Nierenstau 2.-3. Grades

Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch mal nach euren Erfahrungen fragen.

Ich hatte bereits in der Schwangerschaft meines ersten Sohnes einen Nierenstau auf der rechten Seite. Nicht sehr schlimm und ohne weitere Probleme.

In dieser Schwangerschaft (aktuell 30. SSW) ist es jedoch anders. Ich bin regelmäßig zur Kontrolle beim Urologen auf Grund einer früheren Nierenbeckenentzündung. Dabei wurde jetzt ein Nierenstau 2.-3. Grades auf der rechten Seite festgestellt. Von einer Schiene rät der Arzt mir ab, da diese Frühgeburten auslösen kann. Möglich ist es wohl auch, dass sich der Befund verschlimmert und der kleine früher geholt werden muss, da die Nieren sonst zu sehr geschädigt werden. 😔

Wie sind da eure Erfahrungen? Wurdet ihr im KH behandelt? Hat sich das nach der Geburt gegeben? Frühere Einleitung?

Würde mich sehr über Erfahrungen freuen.

LG

1

Guten Morgen :D

Als ich schwanger war mit meinem Sohn, hatte ich einen Nierenstau links 3 Grades und recht 4 Grades allerdings erst ab der 37 ssw
Ich hab’s dann noch bisschen ausgehalten was echt schwer war weil das schmerzen sind, die ich keinen wünsche aber ich habe mich dann bei 38+6 einleiten lassen...
Ich fand die Schmerzen der Niere auch schlimmer wie die Geburt 😅
Ich denke meine Antwort bringt dir nicht wirklich was aber vielleicht ein kleiner Lichtblick😁
Alles Gute euch 🥰

2

Fühlt sich wie mitten in der Nacht an 😂

Lieben Dank für deine Antwort.
Ja, ich will es ja auch aushalten und kann es aktuell auch. Ich habe bisher auch nicht allzu starke Schmerzen, was den Arzt echt verwundert hatte. Daher bin ich auch gar nicht auf die idee gekommen, dass es so schlimm geworden ist.

Hat deine Niere Schäden davon getragen? Darüber mache ich mir auch Sorgen 😓

Ich will eigentlich auch eine Einleitung vermeiden. 🙄 aber wenn’s in der Not sein muss, ist es natürlich so.

3

Oh ja, das stimmt😂

Wäre auch lieber um eine Einleitung herum gekommen aber ging leider nicht anders - vielleicht war es doch ganz gut, konnte es nicht mehr erwarten mein Sohn zu sehen😁😁

Also Schäden an sich habe ich nicht wirklich behalten, das einzige was ist das ich des Öfteren jetzt eine Nierenbecken Entzündung habe🙈 ob das damit zusammen hängt weiß ich leider nicht 🤷‍♀️🙈🙈

weiteren Kommentar laden
4

Hallo, ich habe einen Nierenstau 2-3 Grades auf der rechten Seite.
Ich war das erste Mal in der 25 SSW wegen einer blasen und Nierenzündung im krankenhaus für 5 Tage.
In der 31 SSW hat der Nierenstau erneut einen harnwegsinfekt verursacht der zu vorzeitigen Wehen führte. Mit viel Wehenhemmer haben wir sie Geburt stoppen können. Ich war 10 Tage im Krankenhaus. Bis 34+0 habe ich Bettruhe verordnete bekommen.
Jetzt bin ich in der 37 SSW und der Nierenstau ist aufgrund der senkwehen besser geworden. Die schmerzen sind viel erträglicher als noch vor 2 Wochen.
LG Nina mir kleinem Mädchen im Bauch 37 SSW und großem Mädchen an der Hand 3 Jahre

5

Puh, da gehts mir ja erstaunlicherweise noch gut.
Ne Blasenentzündung hatte ich auch in der 24. Woche mit Nierenschmerzen. Da half aber Antibiotika und die Stauung war noch nicht so schlimm.

Schön, dass es dir besser geht.

Haben sie gesagt, ob du ansonsten jetzt eingeleitet wirst?

7

Meine Hebamme sagte das es wenn ich die schmerzen nicht aushalten diese Möglichkeit gibt aber im Krankenhaus ging es immer nur darum eine Geburt zu verhindern. Deshalb würde nicht über eine Einleitung gesprochen.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen