Rechnerisch 8+2, Ultraschall sagt 8+0

Hi, durch eine künstliche Befruchtung wurde ich nun wieder schwanger. Der Eisprung bzw die Empfängnis kann somit auf den Tag genau bestimmt werden. An 6+0 konnten wir einen 4mm Embryo mit Herzschlag sehen. Diese Größe entspricht auch genau 6+0. Heute an 8+2 hatte ich wieder einen Termin. Messung ergab 1,7 cm, was 8+0 entspricht. (2 mm zu klein). Ich weiß, Messfehler passieren oft, doch nein Arzt hatte mehrfach gemessen, das größte war 1,7 cm. Ich mach mir jetzt tatsächlich Sorgen, dass etwas nicht stimmt... Gerade, wenn bei 6+0 es exakt gestimmt hat und jetzt nicht mehr... Wer hatte das auch dass er in der Frühschwangerschaft mehrfach undatiert wurde ? Ich hatte bereits eine FG in der 17.ssw und hoffe nun, dass alles gut gehtm mir fällt es schwer zu vertrauen und positiv zu denken

3

Also die Kinder wachsen ja nicht nach irgendeiner Tabelle oder Liste, es gibt keine Werte an die man sich zu 100% festklammern kann. Sie wachsen nicht auf die Minute genau die einzelnen Milimeter, sondern in Schüben, schon allein deswegen solltest du dir keine Sorgen machen. Ausserdem sind es ja nur 2 Tage, genau genommen macht das 48 Stunden, meine Güte 😅 Letzendlich weiss man ja auch nicht auf die Stunde und Minute genau wann die Einnistung stattgefunden hat, das alles spielt eine Rolle. Deine Fehlgeburt tut mir leid, aber du musst dich echt entspannen, du hast noch viel vor dir, bis zur Geburt wirst du dir noch über so Einiges Gedanken machen, da sind 48 Stunden wirklich nichts besorgniserregendes.

1

Du machst dir Sorgen wegen 2 Tagen?? Wenn das jetzt 2 Wochen wären, ok. Aber zwei Tage sind doch wirklich nichts. Die Messungen sind nur so genau, wie das Kind gerade zu finden ist. Da kann es immer wieder (übrigens im gesamten Verlauf der Schwangerschaft) zu Abweichungen kommen.
Ich wurde anhand meiner Periode auf den 5. geschätzt, gemäß Ultraschall war es plötzlich der 12., beim nächsten Umtraschall dann doch der 9. 🤷‍♀️
Ja das ist normal!

2

Mach dir diesbezüglich keine Sorgen. Das kann sich beim nächsten Ultraschall wieder ändern.

Ich wurde auch anfangs wegen der Periode vordatiert. (hab unregelmäßige Zyklen) Da ich genau wusste wann mein ES war wurde ich wieder zurück datiert um 9 Tage und jetzt wieder 3 Tage vor. Sie sagte aber auch das es sich nochmal ändern kann.

4

Hallo,

ich hatte auch eine Icsi und bei 8+4 war meine Kleine 1,66 cm und meine Ärztin zufrieden. Sie hat mich auch nicht zurückdatiert obwohl mir das im Nachhinein auch ziemlich klein vorkam für die Zeit.

2 Wochen später bei 10+4 war sie dann 4cm, hat also super aufgeholt und von dem Tag an bin ich immer 2 Tage vordatiert worden. Ich bin jetzt in der 20. Woche.

Ich bin so froh, dass meine Ärztin damals nix gesagt hat, ich hätte mich sonst total verrückt gemacht. 1,7 cm bei Dir ist doch super und 2 Tage zurück ist überhaupt nicht schlimm.
Mach Dich wegen den Messwerten nicht zu sehr verrückt.

Alles Gute🍀

5

Du musst dich wirklich entspannen. Freu dich besser das es deinem Würmchen gut geht. Du wirst bis zum Ende hin immer wieder zu hören bekommen das es etwas hinterher oder weiter ist. Irgendwann werden es wahrscheinlich auch mal etwas mehr Tage oder gar eine Woche sein und trotzdem ist es normal. Die Kinder wachsen auch ausserhalb des Bauches nicht alle gleich schnell.

Hier habe ich noch einen Link da siehst du auch die Spannweite des Alters zu einer bestimmten grösse.

http://www.dr-schmid-berlin.de/ultraschall-wachstumstabelle/

6

Ich wurde auch zwei, drei Tage zurück datiert, obwohl ich meinen Eisprung genau getrackt hatte. Am Ende lag sie mit ihren 4100 g und 55 cm über der 90. Percentile und war für eine natürliche Geburt für meinen eher schmalen Körper eigentlich viel zu groß und zu schwer sodass ich kurz vor dem Not Kaiserschnitt stand. So gut ging es ihr in einem Bauch. Diese zwei Tage treffen wirklich keinerlei Aussage darüber dass dein Kind nicht gesund sein könnte.

Top Diskussionen anzeigen