Das sagte meine Gynäkologin heute

Hallo, wir hatten heute einen Termin beim Arzt. Ich habe seit Wochen mit vorzeitigen wehen zu kämpfen und war deswegen auch schon stationär im Krankenhaus. Nun haben wir es in die 37 Woche geschafft und ich bin fertig mit den Nerven und körperlich komplett ausgelaugt.
Andauernd wehen und mir tut alles weh. Viel Gewicht zugelegt wegen der Bettruhe.
Beim Termin heute wurde ein ctg geschrieben. Wie die letzten Wochen auch schon habe ich alle 5-7 min leichte wehen.
Bei der vaginalen Untersuchung sagte sie der Gebärmutterhals wäre fast komplett verstrichen und der Muttermund 2 cm geöffnet. Sie könnte das Köpfchen gut ertasteten es aber noch bewegen das heißt unsere Dame liegt noch nicht 100 Prozent fest im Becken. Nächster Termin in einer Woche. Sie sagte aber es könnte jederzeit los gehen und wegen den ganzen wehen könnte das auch dann Recht zügig gehen.
Was haltet ihr davon geht es wirklich bald Los. Ich bin echt durch.
Ach und Gewicht hatte sie auf ca. 2500 gr und 48 cm geschätzt.
Meine erste Tochter kam bei 37+6 mit 2510 und 46 cm.

LG Nina mit kleinem Mädchen 36+4 im Bauch und großen Mädchen 3 Jahre an der Hand 🥰

1

Hallo,
also ich würde mich freuen , wenn die Kids noch ein bisschen drin bleiben. es sei denn es besteht akute Gefahr .....
jeder Tag im Bauch zählt ja,,,,

dir aber alles Gute und lg andrea

2

Es kann niemand in die Zukunft schauen. Bei einer Schwangerschaft kann es jederzeit losgehen, aber es muss nun mal nicht.
Ich wurde in der 38. SSW mit Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung von meiner FÄ ins Krankenhaus geschickt auch mit den Worten „Sie werden das Krankenhaus bestimmt nicht ohne Kind verlassen“. Tja 3 Tage später wurde ich wieder schwanger entlassen. Weil meine FÄ in Rente ging, musste ich ab da regelmäßig ins Krankenhaus zur Kontrolle. Ich hatte auf jedem CTG Wehen und jede Hebamme immer „Da werden sie doch bestimmt gleich heute hier bleiben“. Obwohl schon in der 38. SSW alles geburtsreif war, bin ich 8 Tage über den ET gegangen. Von daher kann man es nie vorher wissen 🤷🏼‍♀️

3

Hey,

ich habe ein ähnliches wenngleich nicht identisches Thema.
Ich war auch zwei Wochen stationär wegen sehr kurzem Gebärmutterhalses mit Trichter und habe die Lungenreife erhalten (du auch?). Mein Muttermund ist zwar stand 35+0 noch verschlossen, aber der Gebärmutterhals ist nun kaum existent und sie ist schon fest im Becken. Bettruhe besteht daher auch seit der 30. Woche und es ist wirklich anstrengend - mehr für die Psyche als körperlich. Wobei ich mich jetzt schon wieder mehr bewege seit wir die 36. Woche erreicht habe.

Die Ärzte im Krankenhaus waren sehr beruhigend: erstens, weil die Ärzte selbst beruhigt sind sobald eine 3 vor der SSW steht (also 30+0), zweitens wird die Lungenreife nur bis 34+0 gegeben weil dann keine Geburten mehr aufgehalten werden und ab der 38. Woche (37+0, das ist ja bei dir schon bald) gilt das Kind nicht mal mehr als Frühchen.

Natürlich ist jeder Tag im Bauch wertvoll, aber ich glaube Stand jetzt brauchst du dir keine Sorgen mehr machen. Vielleicht würde das Kind kleinere Anpassungsstörungen haben (Saugen, Temperatur, Atmung), aber sehr wahrscheinlich nichts haben oder nichts, was nicht gut zu handeln wäre. Sehr viele Kinder brauchen zum jetzigen Zeitpunkt sogar gar keine Unterstützung mehr (wie mein Neffe, der nach 3 Tagen ganz normal Heim durfte).

Also brauchst du dir keine Sorgen machen. Versuch natürlich trotzdem dich zu schonen und jeden Tag mitzunehmen, der noch geht, um zumindest die Frühchen-Schwelle zu erreichen. Das zerrt an den Nerven, aber du bist schon so weit :).

Der Befund kann übrigens darauf hinweisen, dass es bald losgeht, aber viele Frauen berichten auch, dass sie trotzdem übertragen. Es ist reines Geduldspiel, das vollkommen nervig ist.

