Emotionaler post, suche einfach nur gleichgesinnte

Hallo ihr,

ich hoffe der post regt niemanden auf, wenn ja dann bitte einfach überlesen.

Ich wollte nur ein wenig meine Gefühle und Gedanken rauslassen.
Ich bin in der 32 ssw und nachdem ich mir die letzten Wochen kaum Sorgen und Gedanken gemacht habe, (zumindest weniger als jetzt) bin ich gerade einfach völlig fertig.
Mein Mann arbeitet die ganze Zeit und wenn er zurück kommt versuche ich für ihn da zu sein.
Die letzten Wochen waren sehr hart weil ich viel zu tun habe und wir beide noch so viel regeln müssen.

Jetzt bricht irgendwie alles über mir herein und ein Auslöser ist, dass ich meinen Kontrolltermin beim Frauenarzt vergessen hab. Ich habe zwar noch diese Woche einen Ersatz bekommen, aber das ich es einfach vergesse ist für mich Irgendwie total schlimm.
Ich habe meine wichtigen Kontrolluntersuchungen immer mit einer gewissen Zelebrierung und gewissenhaft wahrgenommen.
Und jetzt habe ich totale Schuldgefühle. Ich war in Gedanken bei so vielen Dingen und Problemen und habe nicht genug acht auf das wichtigste genommen, nämlich mein Baby...

Ich muss in 12 Tagen meine praktische Prüfung ablegen und irgendwie machen mir gefühl alle Leute Druck auch wenn es motivierend gemeint ist, das ganze vor der Entbindung zu schaffen.
Und ich habe gerade einfach das Gefühl es nicht zu schaffen.

Das baby ist seit zwei Tagen so ruhig und davor war es immer total aktiv.
Ich schlafe zu spät ein...

Und ich denke mir immer oh mein Gott, wie soll ich das jemals ertragen, wenn ich einen Fehler mach und es meinem Kind dadurch schlecht geht? Wenn ich es ausversehen verletzte, wenn es doch zu früh kommt, wenn es nicht richtig atmen kann weil ich mich zu vielen Schadstoffen ausgesetzt habe.
Oder einfach weil Gott es so will...

Wenn ich andere neugeborenen sehe muss ich dauernd weinen und ich weiss auch nicht was mit mir los ist.

Ich weiss das ist ein jammer post pur, aber ich habe gerade niemanden weder freunde noch familie die in diesen stressigen Zeiten recht viel Zeit für mich haben...

Irgendwie habe ich solche Sorgen und schuldgefühle, da ich z. B spät ins Bett gehe damit ich noch Zeit mit meinem Mann verbringen kann usw.

Corona hatte ich auch schon durch und ich bin so von Gefühlen überfordert... Mein Mann hat selbst viele Sorgen und daher möchte ich ihn kaum belasten...

Liebe Grüße und sorry nochmal 😔

1

Fühl dich gedrückt. So wie Du schreibst, hast Du ja super viel um die Ohren und da ist es total normal, dass Du gestresst und überfordert bist. Hast Du jemanden, der Dich etwas auffangen kann?

Wegen des verpassten Termins musst du Dir nicht so viele Gedanken machen. Das passiert vielen anderen auch.
Versuch Dich gezielt auch um Dich zu kümmern. Auch wenn Dein Mann Stress hat - er ist ja erwachsen und eben nicht schwanger wie Du. Und : Babys halten schon viel aus. Sie sind ja gut geschützt in Mamas Bauch. Wie sonst würden zb Babys in Kriegszeiten entstehen, wachsen und geboren...

4

Danke dir 🙏💕

Ja ein bisschen kann mich mein Mann schon auffangen. Ich denke trotzdem, dass er keine Frau ist, steht er mir doch gerade am nächsten. Kann auch niemanden treffen im Moment, wegen Corona usw.

Ja Kinder sind scheinbar sehr robust. Aber es zerreißt mir das Herz wenn ich mir vorstelle, wie zerbrechlich sie aussehen.

Vielleicht muss ich mir das anders vorstellen
Immerhin haben mein baby und ich schon viel durch.

Übrigens hat es sich heute Abend dann doch auf einmal wieder total wild gemeldet.
Es lässt sich eben nicht von mir stressen.
Das ist auch gut ☺️

Ich bin wirklich dankbar für die lieben Worte.
Und werde erst mal versuchen ganz in Ruhe zu schauen ob ich die Prüfung noch schaffe oder eben nicht.
Baby und ich bleiben most important... und mein Mann natürlich :)

Ich wünsch dir auch alles Gute.
💕

2

Hallo ☺️
Ich würde sagen, alles was du schreibst sind doch ganz normale und menschliche Gefühle. Du bist schwanger und da passiert unglaublich viel mit deinen Hormonen, dazu der Stress den du anscheinend gerade noch hast und dann darfst du auch einfach mal Sorgen haben und ängstlich sein 😊
Dein Leben wird sich ja auch mit dem Baby stark ändern und es ist eben nicht jede Frau die ganze Zeit nur voller Freude und absolut glücklich. Das ist völlig in Ordnung, so darf man sich auch mal fühlen.
Ich hatte vor kurzem auch so ne Phase wo ich regelrecht depri war und dafür hab ich mich geschämt weil ich dachte „ich bin schwanger und sollte doch einfach nur glücklich sein“ 🤷‍♀️ Stattdessen hab ich Panik bekommen und musste viel weinen. Ich hatte auch Bammel das meinem Mann gegenüber zuzugeben weil man ja auch irgendwie stark sein will und nicht wie ein kleines schwaches Mädchen wirken will, dass sich später nicht ums Baby kümmern kann 🙄
Und weißt du was... mein Mann war absolut verständnisvoll, hat mich in den Arm genommen und mir ganz viel Mut gemacht und gesagt, dass wir doch zu zweit sind und wir uns lieben und das gemeinsam meistern! 🥰
Sprich mit deinem Mann, du bekommst das Baby ja nicht alleine und immerhin wächst es in deinem Körper heran, das kann anstrengend sein, auch ohne den ganzen Stress drum rum 😏
Lass deine Gefühle zu, sie ändern sich auch wieder ☺️ Da bin ich sicher!
GLG und alle Gute für dich! 🍀
Anne

3

Hallo liebe Anne

Freut mich wirklich daß du dir den Post durchgelesen hast und mir so lieb antwortest.
Jetzt wo der Tag rum ist und ich akzeptiert hab, dass ich eben gerade total vergesslich bin geht es schon wieder.
Mein Mann ist von der Arbeit gekommen und war ganz lieb. Klar muss er grad viel arbeiten, aber er versucht was er kann und das merk ich auch wenn er da ist sehr.

Es tut sehr gut zu wissen, dass man nicht alleine ist. Es ist grad auch schwierig, man kann ja nicht eben mal ins Schwimmbad und entspannen.
Aber es hat alles schon seinen Grund denke ich.

Es ist auf jeden Fall immer besser die Gefühle zuzulassen.
Habe vorhin auch etwas geweint jetzt ist es besser ^^

Spülmaschine hab ich ausgeräumt und Wäsche aufgehängt, also bin ich nicht ganz untätig gewesen haha...

Aber klar, es fällt mir auch echt schwer, dass ich mich mal zurück nehme und mich quasi etwas schone.
Es nervt mich schon dass ich die Mülltonne nicht mehr vorschieben kann.

Vielen dank für deine Anteilnahme, ich wünsche dir auch von Herzem alles Gute 💕

11

Ja, stimmt. Corona kommt ja auch noch dazu. Diese Situation ist ja auch schon ziemlich schwierig finde ich. Schlägt mir auch alles langsam ganz schön aufs Gemüt 😕
Du bist definitiv nicht alleine! Es geht vielen so zwischendurch. Um so schöner wenn man sich im Forum bissl austauschen kann ☺️

weiteren Kommentar laden
5

Hey, meine Vorrednerinnen haben dir ja schon liebe und tröstende Worte geschrieben 🥰 da kann ich mich nur anschließen. Was ich aber dir auch sagen möchte, in der 32.SSW ging es mir ähnlich, also zumindest so, dass ich total emotional war und wegen allem total schnell weinen musste und mir auch alles zu viel wurde und die Sorgen...mein Mann musste in dieser Zeit bis heute noch extrem viel arbeiten und ich war/bin vorallem durch Corona sehr isoliert und allein. Das hielt einpaar Wochen an und das schnell losheulen ist immernoch da 😄 möchte dir sagen, dass das auch völlig normal ist mit den Hormonen ... zusätzlich zu dem, dass du ja echt viel zu tun hast. ♥️

7

Oh ihr seit alle so lieb 😳
Da würde ich am liebsten ein großes Treffen haben, ganz so wies gerade nicht geht ;)

Ich hoffe dir geht's inzwischen wieder besser, wie du ja gesagt hast.
Der Frühling kommt bald und dann wird es allein durch die Sonnenstunden wieder schöner :)

Ja wenn man den ganzen Tag so allein ist, macht es das eben auch nicht leichter.

Ich verabschiede mich mal ins bettchen und wünsche dir noch eine ruhige Nacht mit baby? 💕🙏

6

Oh je, da braucht jemand dringend eine virtuelle Umarmung 🤗

Ich denke es ist normal, dass man in solchen Phasen sehr emotional ist und sich viel zu viele Gedanken macht. Das ging mir auch so. Mal war alles ganz leicht und an anderen Tagen ganz schlimm.

Nimm dir selbst den Druck etwas raus. Du musst nicht alles schaffen, bevor das Baby kommt 🙂

Das läuft alles nicht weg!

Ich habe selbst auch meine Meisterschule unterbrochen wegen der Schwangerschaft. Das ist alles nicht dramatisch.

Viel wichtiger ist, dass es euch gut geht 🙂

8

Ja das ist wahr!
Und da ich einen körperlich anspruchsvollen Beruf habe, ist es für Außenstehende vielleicht auch nicht ganz einfach nachzuvollziehen, dass es nicht einfach nur lernen ist oder so.

Aber ich werde sehen. Am Freitag hab ich meinen Nachholtermin und bespreche am besten auch noch einmal mit meiner Frauenärztin ob sie mir eine Empfehlung geben kann bzgl. Prüfung usw.

Hauptsache dem kleinen geht's gut und das berufliche bekommen wir schon hin.

Er hat sich heut abend nochmal brav gemeldet.

Vielen dank dir 🙏💕❤️
Bin froh dass es auch viel Unterstützung hier gibt :) tut echt gut

9

Das Problem kenne ich auch. Habe einen typischen Männerberuf gelernt, also verstehe ich das sehr gut 😅

Sicherlich schaffst du das, ob jetzt oder in einem halben Jahr ist bestimmt nicht so wichtig 🙂

Freut mich, dass es dich ein wenig aufbaut 🤗 Manchmal hilft auskotzen auch einfach und man muss ein wenig betüddelt werden 😋

weiteren Kommentar laden
10

Hallöchen,

sag mal hast du vielleicht eine Hebamme? Ich denke dass du grade aufgrund deiner Hormone, dem Wissen „oh man, es wird bald ernst“ und dem Stress durch deine Prüfung sehr gestresst und somit einfach emotional überfordert bist. Ich kenne das selbst von mir, dass wenn ich viel Stress habe ich deutlich häufiger den Tränen nah bin.
Was den Termin angeht: mach dir nicht so einen Kopf, schließlich kann es durchaus in der ss passieren, dass man Dinge vergisst, das kann ganz normal sein. Bei mir musste meine Hebamme leider einmal einen Termin kurzfristig absagen, sodass ich 6 Wochen zwischen zwei Terminen hatte. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir Frauen es merken, wenn vor allem in dem späten Stadium etwas nicht passt. Daher Versuch dir nicht zu große Sorgen zu machen, denn wenn etwas ist, wirst du zum Arzt gehen weil du Verantwortungsbewusst bist! :)

