschalls sind seit 2021 (aus gutem Grund) verboten?

3

Sorry aber es wurde ein Gesetz erlassen um Ungeborene vor genau sowas zu schützen...

5

Naja, es ist ja immer noch deine Entscheidung und wenn sie die Vermietung nach wie vor anbieten, dann kannst du das auch machen und es scheint nicht verboten zu sein. Dich direkt an den Pranger zu stellen, nur weil die Obrigkeit eine von Trilliarden Verordnungen angepasst hat, heißt ja nicht gleich, dass dein Baby von der Benutzung stirbt. Du bist ja selbst in der Lage zu entscheiden, ob es für dich passt oder nicht.

Ich glaube auf der Website steht von wann bis wann die Nutzung empfohlen wird und auch, ob beispielsweise Herztöne aufgezeichnet werden.
Ich glaube die Qualität ist jetzt nicht sonderlich gut und eher enttäuschend. Vielleicht kannst du eher bei deiner Ärztin mitfilmen, wenn du nachfragst? Da wird man mehr und besser sehen können.

6

Der werdende Papa kann sich qualitativ herausragende Bilder vom Frauenarzt auf Papier anschauen ;-)

7

https://www.degum.de/aktuelles/presse-medien/pressemitteilungen/im-detail/news/neue-strahlenschutzverordnung.html

11

Mal abgesehen jetzt von den ganzen anderen Antworten rund um „schädliche“ Ultraschalls und neue Strahlenschutzverordnung etc.:

Kosten und Nutzen stehen hier wohl, laut Erfahrungsberichten, in keiner Relation. Da kann man das Geld besser in andere Sachen investieren.
Wann der beste Zeitpunkt hierfür wäre, kommt natürlich drauf an, was man sehen möchte. Im letzten Trimester sieht man halt nicht mehr so viel zB. also nur einzelne Bereiche, da das Baby dann ja schon ziemlich groß ist etc.

12

Eigentlich sind doch nun solche Geräte für zu Hause verboten, würde es auch nicht zu Hause machen. Arbeite beim Arzt wenn ich Sorge habe, kann ich selbst ein Ultraschall machen, allerdings ist das aber auch medizinisches abgenommenes Gerät.

Mein Mann darf ganz normal mit zu den Untersuchungen, sofern er kann und möchte. Meine FÄ findet das ganz schlimm das werdende Väter bei manchen Praxen nicht dabei sein dürfen. Frag doch einmal ganz nett ob es nicht doch möglich ist oder ihr vielleicht einen Termin direkt zu Anfang oder Ende der Sprechstunde bekommt. Oder mit dem Handy es Filmes darfst.

Top Diskussionen anzeigen