Ist die Vaterschaft unsicher

Hallo, ich hoffe ich werde auf diesem Forum nicht verurteilt. Es geht um den Vater bzw. Erzeuger des Kindes.
Ich nehme seit ca. 2 Jahren die Pille nicht mehr.
Nun ist es so das ich am 5.6 und am 8.6 Geschlechtsverkehr mit Person A hatte. (Er ist nicht in mir gekommen, ich weiß das ist keine sichere Verhütungsmethode aufgrund der Lusttropfen.)
Am 17.6-20.6 habe ich dann meine Periode bekommen.
Laut Kalender hatte ich vom 26.6-2.7 meine fruchtbaren Tage und am 1.7 soll mein Eisprung gewesen sein. Am 1.7 hatte ich Geschlechtsverkehr mit Person B (Von dem ich der Meinung bin das er zu 100% der Vater ist. )
Meine nächste Periode hätte am 15.7 beginnen müssen die blieb aus, am 17.7 hab ich dann den Test gemacht und dieser war positiv.
Es wird wahrscheinlich eh dazu kommen das wir einen Vaterschaftstest machen werden wenn das Kind da ist, jedoch ist meine Frage käme Person A überhaupt als Erzeuger in frage ??

Danke für jede hilfreiche Antwort.

1

Naja, du wirst ja bei den Terminen sehen, wie weit du bist. Da sind ja 4 Wochen zwischen, also recht eindeutig.

Rechnerisch, falls die Periode im Juni wirklich die Periode war, kommt nur B in Frage.

2

Nein Person A kann nicht der Vater sein. ☺️

3

Hallo, also wenn du nach dem GV mit Person A deine Regel hattest sowie ich das nun jetzt verstanden habe... Dann ist es doch recht unwahrscheinlich das dieser in Frage kommt.

Alles Gute

4

Also entweder ist das jetzt ne Funfrage oder ich verstehs nicht. Wenn du im Juli noch deine Regel hattest und im August nicht mehr ist doch eigentlich klar, das es wohl im August geklappt hat...
Wenn deine Regel jedoch anders war als sonst; nur kurz oder schwächer als sonst könnte man eventuell Zweifel haben.
Aber deine Fä muss dir doch gesagt haben wie weit du bist und dir muss doch ein Et genannt worden sein, damit kann man doch zurückrechnen (28Tage Zykluslänge) und den richtigen Es feststellen.

5

...ähm von Juni und Juli reden wir hier natürlich!

Top Diskussionen anzeigen