Suche Erfahrungswerte, bzgl. Kurkuma Milch :)

Hallo ihr,

Ich wollte mal wissen wer ab und an eine Goldene milch in der schwangerschaft getrunken hat.
Ich habe mich bereits etwas informiert und eine dosis von 5 gramm kurkuma die man bei einer gekauften Mischung erreicht, sei bereits nicht zu empfehlen, bzw. es wird klar davon abgeraten da Studienlage nicht ausreichend ist und kurkuma ggfsl. Krämpfe und wehen auslösen kann, aber vor allem den Östrogenhaushalt verändert.

Jetzt habe ich gestern ein Glas getrunken und das es tat meiner Stimmung sehr sehr gut. Auch hatte ich viel mehr Energie und endlich einen schönen Kaffee und Teeersatz gefunden. Krämpfe in der Gebärmutter hatte ich keine, im Gegenteil es war eher entspannt.


Ja wahrscheinlich ein mehr oder weniger sinnlospost. Wollte aber mal wissen ob es trotzdem Menschen regelmäßig getrunken haben.
Ich brauch einfach irgendwas in der Früh um gut in den Tag zu starten und mit Kaffee und Tee und auch Getreide Kaffee is das nicht so. (vor allem jetzt im Winter)...

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

1

Seit unser Wuzi jederzeit auf die Welt kommen darf, trinke ich regelmäßig goldene Milch. Pro Tasse tu ich 1-2 Teelöffel Kurkuma hinein.
Da ich bald in der 40. ssw bin, wären mir Wehen sehr recht ☺️
Über das Östrogen hab ich noch nichts gehört, kannst du dazu mehr Infos geben?

4

Der Wuzi 🤗

Wenn ich den Artikel finde setze ich den Link hier rein.
Das curcumin beeinflusst wohl den Östrogenspiegel und das kann in der schwangerschaft den Effekt haben, dass sich die Plazenta nicht gut genug entwickelt.

Bin mir aber über den genauen Zusammenhang natürlich nicht klar.

In der 40ssw ist es bestimmt eine gute Idee.

2

Also ich würde es trinken, wenn ich Lust drauf hätte... Ist doch wie bei Zimt, das soll man ja auch nicht so viel. Ich zähle trotzdem meine Plätzchen nicht ab.

Ich denke bei einer gesunden, komplikationslosen Schwangerschaft sind solche üblichen Mengen unproblematisch.

Wenn du jetzt einen verkürzten Gebärmutterhals hättest und Risiko für Frühgeburt oder so, da schaut man doch eher dass man nicht irgendwas zu sich nimmt was da anregend wirken könnte, aber solange alles gut ist...
Muss ja wie immer keine Kanne davon sein.

Wenn alles so schnell wirken würde wie es manchmal behauptet wird gäbe es ja keine ungewollten Schwangerschaften 🙈

3

Ja da hast du recht :)

Kurkuma scheint halt schon ne krasse Wirkung zu haben. Aber ich glaube dafür müsste man es hochdosiert, über ein paar Monate einnehmen.

Am Anfang hat ich auch so Angst und da ich asiatisch liebe vieles vermieden. Jetzt ess ich eigentlich alle Gewürze die ich mag.

Ich denke eigentlich auch, dass der Körper es einem zeigt. Am Anfang der ss konnte ich echt keinen Kaffee riechen und sehen. Jetzt ist das wieder total weg. Aber nach 7 Monaten koffein Abstinez warte ich lieber noch 2 Monate hehe...

Vielen Dank für die Antwort :)

Top Diskussionen anzeigen