Zum Thema spät schlafen.... puh.. bei mir kann man es eher früh schlafen nennen, denn seit Wochen schlafe ich nachts nicht vor 4 Uhr ein, während mein Partner ab 23 Uhr neben mir liegt und schläft.. wir haben nach seiner Arbeit oft auch nicht so viel Zeit zusammen, weil er z.B. gerne was an der Konsole spielt oder es mir vielleicht nicht so gut geht, aber wir haben das Thema schon oft besprochen, weil ich ein schlechtes Gewissen hatte und er hat mir klar gesagt, dass ich mir keine Gedanken machen muss, denn er hat ebenso ein schlechtes Gewissen wenn er zockt und sich nicht zu mir legt. Also bei dem Thema hilft einfach klar reden, herausfinden ob es was gibt was den anderen stört und einfach versuchen die letzten Wochen bis zur Geburt noch zu zweit (wie auch immer das für euch aussehen mag) zu genießen :)

Zurück zur Anfangsfrage: falls du eine Hebamme hast und ein gutes Verhältnis zu ihr würde ich vielleicht mal nach einem Termin bei ihr fragen und dort einfach mal alle Sorgen besprechen. Hebammen haben oft doch mehr Zeit und Tipps auf einer anderen Ebene, als es ein Arzt hat:)

Zieh dich nicht runter, sondern mach das beste draus und vor allem: lass dich nicht Stressen! Mach das was dir und deinem Mann gut tut und sag den anderen einfach ganz klar: wir haben alles im Griff, sobald es was neues interessantes gibt, melde ich mich. So hab ich definitiv Ruhe rein bekommen.

Viele Grüße

15

Hey :)

Vielen dank für die ausführliche Nachricht.
Ja es ist so ein komischer Zustand zwischen alles ist zu viel und doch zu wenig.

Ich habe leider nur eine Hebamme für die Nachsorge, die zwar sehr sehr gut ist. Aber eben niemand für jetzt. Irgendwie hat das nicht so hingehauen bzw. Ich habe dann vieles auf eigene Faust gemacht. Denn ich glaube das die Chemie da echt stimmen muss und das war zum Glück bei der von der Nachsorge sofort da.
Wir haben auch Ende Januar wahrscheinlich mal wieder einen Termin um das Stillen usw. zu besprechen.

Bezüglich der Prüfung habe ich halt auch viele finanzielle Ängste, denn ich werde aufgrund der schlimmen Situation ind er Gastronomie und auch meiner längeren Ausfallzeit zwecks Elternzeit nicht übernommen. Dh. Ich muss dann wahrscheinlich arbeitslosengeld beantragen und das ist schon furchtbar für mich.

Andererseits habe ich keine Ahnung ob die Situation im Mai anders wäre bzw. Besser.
Und meine Familie unterstützt mich ja zur Not. Aber es ist halt irgendwie einfach blöd, war aber ja auch meine Entscheidung also alles gut...

Und dass du erst um 4 Uhr einschlafen kannst ist ja krass 😳
Ich habe sowas auch manchmal und mit meinem Mann ist es genauso, er zockt dann erst mal und wir haben irgendwie beide ein schlechtes Gewissen 😅
Ich weil ich ihm keine Gesellschaft leiste und naja er, weil er eben direkt zum Fernseher wandert.
Kann ich aber total verstehen bei seinem stressigen Alltag.
Ja reden hilft viel und viel Verständnis und wirklich ehrlich über die Bedürfnisse und Ängste reden...
Was leichter gesagt ist, als getan.

Achja ich hab halt auch so einen megaaa leichten Schlaf. Schon immer, aber im Moment extrem. Richtig nervig.
Ich wach dann auf, nachts um 4 oder so und dann bin ich wach, weil der Kollege schnarcht haha.

🙏😉

14

Hey meine Liebe
Nimm dir paar Tage ruhe. Rede mit deinem Mann sag ihm das das du jetzt rmRuhe brauchst, du fühlst dich gestresst. Lass alles andere mal bitte sein. Denk an dich und dein Baby in deinem Körper. Das geht vor :) klar die Prüfung halt noch aber dann erstmal das.. Mach dir keinen Druck von anderen das ist nicht gut

Lg

Top Diskussionen anzeigen