Würmer im Stuhl

Heute morgen habe ich kleine weiße Würmer in meinem Stuhlgang entdeckt. Grundsätzlich ist das ja wohl sehr gut behandelbar, wenn man nicht schwanger ist. Ich bin gerade in der 11. SsW und war heute schon beim Gyn und beim Hausarzt. Keiner konnte mir wirklich weiterhelfen, welches Medikament ich nehmen kann. Haben Sie eine Tipp für mich. Ich bin wirklich verzweifelt. Hatte das schonmal jemand von euch und kennt Hausmittelchen?

1

Hey, ich hatte es Anfang letzten Jahres und hatte Vermox bekommen. Hat natürlich sofort geholfen aber in der ss darf man leider nichts nehmen. Möhre und möhrensaft soll sehr gut helfen. Und möglichst kein Zucker essen, davon ernähren die sich. Die gehen wohl aber auch irgendwann von alleine weg. Es gibt viele Menschen die das gar nicht bemerken. Alles Gute 🍀😊

2

Ab in die Apotheke und Molevac holen.
Alles wichtige bezüglich der Anzahl der Dragees steht in der backungsbeilage (abhängig von Gewicht VOR der Schwangerschaft).
Oder den Apotheker fragen!
Brauchst auch kein Rezept dafür...
Aber schade das dein gyn dir nicht helfen konnte. Meiner hat damals in Büchern gewelzt bis er etwas passendes gefunden hat!

Hatte selber Würmer in der 18.ssw. 🙄😫😫
Denk an die Wiederholung der Einnahme nach 2 Wochen.

Alles Gute dir

3

Ähm,
deine Ärzte konnten dir nicht helfen? Dabei ht Embryotox doch genau dafür eine Empfehlung: https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/mebendazol/

Ich zitieren: "Planung einer Therapie oder Planung einer Schwangerschaft unter Therapie

Bei einer behandlungspflichtigen Wurmerkrankung darf Mebendazol während der gesamten Schwangerschaft angewendet werden."

Auch das zweitgenannte passt: https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/pyrviniumembonat/

Aber: erst einmal müssen die Ärzte sagen was für "Würmer" das sind, besonders in der Schwangerschaft macht man nicht "tryanderror" sondern lässt die Fiecher bestimmen und verschreibt dann das passende Medikament.
Drum: Stuhlprobe - Bestimmung der Würmer - und dann eines der beiden Präperate

4

Dieses Medikament haben wir auch gefunden. Die Hausärztin, der Gyn und meine Hebamme. In der Packungsbeilage stehen aber leider nicht so schöne Dinge. Bei Ratten gab es Fehlbildungen der Babys

5

Hallo,
laut embryotox sind beide Mittel beim Einsatz an Menschen gut untersucht. Aber du hast recht, es gibt immer ein Risiko. Aus dem Grund sollte ja erst der "Wurm" bestimmt werden, dass man nicht erst das eine und dann das andere nehmen muss und somit ein unnötiges Risiko eingehen. Die beiden Medikamenten haben ein grds. unterschiedlichen EInsatz. Bei nicht-schwangeren egal, und bei Schwangeren eben kein Risiko, das nicht sein muss.
Und laut Datenbank gibt es eben keine Hinweise bei Menschen. Es gibt auch noch https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/niclosamid/, dass wird fälschlicher Weise oft empfohlen, ist bei manchen Bandwürmern auch die einzige sinnvolle Möglichkeit, nur steht das halt nichts im Beipackzettel weil nicht untersucht oder veröffentlich.

Drum wundert mich die Aussage deine Ärzte: das ist deren Aufgabe und wenn Sie nicht weiterkommen müssen sie sich drum kümmern bzw. an den Spezialisten überweisen. Und das die Würmer nicht bestimmt wurde wundert mich noch mehr. So einen Parasiten-PCR Test z.B. sollte Standard sein, jedenfalls in meinen Augen.

Gruß

weiteren Kommentar laden
7

Huhu ich hatte vor 7 Tage genau das gleiche Problem ,mein Frauenarzt hat mir Vermox verschrieben das sollte nur nicht in der Frühschwangerschaft genommen werden 🤷🏼‍♀️ So sagte er mir das ...meine Würmer sind weg und ich muss am Montag die Einnahme wiederholen ! Hoffe muss da nun keine Angst haben

Lg Bianca 14 ssw, Marvin 6,Luisa 10 und Kiara an der Hand 🥰

8

Mein Frauenarzt hat sich gemeint, in 2 Wochen ist es einfacher, weil ich dann im 2.Trimester bin. Da die Würmer dem Baby nicht anhaben können, werde ich bis dahin mit homöopathischen Mitteln durch die Hebamme versorgt.

Top Diskussionen anzeigen