Wovon ich auch oft träume und was mich sehr mitnimmt ist der unterbewusste Gedanke, wie ich ein Säugling versorgen soll ohne mich bewegen zu dürfen. Das dauert jedesmal einige Zeit bis ich realisiere, dass sie 1. vermutlich keine Unterstützung bzw. wenig medizinische Unterstützung benötigen wird und 2. weil man sich dann endlich wieder "belasten" darf ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man länger als 10 Minuten am Tisch sitzt oder die Dusche bis ganz unten abzieht :D.

5

Hey, vielen Dank für deine Antwort.

Nein die Lungenreife habe ich nicht bekommen. Ich war im Krankenhaus wegen meinem Nierenstau und einer blasen und Nierenentzündung. Die Infektion hat wegen ausgelöst. Wir haben die Wehen mit Wehenhemmer wieder stoppen können. Da der Gebärmutterhals im krankenhaus nicht unter 2,5 fiel hat man mir die Lungenreife nicht geben.
Darüber hat sich meine Hebamme furchtbar.
Seit dem wehe ich aber so vor mich hin. Es ist einfach nur noch ermüdend. Ich hoffe es zieht sich nicht noch ewig.
Ich wünsche dir alles gute für deine Schwangerschaft ♥️

7

In unserem Krankenhaus haben sie auch erst ab 1,5 cm Gebärmutterhalslänge gegeben.
Die wissen schon was sie tun und du bist ja jetzt mehr als weit genug :).

Drücke dir die Daumen, dass es bis zur 38. hält und du dann von den Dauerwehen befreit wirst :)

4

Huhu

Ich hatte heute auch Termin beim Arzt :) bin 36+1 ssw und habe alle 8 min Wehen mein Muttermund ist bei 3 cm Kopf noch nicht fest aber er sagt lange dauert es nicht mehr ... der kleine wiegt ca 2900 bis 3000 Gramm kopfumpfang ca 33,6 cm und ca 50 cm lang :) bin gespannt er sagt ich soll spazieren gehen und danach baden und Spaß haben mit meinem Mann ;) damit das Ganze sich nicht noch Wochen zieht und ich dann keine Kraft mehr habe ...

Hör auf dein Körper liebes wenn deine kleine bereit ist kommt sie wenn nicht dann bringt alles auch nichts ... ich muss heute noch viel im Haushalt machen und mein Koffer fertig packen :) dann mal sehen was noch kommt heute ...

Liebe Grüße

6

Vielen Dank für meine Antwort.

Das hört sich ja sehr ähnlich zu meiner Situation an.
Ich kann kaum noch schlafen wegen den Wehen und im lockdown mit Kleinkind Zuhause weil Kita zu mit regelmäßigen Wehen hilft auch nicht.
Ich hoffe es zieht sich nicht noch ewig.

Ich wünsche dir alles gute für den Rest deiner Schwangerschaft.

8

Es kann dir keiner beantworten. Ich war am 26.05. beim Frauenarzt, da meinte meine Ärztin (Anfang / Mitte 39. woche) und da meinte meine Ärztin: sie gehen sicherlich über Termin. Muttermund geschlossen. Kopf tief im Becken. Keine Wehen. (Das war ein Mittwoch) und Montag morgen bei 39+0 ging es los mit Wehen im 4-5 Minuten Takt.

Man kann wochenlang Wehen haben, die nix bewirken und man muss eingeleitet werden, oder es passiert direkt ohne Anzeichen..

9

Ich kann nur von mir sprechen, bei Kind1
hatte ich in Woche 37 = Gebärmutterhals 1cm, Muttermund 1-2cm
und ich hab übertragen bis 40+4 😂
Wurde eingeleitet mit Blasenöffnung weil ich
da zur Kontrolle irgendwann 5cm 'offen stand ' ohne merkliche Wehen.
3 Std später war mein Kind dann da.

Also es braucht nur noch echte Wehen.. das kann in 10Min los gehen oder erst in 2 Wochen.
Alles Gute!

10

Ob es bald los geht, kann dir niemand sagen, auch nicht die Ärzte. Es ist letztlich ein bestimmtes Hormon, ausgeschüttet vom Baby selbst was das ganze ans laufen bringt.

Ich komme gerade vom FA, bin heute 37+6 und hatte das Gefühl Fruchtwasser zu verlieren. Ph Test zu Hause war auch positiv.
Mein FA könnte allerdings keinen Abgang feststellen. 🤷‍♀️ Der Kopf hat Kontakt zum Becken aufgenommen. Minimale wehentätigkeit war auf dem CTG. Die habe ich aber nicht gespürt.
Mein Arzt meinte das es sich entweder nur noch um Tage handelt oder mein Baby auch noch 2 Wochen im Bauch bleibt.
Das kann letztlich niemand sagen.

Top Diskussionen anzeigen